Das aktuelle Wetter NRW 25°C
Flugzeugabsturz

31 Menschen sterben bei Flugzeugabsturz in Sibirien

02.04.2012 | 06:36 Uhr
31 Menschen sterben bei Flugzeugabsturz in Sibirien
Das in Sibirien abgestürzte Flugzeug.Foto: afp

Moskau  Bei einem Flugzeugabsturz in Sibirien sind 31 Menschen ums Leben gekommen. Das mit 43 Personen besetzte Flugzeug war nach Angaben des russischen Katastrophenministeriums unterwegs von Tjumen in die sibirische Stadt Surgut. Es stürzte kurz nach dem Start ab. 14 Verletzte wurden ins Krankenhaus gebracht.

Ein Flugzeug mit mehr als 40 Menschen an Bord ist am Montag über Sibirien abgestürzt. Wie das russische Katastrophenschutzministerium mitteilte, gab es 31 Tote und 12 Überlebende. Das zweimotorige Propellerflugzeug vom Typ ATR-72 war vom Flughafen in Tjumen in Richtung der ebenfalls in Sibirien gelegenen Stadt Surgut gestartet, wenig später von den Radarschirmen verschwunden und abgestürzt. Die Überlebenden wurden in ein Krankenhaus eingeliefert und befanden sich in kritischem Zustand.

Die Unglücksmaschine wurde von der russischen Fluggesellschaft UTair betrieben. Laut der von UTair veröffentlichten Passagierliste schien keiner der Insassen Ausländer gewesen zu sein.

39 Passagiere waren an Bord der Unglücksmaschine

An Bord des Flugzeugs der örtlichen Gesellschaft Utair waren vorläufigen Angaben des Ministeriums zufolge 39 Passagiere und vier Besatzungsmitglieder. Der Absturzort befand sich etwa 40 Kilometer vom Startflughafen entfernt. Rettungsteams eilten zu dem brennenden Wrack.

In Russland kam es in den vergangenen Jahren bereits zu einer Reihe tödlicher Flugzeugabstürze. Einige Kritiker machen den Einsatz altersschwacher Maschinen aus der Sowjet-Ära für die hohe Zahl der Unglücke verantwortlich. Industrieexperten wiesen allerdings auf andere Probleme wie die mangelhafte Ausbildung von Besatzungsmitgliedern, schlecht gewartete Flughäfen und laxe Kontrollen hin. (dapd/afp)


Kommentare
02.04.2012
08:01
Unmittelbar
von nixxiss | #2

Das Flugzeug stürzte UNMITTELBAR nach dem Start ab. Dieses Wort scheint bei der "Von-daher-Generation" in Vergessenheit geraten zu sein.

02.04.2012
07:15
War es jetzt ein guter Absturz?
von Wasserviertel | #1

"...unterwegs von Tjumen in die sibirische Stadt Surgut. Es stürzte gut nach dem Start ab. Bislang wurden 12 Überlebende gefunden." Ich wusste gar nicht, dass man mittlerweile zwischen "guten" und "schlechten" Abstürzen differenzieren kann...

1 Antwort
29 Menschen sterben bei Flugzeugabsturz in Sibirien
von Teviona | #1-1

Bekommen Sie in Ihren vier Wänden nicht genug Bestätigung, oder warum leisten Sie keinen vernünftigen Beitrag ?
Oder ist es die viele Zeit, die Sie zu diesem "Unsinn" anstiftet ?

Aus dem Ressort
Hollywoods Goldmädchen Sandra Bullock wird 50 Jahre alt
Geburtstag
Sie mag Bratwürste und Gummibärchen und hat einen fränkischen Akzent. Die Hollywoodschauspielerin Sandra Bullock hat deutsche Vorfahren. Nicht erst seit dem Kino-Hit "Gravity" reist sie auf der Erfolgswelle. Jetzt wird die Oscar-Preisträgerin 50 Jahre alt.
Obama will Zuwanderung südamerikanischer Kinder stoppen
Armut
Sie fliehen vor Armut, Hunger, Banden-Kriminalität: Fast 60.000 Kinder und Jugendliche sind seit vergangenem Herbst aus Mittelamerika illegal über die US-Grenze gekommen — allein, ohne ihre Eltern. Und Tausende haben den Weg durch die Wüste gar nicht erst geschafft.
DTM-Pilot Wehrlein schuld an Unfall im DFB-Trainingslager
Ermittlungen
Bei einer Sponsorenaktion während des Tiroler Traiingscamps der deutschen Fußball-Nationalmannschaft im Mai kam es auf einer abgesperrten Straße zu einem Unfall, bei dem zwei Menschen verletzt wurden. Nun hat die Staatsanwaltschaft Bozen die Ermittlungen abgeschlossen.
Hilfsorganisationen bleiben nach Nato-Einsatz in Afghanistan
Konflikte
Deutsche Hilfsorganisationen wollen auch über das nahende Ende des Nato-Kampfeinsatzes hinaus in Afghanistan tätig sein. Auf Anfrage der Nachrichtenagentur dpa erklärten mehrere Organisationen, dass ihre Projekte fortgeführt würden.
Cockpit fordert Vorsicht beim Überfliegen von Krisenregionen
Luftverkehr
Als Reaktion auf die jüngsten Flugzeugabstürze fordert die Pilotengewerkschaft Cockpit neue internationale Sicherheitsregeln und mehr Vorsicht beim Überfliegen von Krisenherden.
Umfrage
S-Bahnen in NRW sollen bald wieder mit Außenwerbung auf den Zügen herumfahren. Was halten Sie davon?
 
Fotos und Videos