Das aktuelle Wetter NRW 26°C
Studieren

10 Tipps für ein entspanntes erstes Semester

02.04.2013 | 17:38 Uhr
10 Tipps für ein entspanntes erstes Semester
Volle Hörsäle, viele neue Infos – besonders zu Anfang sind viele Studienanfänger überfordert.Foto: Bernd Lauter/WAZ FotoPool

Essen.   Das Sommersemester hat begonnen und damit für viele Erstsemester-Studenten ein neuer Lebensabschnitt. Besonders am Anfang haben viele „Erstis“ Schwierigkeiten damit, den Wust an neuen Eindrücken und Infos zu überblicken. Wir geben Tipps zu Stundenplänen, Orientierung und mehr.

Am kommenden Montag beginnt die Vorlesungszeit und damit für viele junge Erwachsene ein neuer Lebensabschnitt. Wer allerdings noch immer glaubt, als Student bis mittags schlafen zu können, wird leider schwer enttäuscht werden. Wie Sie gut durch die erste Woche kommen, was Sie tun und was Sie besser lassen sollten, lesen Sie hier.

Stundenplan optimieren

Häufig können Studierende ihre Kurse frei wählen und schießen dabei gerne übers Ziel hinaus. Gerade Erstsemester sollten sich nicht zu viel Arbeit aufladen. 20 Semesterwochenstunden gelten als Richtwert im Hinblick auf die Regelstudienzeit. Ganz wichtig sind längere Pausen für ein Mittagessen oder die mitunter langen Wegzeiten zwischen den Gebäuden. Je nach Hochschule und Fächerkombination bedeutet das manchmal sogar eine Fahrt ans andere Ende der Stadt.

  1. Seite 1: 10 Tipps für ein entspanntes erstes Semester
    Seite 2: Auto stehen lassen
    Seite 3: Lageplan ausdrucken
    Seite 4: Stoffbeutel mitbringen
    Seite 5: Handy auf lautlos stellen
    Seite 6: Rechtzeitig Sitzplatz suchen
    Seite 7: Fachschaftsrat besuchen
    Seite 8: Dokumente einstecken
    Seite 9: Fehlzeiten beachten
    Seite 10: Augenarzt aufsuchen

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10


Kommentare
08.04.2013
01:00
10 Tipps für ein entspanntes erstes Semester
von chopin | #1

Super Artikel, der natürlich wieder nur die Geisteswissenschaften abdeckt. Für den größeren Teil der Uni gelten völlig andere Regeln.

Aus dem Ressort
Extrem-Schwimmer - Professor zu Rhein-Abenteuer gestartet
Rhein
Voller Tatendrang und der Kälte zum Trotz will ein Chemie-Professor aus Baden-Württemberg den Rhein von der Quelle bis zur Mündung entlangschwimmen. Ziel neben Rotterdam: für seine Hochschule ein Analyse-Gerät kaufen können.
Übergriffe auf deutsche Moscheen nehmen drastisch zu
Islam
Die Übergriffe auf deutsche Moscheen nehmen zu. Jahrelang lag der Schnitt bei 22 Anschlägen pro Jahr — aber in den vergangenen zwei Jahren ist die Zahl drastisch gestiegen. Für den Zentralrat der Muslime ist das ein Zeichen für die Zunahme anti-muslimischer Ressentiments.
Fahnder setzen Belohnung nach Mord an Armani (8) aus
Mord
Nach dem Mord an Armani (8) haben die Staatsanwaltschaft und ein weiterer Geldgeber eine Belohnung von insgesamt 10.000 Euro ausgesetzt. Die Leiche des Jungen war vor einer Woche in Freiburg gefunden worden — einen Verdächtigen gibt es bislang nicht.
Feuerwehr kämpft gegen Waldbrände in Kaliforniens Yosemite
Brände
Mit Löschflugzeugen und Hubschraubern geht die Feuerwehr in Kalifornien weiter gegen Waldbrände vor. Am Eingang des kalifornischen Yosemite-Nationalparks kämpften am Montag mehr als 700 Feuerwehrleute gegen einen Waldbrand.
Kuhherde tötet eine deutsche Wanderin in Österreich
Tier-Angriff
Eine 45 Jahre alte Wanderin aus Rheinland-Pfalz kam am Montag in Österreich durch den Angriff einer Kuhherde ums Leben. Etwa 20 Tiere griffen die Frau an und verletzten sie tödlich. Dabei hatte es die Herde laut Behörden eigentlich auf den angeleinten Hund der Frau abgesehen.
Umfrage
Bei Paketdiensten herrschen vielfach üble Arbeitsbedingungen für Beschäftigte. Das haben Kontrollen von Behörden ergeben. Welche Reaktionen erwarten Sie?

Bei Paketdiensten herrschen vielfach üble Arbeitsbedingungen für Beschäftigte. Das haben Kontrollen von Behörden ergeben. Welche Reaktionen erwarten Sie?

 
Fotos und Videos