Das aktuelle Wetter NRW 11°C
Verkehr

ADAC stellt Umfrage zum Zustand der Straßen vor

23.08.2013 | 07:29 Uhr
Funktionen
Verkehrsminister von Bund und Ländern hatten im Vorfeld angesichts vieler maroder Straßen und Brücken Alarm geschlagen.
Verkehrsminister von Bund und Ländern hatten im Vorfeld angesichts vieler maroder Straßen und Brücken Alarm geschlagen.Foto: Jens Büttner/Archiv/dpa

Düsseldorf  Der ADAC hat Autofahrer bundesweit danach gefragt, wie Straßen in Deutschland erneuert und ausgebaut werden sollten - und wo das Geld dafür herkommen soll.

Die repräsentative Umfrage, in der es etwa um die Zustimmung zu einer Pkw-Maut geht, stellt der Automobilclub heute in Düsseldorf vor. Erst im Mai hatten die Verkehrsminister von Bund und Ländern angesichts vieler maroder Straßen und Brücken Alarm geschlagen. Nordrhein-Westfalens Verkehrsminister Michael Groschek (SPD) hatte den Zustand der Straßen «dramatisch schlecht» genannt. Ihm zufolge fehlen in Deutschland jährlich 7,2 Milliarden Euro, um die Infrastruktur in Schuss zu bringen.

(dpa)

Kommentare
Aus dem Ressort
Sony sagt Kinostart von umstrittenem Film "The Interview" ab
Kino
Das Filmstudie zieht Konsequenzen aus den Hacker-Angriffen gegen die Kino-Komödie. Die US-Regierung vermutet Nordkorea hinter den Attacken.
Asbest-Alarm! Roermond abgeriegelt, Outlet-Center geöffnet
Großbrand
Dutzende Jachten sind bei einem Feuer in Roermond in Flammen aufgegangen. Dabei wurde Asbest freigesetzt. Sperrung bis Samstag. Outletcenter geöffnet.
Studentin sammelt 27.000 Euro für obdachlosen Samariter
Held
Ein Obdachloser gab einer Studentin sein letztes Geld für ein Taxi. Die junge Frau bedankte sich bei ihm mit einer Spenden-Aktion
US-Schauspieler Stephen Collins gibt Missbrauch zu
Geständnis
TV-Zuschauer kennen Collins als Pastor aus "Eine himmlische Familie": Jetzt hat der Schauspieler gestanden, Minderjährige sexuell belästigt zu haben.
Diren-Prozess in den USA - Todesschütze schuldig gesprochen
Todesschüsse
Im Prozess um die Schüsse auf den deutschen Schüler Diren Dede in den USA ist der Täter wegen vorsätzlicher Tötung schuldig gesprochen worden.
Fotos und Videos