Arielle, die Meerjungfrau

Zeichentrick Wie die Zeit doch vergeht. 25 Jahre ist es nun schon her, dass Disneys Meerjungfrau im Kino auftauchte. Heute ist „Arielle“ erstmals in Deutschland im frei empfangbaren Fernsehen zu sehen. Herzlich willkommen „Unter dem Meer . . .“

Da, wo sich Meerjungfrau Arielle danach sehnt, ein Mensch zu sein. Als sie eines Tages den Menschenprinzen Eric vor dem Ertrinken rettet, verliebt sie sich unsterblich in ihn. Die böse Meerhexe Ursula verwandelt die junge Nixe für drei Tage in eine Menschenfrau.

In dieser Zeit muss sie den „Kuss der wahren Liebe“ erhalten. Klar, so etwas kann schnell kitschig werden aber das wissen die ebenso scheue wie herzliche Flunder Fabius und eine Reggae-singende Krabbe namens Sebastian gekonnt zu verhindern.

Nach eigenen Angaben wird RTL übrigens nicht die bei vielen Fans verpönte Zweitsynchronisation aus den 90er-Jahren zeigen, sondern die erste deutsche Synchronfassung senden, in der Dorette Hugo als Sprech- und Ute Lemper als Gesangsstimme der Titelfigur zu hören sind. Das macht das Vergnügen an diesem bezauberndes Unterwasserabenteuer komplett.

RTL, 20.15 Uhr