ARD und RTL: Quotenduell um 20.15 Uhr

Garmisch/Köln..  Samstagabend, Fernsehabend: Zur besten TV-Zeit der Woche konkurrieren das Erste und RTL mit aufwendigen Livesendungen um die höchsten Quoten. „Show-Event der Extraklasse“ (ARD-Eigenwerbung) gegen ein „echtes Event“ (RTL).

Das Erste setzt mit dem „Star Biathlon 2015“ auf eine bravere Variante der ProSieben-Sportshows von Stefan Raab, Allzweckwaffe Matthias Opdenhövel und Mareile Höppner moderieren live aus Garmisch-Patenkirchen. Der Name ist Konzept – acht Promis, darunter Oliver Pocher, Stefanie Hertel und Wigald Boning, treten gegeneinander an. Nicht nur im Biathlon, auch in Disziplinen wie Zipflbob-Fahren und Eiswand-Klettern. Vor einem Jahr schauten 3,82 Mio. Leute zu – ein mittelmäßiger Wert. Gegen RTL hatte die ARD damals keine Chance.

Auch heute hoffen die Kölner wieder auf den Tagessieg, wenn Dieter Bohlen, Heino und Co. zum siebten Mal in dieser Staffel Deutschlands Superstar suchen. Zwar bestimmt die Show nicht mehr die montäglichen Bürogespräche wie noch vor einigen Jahren. RTL verdient dennoch gut an seinem Oldie. Die letzte Folge verzeichnete immerhin 4,70 Mio. Zuschauer. Es verwundert also nicht, dass die ARD ausgerechnet ein DSDS-Sternchen eingekauft hat: Beim „Star Biathlon“ singt Beatrice Egli, die Gewinnerin von 2013.