Ahnungsloser wird kurz vor Los-Verfall zum Lotto-Millionär

Ahnungslos und dann glücklich: Erst nach wochenlangen Medienberichten über einen nicht abgeholten Millionengewinn ließ ein Schweizer Lottospieler sein Tippschein vom Dezember 2014 in einer Verkaufsstelle überprüfen - zwei Tage vor dem Verfallsdatum.

Bern.. Zunächst habe er dort am Donnerstag nur erfahren, dass der Gewinn mehr als 1000 Franken betrage und der Schein zur Prüfung eingereicht werden müsse, berichtete die Lottofirma Swisslos. Am Freitag sei dem Glückspilz dann mitgeteilt worden, dass er 1,346 Millionen Franken gewonnen habe (1,28 Millionen Euro), sagte Swisslos-Sprecher Willy Mesmer der Schweizer Nachrichtenagentur sda. "Er hat drei oder vier Mal gefragt, ob es sich nicht um einen Scherz handle."