Abgebissenes Ohr von Ordnungshüter wieder angenäht

Das Ohr eines Mannes, das ein anderer am Sonntag in Stuttgart abgebissen hatte, konnte wieder angenäht werden.
Das Ohr eines Mannes, das ein anderer am Sonntag in Stuttgart abgebissen hatte, konnte wieder angenäht werden.
Foto: dpa
Was wir bereits wissen
Der skurrile Fall um ein abgebissenes Ohr eines Ordnungshüters in Stuttgart nimmt wohl ein gutes Ende: Das Ohr wurde wieder angenäht.

Stuttgart..  Glückliche Wende im Fall einer Beißattacke auf einen Stuttgarter Knöllchenschreiber: Das vom Angreifer abgebissene und zunächst verloren gegebene Ohr ist gerettet worden. „Das Ohr ist wieder angenäht worden“, sagte ein Polizeisprecher am Montagmittag. Nähere Details hatte er nicht. Womöglich war die Diagnose des Spezialisten eine andere als die des Notarztes am Wochenende.

Derweil prüft die Staatsanwaltschaft weiter einen Haftbefehl für den Angreifer. Darüber sollte noch am Montag entschieden werden. Der betrunkene Verdächtige hatte am Sonntagnachmittag dem Ordnungshüter das rechte Ohr abgebissen. Das Opfer hatte versucht, eine Prügelei zwischen dem Mann und einem 35-Jährigen zu schlichten.

Gefahr durch Bakterien

Menschenbisse gelten als gefährlicher als die vieler Tiere, etwa von Hunden. Ursache sind potenziell gefährliche Bakterien aus der Mundflora, die übertragen werden können – häufig Streptokokken oder Staphylococcus aureus. Viren wie Hepatitis B und HIV spielen hingegen kaum eine Rolle. (dpa)