Ausbildung beendet - Prinz William fliegt im Schichtdienst

Prinz William war bereits während seiner Armeezeit als Rettungspilot im Einsatz, nun fliegt er für die zivile Luftrettung.
Prinz William war bereits während seiner Armeezeit als Rettungspilot im Einsatz, nun fliegt er für die zivile Luftrettung.
Foto: dpa
Was wir bereits wissen
Der britische Thronfolger Prinz William fliegt künftig als Pilot für die zivile Luftrettung im Schichtdienst. Sein Gehalt will er spenden.

London.. Prinz William (33) hat seine Ausbildung zum zivilen Rettungspiloten abgeschlossen und fliegt jetzt Hubschrauber im Schichtdienst. Der Zweite der britischen Thronfolge sei auf dem Flughafen Cambridge stationiert, teilte der Palast am Montag in London mit. Das Team der Luftrettung (East Anglian Air Ambulance (EAAA)) aus Piloten, Sanitätern und Ärzten solle Patienten in der Region innerhalb von 25 Minuten erreichen. Sein Gehalt, das der Prinz vom Rettungsdienst-Betreiber Bond Air Services bezieht, wird William dem Palast zufolge komplett an Wohltätigkeitsorganisationen spenden.

Während seiner Armeezeit ist Prinz William schon mehr als 150 Such- und Rettungseinsätze für die britische Luftwaffe geflogen. Seine Arbeit als Rettungspilot sei nun seine Haupttätigkeit, hieß es in der Mitteilung, aber sein Dienstplan werde Termine und Verpflichtungen berücksichtigen, die er im Name seine Großmutter, Königin Elizabeth II. (89), weiterhin wahrnehme. (dpa)