Das aktuelle Wetter NRW 18°C
Panorama

Bericht: Nächste "Wetten, dass..?"-Show mit Hollywood-Stars

21.10.2012 | 16:01 Uhr

Zur nächsten "Wetten, dass..?"-Sendung am 3. November in Bremen kann Moderator Markus Lanz gleich vier Hollywoodstars begrüßen: Erwartet werden Tom Hanks, Salma Hayek, Halle Berry und Kevin James, wie die "Bild am Sonntag" berichtete.

Berlin (dapd). Zur nächsten "Wetten, dass..?"-Sendung am 3. November in Bremen kann Moderator Markus Lanz gleich vier Hollywoodstars begrüßen: Erwartet werden Tom Hanks, Salma Hayek, Halle Berry und Kevin James, wie die "Bild am Sonntag" berichtete.

Vom ZDF gab es keine Stellungnahme zu dem Bericht. In Lanz' erste "Wetten dass..?"-Sendung Anfang Oktober waren vor allem deutsche Prominente wie Campino von den Toten Hosen, Schauspieler Wotan Wilke Möhring und Modezar Karl Lagerfeld gekommen.

dapd

dapd

Facebook
Kommentare
Umfrage
S-Bahnen in NRW sollen bald wieder mit Außenwerbung auf den Zügen herumfahren. Was halten Sie davon?
 
Fotos und Videos
Aus dem Ressort
Hollywoods Goldmädchen Sandra Bullock wird 50 Jahre alt
Geburtstag
Sie mag Bratwürste und Gummibärchen und hat einen fränkischen Akzent. Die Hollywoodschauspielerin Sandra Bullock hat deutsche Vorfahren. Nicht erst seit dem Kino-Hit "Gravity" reist sie auf der Erfolgswelle. Jetzt wird die Oscar-Preisträgerin 50 Jahre alt.
Obama will Zuwanderung südamerikanischer Kinder stoppen
Armut
Sie fliehen vor Armut, Hunger, Banden-Kriminalität: Fast 60.000 Kinder und Jugendliche sind seit vergangenem Herbst aus Mittelamerika illegal über die US-Grenze gekommen — allein, ohne ihre Eltern. Und Tausende haben den Weg durch die Wüste gar nicht erst geschafft.
DTM-Pilot Wehrlein schuld an Unfall im DFB-Trainingslager
Ermittlungen
Bei einer Sponsorenaktion während des Tiroler Traiingscamps der deutschen Fußball-Nationalmannschaft im Mai kam es auf einer abgesperrten Straße zu einem Unfall, bei dem zwei Menschen verletzt wurden. Nun hat die Staatsanwaltschaft Bozen die Ermittlungen abgeschlossen.
Hilfsorganisationen bleiben nach Nato-Einsatz in Afghanistan
Konflikte
Deutsche Hilfsorganisationen wollen auch über das nahende Ende des Nato-Kampfeinsatzes hinaus in Afghanistan tätig sein. Auf Anfrage der Nachrichtenagentur dpa erklärten mehrere Organisationen, dass ihre Projekte fortgeführt würden.
Cockpit fordert Vorsicht beim Überfliegen von Krisenregionen
Luftverkehr
Als Reaktion auf die jüngsten Flugzeugabstürze fordert die Pilotengewerkschaft Cockpit neue internationale Sicherheitsregeln und mehr Vorsicht beim Überfliegen von Krisenherden.