Bella Block: Die schönste Nacht des Lebens

KRIMI Sie ist eine der großen Helden-Figuren unserer Zeit: Bella Block. Grimmepreis-Trägerin Hannelore Hoger verkörpert die inzwischen pensionierte Hamburger Fahnderin so, dass sie sich von nichts und niemandem einschüchtern lässt: nicht von ihrem sarkastischen Ex-Kollegen, nicht von aufmüpfigen Segelschiff-Kadetten, nicht vom Inspekteur der Marine und schon gar nicht von politischen Würdenträgern. Block steht allein gegen alle.

Diesmal muss die knurrige Ermittlerin den Tod eines Kadetten aufklären, ausdrücklich vom Staatsanwalt bestellt. Der Dreh: Die Ruheständlerin darf gegen Regeln verstoßen, die aktive Polizisten beachten müssen. Offensichtlich, so die Botschaft von Regisseur Andreas Senn und Drehbuch-Autorin Susanne Schneider, kann nur ein Schuss Anarchie der Gerechtigkeit zum Sieg verhelfen. Ihre Feinde sind – nicht ganz originell – Korpsgeist, falsche Kumpanei, adelige Seilschaften und nicht zuletzt sexuelle Doppelmoral.

Ein eingespieltes Ensemble plus Gast-Stars wie Christian Redl und Talente wie Carolyn Genzkow überspielen manch thesenhaften Dialog in dem soliden Krimi.

ZDF, 20.15 Uhr