Das aktuelle Wetter NRW 1°C
Kino

50 Jahre James Bond

02.10.2012 | 17:27 Uhr Zur Zoomansicht Zum Artikel
Der erste Bond wurde von Sean Connery gespielt. Der damals nahezu unbekannte Schotte war in "James Bond jagt Dr. No" (1962) der erste Kino-007 und setzte einen Standard, an dem sich jeder Nachfolger messen lassen musste. Sechsmal spielte Connery den lässigen MI6-Agenten.
Der erste Bond wurde von Sean Connery gespielt. Der damals nahezu unbekannte Schotte war in "James Bond jagt Dr. No" (1962) der erste Kino-007 und setzte einen Standard, an dem sich jeder Nachfolger messen lassen musste. Sechsmal spielte Connery den lässigen MI6-Agenten.Foto: dapd

Vor genau 50 Jahren hat der wohl berühmteste Agent aller Zeiten zum ersten Mal auf großer Leinwand die Welt gerettet: Am 5. Oktober 1962 feierte "James Bond jagt Dr. No" in London Premiere und löste damit einen bis heute andauernden Doppelnull-Kult aus. Darsteller Sean Connery verhalf der Produktion zum großen Durchbruch. Seitdem wurde der von Ex-Agent und Journalist Ian Fleming erdachte Held in 23 Verfilmungen von sechs Darstellern verkörpert, darunter Roger Moore, Timothy Dalton und der Ire Pierce Brosnan.

 

Fotostrecken aus dem Ressort
Zurück zur Gemütlichkeit
Bildgalerie
Möbelmesse
Scoopshot-Bild des Tages (2)
Bildgalerie
Fotoaktion
Schönheiten in Landes-Kostümen
Bildgalerie
Miss Universe
Boris Beckers Tochter auf dem Laufsteg
Bildgalerie
Fashion Week
Papst feiert Rekordmesse in Manila
Bildgalerie
Papst-Reise
Populärste Fotostrecken
Duisburg unter einer Schneedecke
Bildgalerie
Winterzauber
Fotos vom Karnevalsabend
Bildgalerie
Heidefreunde Boelerheide
Winterstimmung
Bildgalerie
Weiße Pracht
Erster Schnee 2015
Bildgalerie
Witten
Ludger Jesse neuer Prinz
Bildgalerie
Prunk- und Galasitzung...
Neueste Fotostrecken
KG Gemütlichkeit feiert
Bildgalerie
Gala-Sitzung
Ein langes Handball Wochenende
Bildgalerie
Handball
Hallenfußball-Kreismeisterschaft
Bildgalerie
Fotostrecke
Handball-Verbandsliga
Bildgalerie
1. Halbzeit
TuS Damen gewinnen 3:1 gegen Telstar Bochum
Bildgalerie
So sehen Siegerinnen aus
Kommentare
05.10.2012
23:21
50 Jahre James Bond - es kann nur einen geben: Sean Connery!
von ultron | #2

Ich kann mir trotzdem vorstellen, dass jemand, der mit den neueren Bondfilmen aufgewachsen ist und die Connery-Filme erst später gesehen hat, vielleicht einen Pierce Brosnan oder auch Daniel Craig besser findet. Wer allerdings wie ich damals nach dem ersten Film auch die Romane von Ian Fleming gelesen hat, weiß, dass ein Daniel Craig optisch so gar nicht Flemings 007 entspricht, schon wegen der "widerspenstigen schwarzen Haarlocke(oder Strähne)", die dem Roman-Bond immer in die Stirn fiel. Deshalb hatte ich auch mit Roger Moore anfangs so meine Schwierigkeiten(weil eigentlich auch blond und schon als "Simon Templar" oder als Lord in "Die 2" bekannt). Aber die Haarfarbe allein tuts auch nicht, wie man an George Lazenby sehen konnte. Ich habe in dem Film mit Lazenby nie den echten Bond, sondern nur einen gut aussehenden Dressmann gesehen, der sich tapfer als 007 versuchte und am Ende "Emma Peel" (Sorry, ich kann bei Diana Rigg nur an diese Serie denken) heiratete - leider ohne Happyend.

04.10.2012
11:50
50 Jahre James Bond
von Guntram | #1

OHMSS war vor allem so schön selbstironisch. Weil Lazenby die erste Neubesetzung für Bond war, gibt es gleich zu Beginn, als die gerade noch von ihm gerettete Tracy einfach davon fährt, statt in seinen Armen schmachtend dem heldenhaften Bond zu danken, den netten Kommentar "Das wär dem anderen (...also Sean Connery) nicht passiert". Und nach einem Kampf in seinem Hotelzimmer genehmigt sich Bond ein Häppchen Kaviar mit den Worten "Hmm Beluga, das hebt... die Stimmung". Doch auch bei Roger Moore gibt es ein paar nette ironische Bemerkungen, die der aktuelle Bond, aber auch Sean Connery vermissen lassen. So kommentiert Moore in Octopussy das Auftreten eines Tigers mit "Du gehörtst in den Tank". Ein Hauch von "Die 2" (dt. Übersetzung.



Funktionen
Aus dem Ressort
Bandenmitglied gesteht Ermordung von 15 Studenten in Mexiko
Massaker
Vier Monate nach dem mutmaßlichen Massaker an Studenten in Mexiko gibt es ein neues Geständnis, das auf ein kaltblütiges Verbrechen schließen lässt.
3,1 Millionen Erwerbstätige leben unter der Armutsschwelle
Einkommen
Nicht genug Geld für Heizung, nur jeden zweiten Tag ein richtiges Essen und keine Urlaubsreise: Immer mehr Erwerbstätige kommen kaum über die Runden.
Warum Regisseur Sönke Wortmann so gern in Düsseldorf lebt
Film
Regisseur und Produzent Sönke Wortmann spricht im Interview über seine Wahlheimat Düsseldorf und den neuen Film „Frau Müller muss weg“.
Benedict Cumberbatch: „Ich – ein Sex-Symbol?“
Film
Oscar-Kandidat und Frauenschwarm Benedict Cumberbatch spricht im Interview über Genies, die „Cumberbitches“ und seine Verlobungsanzeige.
Schwangere 19-Jährige verbrannt - Verdächtiger gesteht
Feuertod
Ein 19-Jähriger hat gestanden, in Berlin eine hochschwangere junge Frau verbrannt zu haben. Der Frau war auch mehrfach in den Bauch gestochen worden.
gallery
7157294
50 Jahre James Bond
50 Jahre James Bond
$description$
http://www.derwesten.de/panorama/50-jahre-james-bond-id7157294.html
2012-10-02 17:27
Panorama