Ben Tewaag zu Geldstrafe verurteilt

Berlin..  Ben Tewaag ist zwei Jahre nach einem Fausthieb in das Gesicht einer Bekannten zu 10 200 Euro Geldstrafe verurteilt worden. Ein Berliner Amtsgericht sprach den 39-jährigen Sohn der Schauspielerin Uschi Glas (71) am Montag der versuchten Nötigung sowie der Körperverletzung schuldig. Notwehr habe nicht vorgelegen, hieß es.

Tewaag hatte erklärt, es sei im Reflex geschehen – die 27-Jährige habe ihm schmerzhaft zwischen die Beine gegriffen. Zu dem Vorfall war es nach zunächst einvernehmlichen Fesselspielen mit zwei Frauen gekommen. Das Opfer erlitt einen Jochbeinbruch. Die Anklage hatte für den Schauspieler ein Jahr Haft verlangt, die Verteidigung Freispruch.

18 Monate in Haft

Ben Tewaag gilt als schillernde Figur. So soll er vor 13 Jahren in eine Schlägerei vor der Münchner Disco P1 verwickelt gewesen sein. In den Jahren 2009/2010 war er infolge einer Verurteilung wegen Körperverletzung seiner Freundin für 18 Monate inhaftiert. Über seine Zeit im Gefängnis schrieb der mäßig erfolgreiche Schauspieler, Filmproduzent, Regisseur und Drehbuchautor den Roman „313“.