Das aktuelle Wetter NRW 21°C

Breivik

Auch Justiz hält Massenmörder Breivik für geisteskrank

02.03.2012 | 17:42 Uhr

Norwegens Staatsanwaltschaft ist bereit, die strafrechtliche Unzurechnungsfähigkeit des Attentäters zu akzeptieren. Dies würde eine Haftstrafe ausschließen - der Mann, der 77 Menschen umgebracht hat, würde dann in eine Psychiatrie eingewiesen

Kontaktdaten
Grund
Begründung
Captcha Captcha

Bitte übertragen Sie den Code in das folgende Feld:

Wort unleserlich?

Umfrage
24 Jahre nach der Wiedervereinigung: Wie steht es um die Deutsche Einheit?

24 Jahre nach der Wiedervereinigung: Wie steht es um die Deutsche Einheit?

 
Aus dem Ressort
14-Jähriger soll Lehrer mit Schnürsenkel gewürgt haben
Gewalt
Ein 14 Jahre alter Schüler aus Niedersachsen soll seinen Lehrer mit einem Schnürsenkel gewürgt haben - weil dieser ihm zuvor das Handy abgenommen hatte. Die Polizei ermittelt gegen den Teenager, der auch gedroht haben soll, den 33-Jährigen umzubringen. Auf einer Klassenfahrt kam es zu dem Streit.
Krankenhaus in den USA schickte Ebola-Patienten nach Hause
Ebola
Für die USA ist ein Alptraum wahrgeworden: Der erste Ebola-Patient außerhalb Afrikas während der aktuellen Epidemie liegt auf einer Isolierstation in Texas. Zunächst hatte das Krankenhaus ihn allerdings ohne Diagnose nach Hause geschickt. Erst nach zwei Tagen wurde er aufgenommen.
Wie sich kriminelle russische Banden Deutschland aufteilen
Kriminalität
Schutzgelderpresser, Schleuser und Rauschgiftschmuggler handeln nie alleine. Doch auch bei Delikten wie Raub, Betrug, Autoklau und Ladendiebstahl sind in Deutschland zunehmend organisierte Banden am Werk. So leiten etwa ehemalige KGB-Offiziere Banden mit zehntausenden Einbrechern.
US-Feuerwehr rettet Hamster mit winzigem Sauerstoff-Schlauch
Erste Hilfe
Tierischer Erste-Hilfe-Einsatz für die Feuerwehr im US-amerikanischen Ort Lacey: Nach einem Brand haben die Einsatzkräfte dort eine Hamster-Familie beatmet. Das Foto, das ein Tier mit einem winzigen Sauerstoff-Schlauch zeigt, macht die Runde im Internet und begeistert viele Tierfreunde.
Erpresser bedroht Linda de Mol und ihre Kinder
Drohungen
Linda de Mol und ihre Familie leben in Angst: Ein Erpresser fordert viel Geld von ihrem Bruder, der als Fernsehproduzent mit "Big Brother" Milliarden verdiente. Nun gibt es ein Phantombild - der Mann hatte bei einem Bäcker Tortenstücke gekauft, die an die Privatadresse de Mols gingen.