Das aktuelle Wetter NRW 4°C
Flüchtlinge

Angelina Jolie zur Sondergesandten des UNHCR befördert

17.04.2012 | 15:42 Uhr
Angelina Jolie engagiert sich weiter für Flüchtlinge - jetzt als Sondergesandte.Foto: AP

Genf.  Sie war bereits Botschafterin des guten Willens für das UN-Flüchtlingshilfswerk (UNHCR), nun ist Hollywood-Star Angelina Jolie zur Sondergesandten aufgestiegen. Damit werde das Engagement der Schauspielerin gewürdigt, so der UNHCR. Jolie werde sich künftig auf große Krisen spezialisieren.

Hollywood-Schauspielerin Angelina Jolie wird sich künftig noch stärker für die Belange von Flüchtlingen weltweit einsetzen. Jolie werde zur Sondergesandten des UN-Flüchtlingskommissars Antonio Guterres befördert, teilte ein Sprecher des UN-Flüchtlingshilfswerks (UNHCR) am Dienstag in Genf mit.

Damit werde das Engagement der 36-Jährigen in den vergangenen zehn Jahren gewürdigt, das weit über ihre Aufgaben als Botschafterin des guten Willens für das UNHCR hinausgegangen sei. Dieses Amt hat Jolie seit 2001 inne, seither war sie laut UNHCR 40 Mal in Krisengebieten.

Video
Berlin, 14.02.12: Doppelte Ehrung für Angelina Jolie auf der "Cinema for Peace"-Gala am Montag – die US-Schauspielerin wurde für ihren Einsatz gegen Krieg und Völkermord sowie für ihr Regiedebüt "In the Land of Blood and Honey" ausgezeichnet.

Künftig werde die Oscar-Preisträgerin sich auf "große Krisen" spezialisieren und mehr diplomatische Aufgaben übernehmen, sagte der Sprecher. Jolie hatte erst kürzlich mit ihrem Privatleben für Schlagzeilen gesorgt, als sie die Verlobung mit ihrem langjährigen Partner Brad Pitt bestätigen ließ. Die Hollywood-Stars sind seit 2005 ein Paar. Sie haben sechs Kinder, drei von ihnen sind adoptiert. (afp)



Kommentare
Aus dem Ressort
Für Mortensen ist Schauspielen "Studium mit Vollstipendium"
Film-Star
"Aragorn" aus dem Tolkien-Meisterwerk "Herr der Ringe" ist seine bisher größte Rolle. Doch der Schauspieler Viggo Mortensen ruht sich nicht auf seinen Lorbeeren aus. Intensive Vorbereitung vor jeder Rolle ist seine Devise. Er sieht es "als Chance, alles aus einer Rolle herauszuholen".
Missbrauchs-Vorwürfe - Sammelklage gegen Bill Cosby geplant
USA
Auf den US-TV-Star Bill Cosby wächst der Druck, sich zu Vergewaltigungsvorwürfen gegen ihn zu äußern. Jetzt versucht eines der mutmaßlichen Opfer, weitere Frauen zu finden, die gegen Cosby gerichtlich vorgehen wollen.
Leiche im Fjord: Mysteriöser Mord an Deutscher in Norwegen
Prozess
Ein deutscher Auswanderer erwürgt seine Frau in Norwegen und lässt ihre Leiche in einem Fjord verschwinden. Geschah der Mord aus Eifersucht? Der Angeklagte erzählt eine andere Story.
Immer mehr Kinder werden Opfer von Menschenhändlern
Kriminalität
Unter den Opfern des weltweiten Menschenhandels sind immer mehr Kinder. In jedem dritten aufgedeckten Fall handele es sich um ein Kind, teilte das UN-Büro zur Drogen- und Verbrechensbekämpfung (UNODC) am Montag mit. Im Vergleich zum Vorjahr sei dies eine Zunahme um fünf Prozent.
Cybergewalt richtet sich zumeist gegen Frauen und Mädchen
Gewalt
Wenn im Internet geschmäht und gestalkt wird, dann sind in 80 Prozent der Fälle die Opfer weiblich. Darauf weist das NRW-Gesundheistministerium hin. Am Dienstag wird der internationale Tag gegen Gewalt an Frauen begangen.
Umfrage
Hygiene, Arbeitsrecht, Streit zwischen Konzern und Franchise-Nehmer: Viele Burger King-Filialen mussten schließen. Was denken Sie darüber?

Hygiene, Arbeitsrecht, Streit zwischen Konzern und Franchise-Nehmer: Viele Burger King-Filialen mussten schließen. Was denken Sie darüber?