Das aktuelle Wetter NRW 3°C
Marionettentheater

Augsburger Puppenkiste für Erwachsene bald im Fernsehen

04.05.2012 | 07:49 Uhr
Marionettentheater für Erwachsene - das plant die Augsburger Puppenkiste gemeinsam mit dem Bayerischen Rundfunk.Foto: dapd

München.  Die Marionetten sollen im Fernsehen auch Erwachsene unterhalten - mit politischem Kabarett. So ist der Plan von Puppenkisten-Geschäftsführer Marschall. Gesendet wird das geplante neue Programm frühestens in einem Jahr. Außerdem geplant: ein Kinofilm.

Das Marionettentheater Augsburger Puppenkiste will mit dem Bayerischen Rundfunk (BR) ein Fernseh-Programmformat für Erwachsene entwickeln und einen Kinofilm produzieren.

Puppenkisten-Geschäftsführer Klaus Marschall sagte der "Süddeutschen Zeitung" laut Vorabbericht: "Wir könnten uns die Puppenkiste mit einem politischen Kabarett im Abendprogramm des Bayerischen Fernsehens vorstellen." Die ersten Gespräche über ein dauerhaftes und regelmäßiges Konzept seien gut verlaufen. "Ich bin zuversichtlich, dass wir mittelfristig zu einem schönen neuen Projekt kommen", sagte Marschall. Sendestart sei frühestens 2013.

Außerdem beschäftigten sich Puppenkiste und BR mit der Idee eines Kinofilmes für Erwachsene und Kinder. "Auch das möchten wir gerne machen und haben dazu viele Ideen", sagte Marschall. (dapd)

Augsburger Puppenkiste

 



Kommentare
05.05.2012
20:33
Augsburger Puppenkiste für Erwachsene bald im Fernsehen
von nussknacker | #1

der Mythos der Kindheit kann heute als Erwachsener nicht wiederbelebt werden!

Aus dem Ressort
Stuttgart 21 - Prozess um Wasserwerfer-Einsatz eingestellt
Bahnhof
Mehrere zum Teil schwer Verletzte und kein Urteil: Gut vier Jahre nach dem harten Wasserwerfereinsatz gegen Stuttgart-21-Demonstranten ist der Prozess gegen zwei Polizisten eingestellt worden. Die Gegner des Bahnprojekts sprechen von einem "Justizskandal".
Kino-Spots von Hanf-Lobbyisten werben für legales Kiffen
Hanf
Der Deutsche Hanfverband will im Kino zeigen, welche Nachteile ein Verbot der Droge angeblich hat. Möglich wurden die Werbe-Spots, weil Hanfverbands-Chef Wurth in einer TV-Show eine Million Euro gewann. Bei der "Millionärswahl" versprach er, das Geld für die Cannabis-Legalisierung einzusetzen.
Bizarrer Auftritt von AC/DC-Schlagzeuger vor Gericht
Drogen-Prozess
AC/DC-Schlagzeuger Phil Rudd hat einen Gerichtstermin zum Spektakel gemacht: Unrasiert und ungekämmt erschien er nach Androhung eines Haftbefehls. Rudd erzürnte den Richter, irritierte Reporter und baute fast einen Unfall. Dabei waren größere Anklagepunkte gerade wieder fallengelassen worden.
Jeder dritte Jurastudent würde die Todesstrafe einführen
Todesstrafe
Junge Jurastudenten am Anfang ihrer Ausbildung würden die Todesstrafe wieder einführen. Laut einer Studie wächst bei ihnen insgesamt der Wunsch nach höheren Strafen. Auch bei den Ermittlungsmethoden können sich die angehenden Juristen vorstellen, zu drastischen Maßnahmen zu greifen.
Proteste gegen Polizeigewalt in den USA in 170 Städten
Polizeigewalt
Die Proteste gegen die Polizeigewalt in Ferguson breiten sich aus. In New York, Los Angeles und weiteren US-Städten gingen die Menschen auf die Straßen. US-Präsident Barack Obama veruteilte die Ausschreitungen und Plünderungen. Währenddessen wird in Ferguson die Präsenz der Nationalgarde verstärkt.
Umfrage
Die Große Koalition hat sich auf die Einführung einer gesetzlichen Frauenquote geeinigt. Was halten Sie von der Maßnahme?

Die Große Koalition hat sich auf die Einführung einer gesetzlichen Frauenquote geeinigt. Was halten Sie von der Maßnahme?