Das aktuelle Wetter NRW 23°C
Cyber-Kriminalität

24 Festnahmen bei internationaler Razzia gegen Hacker-Ring

27.06.2012 | 09:49 Uhr
24 Festnahmen bei internationaler Razzia gegen Hacker-Ring
Bei einer international angelegten Großrazzia gegen einen Hacker-Ring sind in Europa und den USA Dutzende Menschen festgenommen worden. Foto: ddp

New York.   Mit zwei Dutzend Festnahmen auf vier Kontinenten ist internationalen Fahndern ein Schlag gegen mutmaßliche Online-Betrüger gelungen. Sie sollen in Internet-Foren gestohlene Bank- und Kreditkartendaten ausgetauscht haben. Auch in Deutschland wurden Cyber-Kriminelle festgenommen.

Bei einer von der US-Justiz geleiteten Aktion gegen Online-Betrug mit gestohlenen Kreditkartendaten sind mindestens 24 Menschen in mehreren Ländern festgenommen worden. Wie die US-Bundespolizei FBI am Dienstag mitteilte, richtete sich der Einsatz gegen „hochgradig organisierte Cyber-Kriminelle“, die mit gestohlenen Identitäten und Kreditkartendaten gehandelt hätten. Elf Verdächtige seien den Fahndern in den USA ins Netz gegangen. Außerdem gab es den Angaben zufolge Festnahmen in Großbritannien, Deutschland, Bosnien, Bulgarien und Norwegen.

Ermittler aus 13 Ländern dabei

Nach Angaben der Staatsanwaltschaft in New York verhinderten die Ermittler mit der Aktion mögliche Schäden in Höhe von mehr als 205 Millionen Dollar (164 Millionen Euro). Mehr als 411.000 Kreditkarten seien betroffen. „Da die Gefahr der Cyber-Kriminalität internationaler wird, muss auch die Antwort zunehmend global und kraftvoll sein“, sagte Staatsanwalt Preet Bharara. Der Einsatz am Dienstag habe gezeigt, dass Hacker und Betrüger sich nicht darauf verlassen könnten, in der Anonymität des Internets straffrei auf Beutezug zu gehen. Insgesamt waren die Behörden von 13 Ländern an den Ermittlungen beteiligt.

Einer am Dienstag veröffentlichten Studie der IT-Sicherheitsfirmen Guardian Analytics und McAfee zufolge haben Cyber-Kriminelle eine Welle von Angriffen auf Bankkonten insbesondere in Europa und den USA gestartet. Dabei seien mindestens 80 Millionen Dollar gestohlen worden. Insgesamt hätten die Betrüger es mit ihren ausgeklügelten technischen Methoden auf Einlagen in Höhe von 2,5 Milliarden Dollar bei mindestens 60 Banken weltweit abgesehen gehabt. (afp)

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Schwüle, Gewitter, Ozon - aber kein neuer Hitzerekord in NRW
Hitze
Meteorologen erwarten für Samstag bis 38 Grad. Das ist unter der Rekordmarke. Doch es soll noch schwüler werden - und die Ozon-Werte sind alarmierend.
30 Grad im Schatten - und die Niederländer streuen Salz
Streusalz
Autofahrer in den Niederlanden trauen ihren Augen nicht: Mitten im Hochsommer sind dort Streuwagen im Einsatz. Klingt verrückt, hat aber seine Gründe.
Was anziehen bei 40 Grad? - Funktional ist 'in'
Hitze
Die momentane Hitze fühlt sich wie Sauna an, ist aber nicht textilfrei. Echte Trendsetter ziehen sich diesen Sommer funktional und praktisch an.
Erbsen in Guacamole? Obama bringt sich in Rezept-Streit ein
Rezept-Streit
Die Veröffentlichung eines Zeitungs-Rezeptes zu Guacamole hat in den USA Streit ausgelöst - um Erbsen. Sogar US-Präsident Obama schaltete sich ein.
Weltkriegs-Panzer in Kieler Villa - Bergung sehr schwierig
Waffenbesitz
Es ist nicht einfach, einen Panzer aus einer Villa zu holen. Das müssen Einsatzkräfte in Heikendorf feststellen. Was hat der Besitzer noch gehortet?
article
6814159
24 Festnahmen bei internationaler Razzia gegen Hacker-Ring
24 Festnahmen bei internationaler Razzia gegen Hacker-Ring
$description$
http://www.derwesten.de/panorama/24-festnahmen-bei-internationaler-razzia-gegen-hacker-ring-id6814159.html
2012-06-27 09:49
FBI,Cyber-Kriminelle,Razzia,Hacker,IT
Panorama