Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Kurioses

14-Jähriger klaut Schmuck der Mutter für Bordellbesuch

09.10.2012 | 09:20 Uhr
14-Jähriger klaut Schmuck der Mutter für Bordellbesuch
Mit dem Schmuck der Mutter hat ein 14-Jähriger seinen Bordell-Besuch finanziert.Foto: Arne Poll

Karlsruhe.  Der Jugendliche wollte gerne mal ins Bordell, hatte aber kein Geld dafür. Seine Idee: Er klaute seiner Mutter Schmuck, tauschte ihn in Bargeld um und ging mit dem Geld und einem Freund ins Bordell. Die Täter müssen das Geld nun zurückerstatten und werden wegen Diebstahls angezeigt.

Ein 14-Jähriger hat seiner Mutter Schmuck gestohlen und diesen in Bares für einen Bordellbesuch umgetauscht. Der Junge hatte mit seinem gleichaltrigen Freund Schmuck im Wert von 2000 bis 3000 Euro eingesteckt und diesen bei einem Pfandleiher in Karlsruhe in Bargeld eingetauscht, wie die Polizei mitteilte.

Den Erlös in Höhe von 300 Euro investierten die Beiden nicht nur in Pizza, Döner und Spiele an Geldautomaten, sie suchten auch mehrfach ein Etablissement im Rotlichtviertel auf. Die beiden Täter müssen das Geld nun nicht nur zurückerstatten, sondern wurden zudem wegen Haus- und Familiendiebstahls angezeigt. (dapd)



Kommentare
09.10.2012
15:42
14-Jähriger klaut Schmuck der Mutter für Bordellbesuch
von Otto99 | #4

Ein Superfall für eine juristische Hausarbeit.

09.10.2012
13:11
...
von sebas | #3

Ich habe da mal 2 Fragen:

1. Ein Erwachsener, der weiß, dass eine Prostituierte minderjährig ist und
trotzdem ihre Dienste in Anspruch nimmt, macht sich meines Wissens
doch strafbar?

2. Macht sich eine erwachsene Prostituierte, die weiss, dass ihr Kunde noch
minderjährig ist, eigentlich ebenfalls strafbar?

P.S.. Nehmen wir für 1) und 2) jeweils eine Alters-Konstellation: 30 14 an.

09.10.2012
12:35
14-Jähriger klaut Schmuck der Mutter für Bordellbesuch
von CaptainFuture | #2

Ich dachte man(n) darf erst ab 18 in ein Bordell?

09.10.2012
11:48
14-Jähriger klaut Schmuck der Mutter für Bordellbesuch
von siebert2 | #1

da hat der pfandleiher aber ein gutes geschäft gemacht.bestimmt nach knallharten verhandlungen.

Aus dem Ressort
Viele billige Kindersitze fallen im Test durch
Kindersitze
Eltern, die versuchen mit billigen Kindersitzen zu sparren, tun dies an der falschen Stelle. Das zeigte ein Stichprobentest, bei dem sechs von zehn Modellen für weniger als 70 Euro patzten. Zum teil enthalten sie zu viele Schadstoffe oder bieten in Unfallsituationen keine Sicherheit.
Rentner protestiert gegen Männerkritik in Udo-Jürgens-Song
Fan-Protest
Raser, Kriegstreiber und Kriminelle - Entertainer Udo Jürgens geht auf seinem aktuellen Album "Mitten im Leben" mit der männlichen Spezies hart ins Gericht. Einem Fan aus dem Odenwald geht die Kritik zu weit, in 16 Städten der Jürgens-Tour hat er "Männersolidaritätsdemos" angemeldet.
Tote Fliegen im OP - Hygieneskandal an Mannheimer Uni-Klinik
Keime
Knochensplitter und tote Insekten am OP-Besteck, Personal, das mangels Qualifikation von Kontrolleuren nach Hause geschickt wird: An der angesehenen Mannheimer Uni-Klinik herrschen schlimme Zustände. Der Fall schockt die gesamte deutsche Krankenhaus-Szene.
„Disslike“ – Promis rezitieren Hass-Kommentare aus dem Netz
Youtube
Der Youtube-Kanal „Disslike“ konfrontiert Promis mit bissigen Kommentaren aus dem Netz. Gregor Gysi und Jan Böhmermann amüsierten sich schon vor laufender Kamera. Andere Promis scheuen sich noch, vor allem Politiker. Dabei wäre ein möglicher Lieblingskandiat AfD-Chef Bernd Lucke.
Schweizer empört über Kaffeesahne mit Hitler und Mussolini
Sammeldosen
In der Schweiz sind Kaffeesahne-Verpackungen mit Porträts von Hitler und Mussolini aufgetaucht. Der Supermarktkette Migros ist es peinlich – der Produzent dagegen empfindet die Kritik als übertrieben. Die Packungen sind inzwischen aus dem Programm genommen worden.
Umfrage
Die Stadt Duisburg will Schul-Parkplätze an Lehrer vermieten – aber auch an Anwohner. Eine gute Idee?

Die Stadt Duisburg will Schul-Parkplätze an Lehrer vermieten – aber auch an Anwohner. Eine gute Idee?