80-jährige Tänzerin begeistert bei Eckhart von Hirschhausen

Die 80-Jährige einstige Tänzerin Paddy Jones fegte am Donnerstag bei der Show „Quiz des Menschen“ moderiert von Eckhart von Hirschhausen über die Bühne.
Die 80-Jährige einstige Tänzerin Paddy Jones fegte am Donnerstag bei der Show „Quiz des Menschen“ moderiert von Eckhart von Hirschhausen über die Bühne.
Foto: ARD
Was wir bereits wissen
Paddy Jones (80) überraschte in der Show von Hirschhausen mit ihrer Salsa. Die einstige Tänzerin ist in England längst ein Star.

Essen.. Quizshows leben vom Überraschungsmoment. So auch das „Quiz des Menschen“, moderiert von Eckhart von Hirschhausen. Da erfuhren die Zuschauer am Donnerstagabend, dass Fingernägel bei Schwangeren mindestens doppelt so schnell wachsen wie bei Nicht-Schwangeren.

Doch der größte Aha-Effekt galt nicht so sehr dem Nagel des Mittelfingers, der in der Tat am schnellsten von allen wächst, sondern einer Frau namens Paddy Jones, die mit 80 Jahren über die Bühne wirbelte, als wäre sie kurz vorher in den berühmten Jungbrunnen gefallen.

Vistite Die Show-Kandidaten, die Gäste im Publikum und vermutlich so manche Zuschauer im Sofa wurden abrupt aus dem Frage-Antwort-Rhythmus gerissen, als sich die Lady völlig unerwartet das schillernd grüne Altfrauenkleid vom Leib riss. Stehende Ovationen, als der Blick auf einen schwarz glitzernden Body fiel, der reichlich Bein zeigte. Was für eine Begeisterung, als Paddy Jones wie einst Ginger Rogers über die Bühne fegte.

Paddy Jones ist die älteste „Acrobatic Salsa“ Tänzerin der Welt

Das hatte Hirschhausen gut eingefädelt. Wollte ein paar Walzerschritte hinlegen, um seinem Showmotto von der Kraft des Tanzes ein lebendiges Beispiel zu geben. Suchte im Publikum nach einer willigen Partnerin. Die meldete sich. Und schon schoben beide im Goldhochzeitsmodus übers Parkett. Was ja auch schon hübsch war. Und dann, welch Wunder, wandelte sich die behäbige Großmutter zur beinewerfenden Diva. Jahrgang 1934, älteste „Acrobatic Salsa“-Tänzerin der Welt, die natürlich eine Botschaft mit dabei hat: Sie will zeigen, wie man sich auch im Alter fit hält. Klar.

Impfung Und dann holt sie sich ihren Begleiter Nico, der höchstens halb so alt ist, und bringt ihn ins Schwitzen.. Er wirft sie hoch, er wirft sie um sich, die gute Paddy, die trotz des hohen Alters keinen Moment aus der Puste ist. Dabei hatte die Britin noch vor Kurzem gesagt, dass sie auch Schmerzen kenne, aber wenn Nico sie hochwerfe, tue ihr gar nichts mehr weh. Das soll sich ihr Doktor mal hinter die Ohren schreiben. Denn eigentlich habe er ihr geraten, für eine Weile mal auszusetzen mit dem Tanzen. Aber ein anderer sagte dann genau das Gegenteil. Und Paddy, die als junge Frau Balletttänzerin gewesen war, dann, nach langer Pause, wieder zu Cha-Cha-Cha, Walzer, Jive und Salsa fand, legte los.

In Großbritannien ist Paddy Jones ein Star

In Großbritannien wurde sie zum Star. Millionen Menschen schauen sich ihre Videos an, Tausende besuchen ihre Vorstellungen. Es seien längst nicht nur alte Leute darunter, sagt sie, sondern viele Schüler. Paddy, die in England geboren wurde, später in Spanien lebte, fühlte sich als Tänzerin schnell zum Theater hingezogen. Doch für Ehemann David hörte sie schon mit 22 Jahren wieder auf. Und fing nach seinem Tod wieder an – mit 69 Jahren.

Wann und wo immer sie kann, erzählt sie der Jugend von ihrem „fantastischen Leben“, das auch deshalb so wunderbar ist, weil sie noch im Alter an die Zukunft glaubt. „Wenn ihr einen Traum habt, dann lebt ihn. Das ist das Wichtigste überhaupt.“