Auch draußen kann geklettert werden

Beim Bouldern im Freien wird der Boden mit „Crashpads“, speziellen Matten, gepolstert. Vorher sollte geklärt sein: Darf man hier klettern? Droht Gefahr von Wurzeln oder Steinen? Wie steht es mit dem Umweltschutz?

Boulderspots werden oft als Geheimtipps gehandelt, eine Ausnahme bildet das „Mekka“ der Szene: die Sandsteinfelsen im Wald von Fontainebleau.