Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Unglück

Bergtragödie mit fünf Toten im Wallis - Opfer sind Touristen

03.07.2012 | 22:57 Uhr
Bergtragödie mit fünf Toten im Wallis - Opfer sind Touristen
Dieses aus einem Hubschrauber heraus aufgenommene Foto zeigt den Gipfel des Lagginhorn. Dort sind fünf Bergsteiger verunglückt.Foto: dapd

Sitten/Genf.  Bei einem Unglück in der Schweiz sind am Dienstag fünf Bergsteiger gestorben. Die ausländischen Touristen seien gegen 13 Uhr beim Abstieg vom Lagginhorn im Kanton Wallis abgestürzt, hieß es. Wie es zu dem Unfall kam, blieb zunächst unklar - ebenso wie die Nationalität der Opfer.

Fünf ausländische Bergsteiger sind am Dienstag im Schweizer Kanton Wallis in den Tod gestürzt. Das Unglück ereignete sich nach Polizeiangaben gegen 13 Uhr am Lagginhorn. Die Alpinisten hatten den Gipfel des rund 4.000 Meter hohen Bergs erfolgreich erklommen, auf dem Rückweg stürzten sie jedoch mehrere hundert Meter in die Tiefe.

Ein sechstes Mitglied der Gruppe war beim Aufstieg wegen Unwohlseins rund 100 Meter unterhalb des Gipfels zurückgeblieben. Die anderen setzten ihren Weg fort. Nach dem Unglück alarmierte der zurückgebliebene Bergsteiger sofort die Walliser Rettungsorganisation. Die Einsatzkräfte konnten jedoch nur noch den Tod der fünf Alpinisten feststellen. Der überlebende Bergsteiger wurde mit einem Hubschrauber ins Tal gebracht.

Schnee kann Aufstieg am Lagginhorn gefährlich machen

Wie es zu diesem Unfall kam, war zunächst noch unklar. Die zuständige Staatsanwaltschaft hat eine Untersuchung eingeleitet. Ein Polizeisprecher erklärte, mit Angaben zur Nationalität der Opfer sei frühestens am Mittwoch zu rechnen.

Der Lagginhorngipfel liegt im Saas-Tal, rund zehn Kilometer von der italienischen Grenze entfernt. Er gilt unter Alpinisten als einer der weniger schwierigen Berge über 4.000 Meter Höhe, durch Schnee kann der Aufstieg allerdings tückisch werden. (dapd)



Kommentare
Aus dem Ressort
Rätsel nach US-Schulschießerei mit 2 Toten und 4 Verletzten
Kriminalität
Nach einer Schießerei in einer US-Schule mit zwei Toten und vier Verletzten rätseln Polizei und Einwohner über das Motiv. Ein 14-Jähriger hatte am Freitag in einer Cafeteria der Maryville Pilchuck High School im Bundesstaat Washington plötzlich das Feuer eröffnet.
US-Fallschirmspringer bricht Baumgartners Höhen-Rekord
Luft- und Flugsport
Ein amerikanischer Fallschirmspringer hat mit einem Stratosphärensprung Experten zufolge den Höhen-Rekord des österreichischen Extremsportlers Felix Baumgartner gebrochen.
Liebes-Aus bei Fußball-Weltmeister Manuel Neuer
Leute
Fußball-Nationaltorhüter Manuel Neuer (28) und seine Freundin Kathrin Gilch haben sich getrennt.
"Ein bisschen Frieden" - Sängerin Nicole wird 50
50. Geburtstag
Nicole und "Ein bisschen Frieden". Es gibt wohl kaum eine Sängerin, die so sehr für ein Lied steht wie die deutsche Grand Prix-Siegerin von 1982. Jetzt wird Nicole 50 Jahre alt - und ihr Song bleibt ein Dauerbrenner.
The Voice of Germany - Stefanie Kloß spielt die Sexkarte aus
The Voice of Germany
Der Kampf um die besten Talente wird bei "The Voice of Germany" immer härter. In der testosteronhaltigen Luft unter den Coaches setzt Silbermond-Sängerin Stefanie Kloß ihre weiblichen Reize ein. Mit Klammer-Blues, verlockendem Augenaufschlag und Zweideutigkeit spielt die Sexkarte aus.
Umfrage
Vielen Deutschen könnte die Zeitumstellung gestohlen bleiben. Wir wüssten gerne von Ihnen: Was halten Sie von der Umstellung von Sommer- auf Winterzeit?

Vielen Deutschen könnte die Zeitumstellung gestohlen bleiben. Wir wüssten gerne von Ihnen: Was halten Sie von der Umstellung von Sommer- auf Winterzeit?