Das aktuelle Wetter NRW 11°C
Angelina Jolie

Angelina Jolie von Reaktionen auf Brust-Amputation bewegt

03.06.2013 | 07:29 Uhr
Funktionen
Angelina Jolie und Ehemann Brad Pitt in Cannes: Die Unterstützung, die sie erfahren habe, habe sie "bewegt", sagte Jolie.Foto: rtr

London.  Superstar Angelina Jolie hat sich erstmals nach Bekanntwerden ihrer Brust-Amputation öffentlich geäußert. Bei einer Filmpremiere in London sagte sie, sie sei "dankbar und sehr glücklich", dass ihr Bekenntnis eine öffentliche Diskussion ausgelöst habe. Sie fühle sich wunderbar nach der Operation.

US-Schauspielerin Angelina Jolie hat sich von den positiven Reaktionen auf ihr Bekenntnis zur Brust-Amputation tief ergriffen gezeigt. Die Unterstützung, die sie erfahren habe, habe sie "bewegt", sagte Jolie am Sonntag bei der Premiere des Films "World War Z" ihres Mannes Brad Pitt in London. Sie sei "dankbar" und "sehr glücklich", dass ihr Entschluss, über ihre Amputation zu reden, zu einer Diskussion über das Thema geführt habe. Sie fühle sich "wunderbar" nach der Operation.

Mitte Mai hatte die 37-jährige Jolie ihre vorsorgliche Brust-Amputation aus Angst vor Krebs öffentlich gemacht. In der "New York Times" schilderte sie, wie ihre Mutter Marcheline Bertrand ein Jahrzehnt lang gegen Krebs kämpfte und schließlich mit 56 Jahren an Eierstockkrebs gestorben war. Ende Mai starb zudem ihre Tante an Brustkrebs .

Amputation aus Sorge vor Krebs

Von ihrer Mutter erbte Jolie das mutierte BRCA1-Gen, das erhöhtes Brust- und Eierstockkrebs-Risiko bedeutet. Ihr Brustkrebsrisiko habe bei 87 Prozent gelegen, schrieb die Schauspielerin. Deshalb habe sie sich entschlossen, das Brustgewebe auf beiden Seiten vorsorglich entfernen zu lassen. Mit der Operation habe sie das Brustkrebsrisiko auf fünf Prozent gemindert. Der Artikel sorgte weltweit für Aufsehen. (afp)

 

Kommentare
03.06.2013
16:30
Sie fühle sich wunderbar nach der Operation...
von Ichhaltsnichaus | #1

ja, die Amis freuen sich über alles Künstliche.

Aus dem Ressort
So sehen Sie, welche ihrer Facebook-Freunde Pegida-Fans sind
Facebook
Wer wissen will, welche seiner Freunde bei Pegida auf "Gefällt mir" klicken, kann das einfach herausfinden. Doch was das bedeutet, ist umstritten.
Asbest-Alarm - Roermond abgeriegelt, Outlet-Center geöffnet
Großbrand
Einen Tag nach dem Großbrand ist die Innenstadt nach wie vor wegen Asbest gesperrt. Für Unmut sorgt bei manchen, dass das Outlet-Center offen ist.
Madonna ist stinksauer - neues Album im Internet aufgetaucht
US-Popstar
Madonna erlebt gerade den Super-Gau eines jeden Pop-Stars: Ihr neues Album ist komplett ins Netz gesickert. Die Sängerin macht ihrem Ärger Luft.
Sony sagt Kinostart von umstrittenem Film "The Interview" ab
Kino
Das Filmstudie zieht Konsequenzen aus den Hacker-Angriffen gegen die Kino-Komödie. Die US-Regierung vermutet Nordkorea hinter den Attacken.
Direns Mutter brach im Gerichtssaal in Tränen aus
Prozess
Ein dummer Streich kostete den Austauschschüler Diren in den USA das Leben. Der Prozess war für die Eltern eine Qual, der Todesschütze zeigte keine...