Das aktuelle Wetter NRW 17°C
Studieren

10 Tipps für ein entspanntes erstes Semester

02.04.2013 | 17:38 Uhr
10 Tipps für ein entspanntes erstes Semester
Volle Hörsäle, viele neue Infos – besonders zu Anfang sind viele Studienanfänger überfordert.Foto: Bernd Lauter/WAZ FotoPool

Essen.   Das Sommersemester hat begonnen und damit für viele Erstsemester-Studenten ein neuer Lebensabschnitt. Besonders am Anfang haben viele „Erstis“ Schwierigkeiten damit, den Wust an neuen Eindrücken und Infos zu überblicken. Wir geben Tipps zu Stundenplänen, Orientierung und mehr.

Am kommenden Montag beginnt die Vorlesungszeit und damit für viele junge Erwachsene ein neuer Lebensabschnitt. Wer allerdings noch immer glaubt, als Student bis mittags schlafen zu können, wird leider schwer enttäuscht werden. Wie Sie gut durch die erste Woche kommen, was Sie tun und was Sie besser lassen sollten, lesen Sie hier.

Stundenplan optimieren

Häufig können Studierende ihre Kurse frei wählen und schießen dabei gerne übers Ziel hinaus. Gerade Erstsemester sollten sich nicht zu viel Arbeit aufladen. 20 Semesterwochenstunden gelten als Richtwert im Hinblick auf die Regelstudienzeit. Ganz wichtig sind längere Pausen für ein Mittagessen oder die mitunter langen Wegzeiten zwischen den Gebäuden. Je nach Hochschule und Fächerkombination bedeutet das manchmal sogar eine Fahrt ans andere Ende der Stadt.

  1. Seite 1: 10 Tipps für ein entspanntes erstes Semester
    Seite 2: Auto stehen lassen
    Seite 3: Lageplan ausdrucken
    Seite 4: Stoffbeutel mitbringen
    Seite 5: Handy auf lautlos stellen
    Seite 6: Rechtzeitig Sitzplatz suchen
    Seite 7: Fachschaftsrat besuchen
    Seite 8: Dokumente einstecken
    Seite 9: Fehlzeiten beachten
    Seite 10: Augenarzt aufsuchen

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10



Kommentare
08.04.2013
01:00
10 Tipps für ein entspanntes erstes Semester
von chopin | #1

Super Artikel, der natürlich wieder nur die Geisteswissenschaften abdeckt. Für den größeren Teil der Uni gelten völlig andere Regeln.

Aus dem Ressort
Deutsche Hinterbliebene von Flug MH17 wollen klagen
Flugzeug-Absturz
Nach dem Flugzeug-Absturz von MH17 über der Ostukraine wollen nun zwei Monate nach dem Vorfall deutsche Hinterbliebene klagen. Der Vorwurf lautet Totschlag durch Unterlassen in 298 Fällen: Die Ukraine habe ihren Luftraum nicht gesperrt und somit den Tod hunderter Menschen in Kauf genommen.
Der gefährliche Einsatz gegen Ebola in Liberia
Epidemie
Die Zahl der Kranken steigt und steigt. Das Team von „Ärzte ohne Grenzen“ kämpft in Liberia um das Überleben der Kranken. Doch das gestaltet sich vor Ort als extrem schwierig. Es gibt zu wenig Helfer und zu wenig medizinische Behandlungszentren. Der tägliche Kampf zermürbt das Pflegepersonal.
Uli Hoeneß darf Gefängnis für einige Stunden verlassen
Hoeneß
Uli Hoeneß hat erstmals seit seinem Haftantritt Anfang Juni für einige Stunden das Gefängnis in Landsberg am Lech verlassen dürfen, um sich mit seiner Familie zu treffen. Nach gut drei Monaten geschlossenem Vollzug ist der Ausgang Teil der Hafterleichterungen.
"Ozapft is!" - Münchner Oktoberfest eröffnet
Oktoberfest
Beim Anzapfen sind alle Augen auf Münchens neuen Oberbürgermeister gerichtet. Bei der Oktoberfest-Eröffnung macht der eine gute Figur. Die Wiesn-Fans pilgern trotz Schmuddelwetters zu den Bierzelten. Bis zum 5. Oktober werden auf dem größten Volksfest der Welt sechs Millionen Besucher erwartet.
Sprengstoff im Garten gefunden - Nachbar festgenommen
Notfälle
Gefährlicher Fund bei Gartenarbeiten: Rund 3,5 Kilo hochexplosives TNT hat ein Mann in seinem Garten im bayerischen Nußdorf bei Rosenheim entdeckt.
Umfrage
Die Schotten haben sich gegen die Unabhängigkeit entschieden, Großbritannien bleibt intakt. Wie finden Sie das?

Die Schotten haben sich gegen die Unabhängigkeit entschieden, Großbritannien bleibt intakt. Wie finden Sie das?

 
Fotos und Videos