Das aktuelle Wetter NRW 26°C
Studie

Viele Bauverträge haben schwere Mängel

15.12.2012 | 14:38 Uhr

Berlin. 97 Prozent aller Bauverträge, die private Bauherren mit Bauträgern abschließen, enthalten schwere Mängel - zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Verbandes Privater Bauherren (VPB). Zusatzkosten sind demnach oft schon vorprogrammiert.

Zusatzkosten lassen sich bei einem Hausbau selten vermeiden. Wie der VPB jetzt jedoch bei der Vorstellung der Studie bemängelte, sind so gut wie alle Bauverträge privater Bauherren so verfasst, dass diese Mehrkosten bereits vorprogrammiert sind. "Unerwartete Zusatzausgaben aufgrund unvollständiger Leistungsbeschreibungen sind üblich", zitiert "Focus Online" dazu VPB-Präsident Thomas Penningh.

Für die Studie haben zwei Berliner Rechtsanwälte in den Jahren 2003 bis 2012 insgesamt 117 Bauverträge zwischen Baukunden und Generalunternehmen beziehungsweise Bauträgern untersucht. Dabei waren laut Studie viele unverzichtbare Posten wie der Erdaushub oder die Anschlüsse oft nicht mit aufgeführt. Später mussten die Baukunden die Kosten dafür entsprechend zusätzlich finanzieren.

Weitere Kritikpunkte der Studie sind sogenannte Änderungsvorbehalte, die es den Unternehmen häufig ermöglichen, den Leistungsumfang von sich aus abzuändern, sowie die Tatsache, dass der vereinbarte Festpreis oft nur für eine bestimmte Zeit galt. Verbindliche Termine für die Fertigstellung fänden sich dagegen nur in 17 Prozent der Bauverträge.

sw

Facebook
Kommentare
17.12.2012
09:10
Viele Bauverträge haben schwere Mängel
von melr | #1

Man muss schon sehr vom eigenen Neubau träumen, um sich diesem Risiko auszusetzen. Die Berichte in der Bekanntschaft lassen einen da schon gruseln,

Irgendwas ist immer, was die Baufirmen nach Baubeginn aus dem Hut zaubern. Es kommt einem vor wie bei den Billigfliegern. Wenn man am Flughafen angekommen ist, rücken die plötzlich noch mit diversen Zustzkosten raus.

Nein Danke ...

Umfrage
Bei Paketdiensten herrschen vielfach üble Arbeitsbedingungen für Beschäftigte. Das haben Kontrollen von Behörden ergeben. Welche Reaktionen erwarten Sie?

Bei Paketdiensten herrschen vielfach üble Arbeitsbedingungen für Beschäftigte. Das haben Kontrollen von Behörden ergeben. Welche Reaktionen erwarten Sie?

 
Fotos und Videos
Neue Trends beim Küchendesign
Bildgalerie
Fotostrecke
Wandbilder von Essen
Bildgalerie
XXL-Fotos
Kölner Möbelmesse
Bildgalerie
Fotostrecke
Tapetentrends im Herbst
Bildgalerie
Fotostrecke
Aus dem Ressort
Behinderungsbedingte Umbaukosten steuerlich geltend machen
Geld
Wird ein Umbau aufgrund einer schweren Behinderung in Wohnung oder Haus durchgeführt, kann der Betroffene dies als Belastung bei der Einkommenssteuererklärung geltend machen und auf eine Steuerersparnis hoffen. Doch manchmal kann dieser Effekt auch sehr gering ausfallen.
Justizminister Maas verteidigt Ausnahmen bei Mietpreisbremse
Mietreform
Nachdem mögliche Ausnahmen der Mietpreisbremse vorgestellt wurden, verteidigt Bundesjustizminister Heiko Maas diese. So ist vorgesehen, bei Neubauten erstmalige Vermietungen von der Mietpreisbremse auszunehmen. Maas verspricht sich davon ein größeres Wohnungsangebot.
Die Verbena braucht viel Sonne
Pflanzen
Die Verbena, auch unter dem Namen Eisenkraut bekannt, verkümmert, wenn sie nicht genügend Sonne erhält. Denn sie fühlt sich vor allem an sonnigen Standorten sehr wohl. Auch wenn sie kurze Gießpausen durchaus verträgt, sollte darauf geachtet werden, dass der Wurzelballen nie ganz austrocknet.
Weichholz im Ofen bringt wenig Hitze aber viel Licht
Feuerholz
Wer Holz in seinen Ofen oder Kamin verbrennen will, hat dabei die Wahl zwischen Weichhölzern und Harthölzern. Wer es schön hell haben möchte, benutzt am besten Weichhölzer wie Kiefer und Fichte. Wer es vor allem warm haben möchte, wirft besser Harthölzer wie Kastanie oder Eiche in die Glut.
Blüten der Hortensie bieten sich gut zum Dekorieren an
Gestalten
Blüten der Hortensie bieten sich vor allem gut zum Dekorieren an. Dafür werden die Pflanzen für die Vase abgeschnitten und nach Verbrauch des Wassers nicht mit frischen Wasser aufgefüllt. Die Blüte vertrocknet langsam und gleichmäßig. Allerdings verwelkt sie nicht - die Hortensie behält ihre Farbe.