Das aktuelle Wetter NRW 11°C
Immobilien

Niedrigzinsen lassen Wohnungs- und Hausbau boomen

14.12.2012 | 11:45 Uhr
Niedrigzinsen lassen Wohnungs- und Hausbau boomen
Der Wohnungsbau in Deutschland boomt. Grund dafür sind niedrige Zinsen für Immobilienkredite. Foto: Getty

Berlin.  Historisch niedrige Zinsen und bezahlbare Objektpreise: Für Bauherren seien die Bedingungen im Moment günstig, melden die Landesbausparkassen. Voraussichtlich würden bis zum Jahresende noch 240.000 Genehmigungen für neue Bauvorhaben erteilt. Die Nachfrage steigt weiter.

Niedrige Zinsen für Immobilienkredite lassen den Wohnungsbau in Deutschland nach Angaben der Landesbausparkassen boomen. Bis zum Jahresende würden die Behörden voraussichtlich 240.000 Genehmigungen für Neubauvorhaben erteilen, erklärte die Bundesgeschäftsstelle der Landesbausparkassen am Donnerstag in Berlin. Dies seien sechs Prozent mehr als noch 2011 und über ein Viertel mehr als 2010.

Auch im kommenden Jahr werde die Zahl der Neubauvorhaben weiter steigen, erklärte LBS-Verbandsdirektor Hartwig Hamm. 2013 sei ein Anstieg von vier Prozent zu erwarten auf 250.000 genehmigte neue Wohnungen und Einfamilienhäuser. Am stärksten steige in diesem Jahr die Zahl der Genehmigungen bei Eigentumswohnungen, erklärte Verbandsdirektor Hamm. Dies bestätige, "dass vor allem in den Städten mehr Wohneigentum dringend nötig ist".

Dennoch seien für Bauherren die Bedingungen günstig, da Zinsen derzeit historisch niedrig seien. Zugleich herrschten "noch bezahlbare Objektpreise" - allerdings bei anhaltend starker Nachfrage . In Nachbarländern würden mehr neue Wohnungen gebaut als in Deutschland, erklärte Verbandsdirektor Hamm. (afp)



Kommentare
15.12.2012
23:35
Niedrigzinsen lassen Wohnungs- und Hausbau boomen
von Juelicher | #2

All die heutigen Immobilienkäufer werden sich zukünftig wundern, wenn sie im Verkaufsfall kaum noch Käufer finden können, weil der demografische Wandel dazu führen wird, dass die Menschen durchschnittlich immer älter werden. Es fehlen die jungen Menschen im Käuferalter oder sie müssen beruflich zunehmend flexibel sein u. eine Immobilie wäre für viele nur ein Klotz am Bein. Außerdem nimmt die Zahl derer zu, deren Arbeitverhältnisse prekärer u. rechtloser, also unkalkulierbarer werden. Ökonomen jedenfalls lobten Deutschland bereits dafür, dass hier die Immobilieneigentumsquote im internationalen Vergleich relativ niedrig ist, weshalb die Arbeitnehmer mobiler wären als in anderen Ländern. Die 70 u. 80jährigen werden die Häuser jedenfalls nicht kaufen können oder wollen.
Die Eigentümer werden auch nicht nur zukünftig - wie immer so schön argumentiert wird - die Miete sparen u. damit ihre Altersvorsorge verbessern, sondern das in die Jahre gekommene Haus im Alter teuer sanieren müssen.

14.12.2012
12:31
Niedrigzinsen lassen Wohnungs- und Hausbau boomen
von zool | #1

Und noch immer werden Immobilien-Darlehen ganz ohne Eigenkapital genehmigt. Der Zinssatz ist oft für 10 Jahre fest, der Finanzierungszeitraum dauert aber nicht selten 25-30 Jahre. Keiner kann jetzt schon sagen, was in 10 Jahren ist. Möglicherweise kann man dann sehr günstig Immobilien ersteigern.

Aus dem Ressort
Vermieter müssen Heizungsmodernisierung ankündigen
Recht
Mindestens drei Monate vorher muss ein Vermieter seine Mieter darüber informieren, wenn er eine Heizungsmodernisierung plant. Nur so ist die Möglichkeit des Einspruchs durch die betroffenen Mieter gewährleistet.
Einbruchsopfer - Schäden bei Polizei und Versicherung melden
Hausrat
Die Zahl der Einbrüche scheint zu steigen. Eine Hausratsversicherung kann im Falle eines Falles helfen. Denn sie schließt Schäden ein. Um ihr Geld zurück zubekommen, sollten Opfer aber einige Regeln beachten: Es ist besonders wichtig, den Einbruchsdiebstahl bei Polizei und Versicherer zu melden.
Druckstellen im Parkett mit Bügeleisen und Tuch beheben
Fußboden
Druckstellen im Parkett können schnell entstehen. Sie sind jedoch nicht länger ein Grund zum Verzweifeln. Um die ungeliebten Stellen so schnell wie möglich verschwinden zu lassen, reicht ein Bügeleisen und ein feuchtes Tuch. Tiefe Kratzer können mit einer Wachsstange zugespachelt werden.
Wasserschaden - Hauseigentümer ist für Kosten verantwortlich
Recht
Nicht immer muss die Gemeinde haften. Denn liegt die Schadensursache im Bereich des Eigentümers, so muss der Eigentümer die Kosten tragen und nicht die Gemeinde. So das Urteil des BGH: Ein Versicherer wollte die Kosten für die Beseitigung eines Wasserschadens von der Gemeinde erstattet bekommen.
Falsches Heizen kostet viel Geld und beschädigt das Haus
Wohnen
Aus Kostengründung nicht zu heizen spart zwar Geld, beschädigt aber das Haus. Die Heizung von morgens bis abends voll aufzudrehen, ist allerdings auch keine Lösung. Ein paar Grad weniger und umsichtiges Verhalten helfen jedoch bereits beim Sparen - und sorgen für gutes Klima.
Umfrage
Der Streik der Lokführer erhitzt weiter die Gemüter. Bahn und Gewerkschaft werfen sich gegenseitig verantwortungsloses Verhalten vor. Wie sehen Sie das?

Der Streik der Lokführer erhitzt weiter die Gemüter. Bahn und Gewerkschaft werfen sich gegenseitig verantwortungsloses Verhalten vor. Wie sehen Sie das?

 
Fotos und Videos
Modisches Design bei Möbelstücken
Bildgalerie
Fotostrecke
Neue Trends beim Küchendesign
Bildgalerie
Fotostrecke
Wandbilder von Essen
Bildgalerie
XXL-Fotos