Das aktuelle Wetter NRW 23°C
Buchtipp

Buch erklärt die Kunst des japanischen Gartens

28.12.2012 | 08:45 Uhr
Buch erklärt die Kunst des japanischen Gartens
Ein Garten im japanischen Stil. Charles Chesshire zeigt die Geschichte hinter diesem Kulturgut.Foto: getty

München.   Charles Chesshire zeigt in "Japanische Gärten", wie man einen Garten im asiatischen Stil anlegt. Er beschreibt wichtige Gestaltungsprinzipien und erzählt Wissenswertes über die Geschichte der japanischen Gartenkunst. Praktisch: ein Glossar, in dem die japanischen Fachbegriffe erklärt werden.

Freunde fernöstlicher Länder können sich auch bei der Gartengestaltung von der Kultur Asiens inspirieren lassen. Das passende Standardwerk dazu liefert Charles Chesshire, in welchem er Planung und Gestaltung japanischer Gärten behandelt. In "Japanische Gärten" bringt er dem Leser nicht nur die Geschichte und Tradition des japanischen Gartens näher, sondern beschreibt auch wichtige Gestaltungsprinzipien und Inspirationsquellen, die für diese Gärten typisch sind.

Der Autor präsentiert verschiedene Gartenstile, die von Teich- und Trockengärten über Teegärten bis hin zu Wandel- und Hofgärten reichen. Der Leser erfährt auch, wie diese Gärten angelegt und gepflegt werden. Materialien, Wasser- und Gestaltungselemente werden in weiteren Kapiteln behandelt. Ein im Buch enthaltenes Pflanzenverzeichnis gibt Überblick über passende Gehölze, Sträucher und andere Pflanzen. Ein umfangreiches Glossar klärt über die japanischen Begriffe auf. (dapd)

  •  Charles Chesshire: "Japanische Gärten", Christian, 2012, 39,95 Euro, ISBN: 978-3862441433



Kommentare
Aus dem Ressort
Radicchio sollte idealerweise im Hochsommer ausgesät werden
Salat
Radicchio ist ein klassischer Herbstsalat. Damit er im Oktober geerntet werden kann, sollte er am besten im Hochsommer ausgesät werden. Falls die Köpfe zur Erntezeit im Herbst dennoch nicht groß genug sein sollten, können sie in ein geschütztes Frühbeet umgepflanzt werden.
Baustelleneinrichtung – Bauherren sind nicht zuständig
Hausbau
Berlin. Vor der Unterschrift des Bauvertrags mit der beauftragten Firma sollten Bauherren das Dokument sorgfältig prüfen lassen. Viele Unternehmer versuchen kostenintensive Aufgaben hinsichtlich der Baustelleneinrichtung an den Kunden abzuwälzen, obwohl sie eigentlich selbst verantwortlich sind.
Spielende Kinder und große Hunde vertreiben Maulwürfe
Schädlinge
Maulwürfe haben schon so einige penibel gepflegte Grünflächen verunstaltet. Dabei gibt es ein einfaches Mittel um sie loszuwerden: Das getrampel spielender Kinder und Hunde gefällt dem sensiblen Säugetier gar nicht und kann ihn dazu bringen das Weite zu suchen.
Das Parfüm des Gartens einfangen
Botanik
Blumen unterscheiden sich nicht nur in Farbe und Form, sondern verströmen unterschiedliche Düfte. Pflanzen duften, um Insekten anzulocken und um sich gegen Fressfeinde zu wehren. Worauf Hobbygärtner achten sollten, um Pflanzendüfte zu intensivieren, verrät eine Expertin.
Welche Veränderungen Mieter beim Renovieren vornehmen dürfen
Umbau
Früher oder später wird es auch in einer Mietwohnung Zeit für eine Renovierung. Solange die Veränderungen einfach rückgängig zu machen sind, dürfen Mieter frei schalten. Doch bestimmte bauliche Veränderungen sind nur mit der Zustimmung des Eigentümers möglich. Was Mieter dürfen, lesen Sie hier.
Umfrage
Die Bundesregierung erwägt, Arzttermine zentral zu vergeben , um lange Wartezeiten zu verhindern. Eine gute Idee?

Die Bundesregierung erwägt, Arzttermine zentral zu vergeben , um lange Wartezeiten zu verhindern. Eine gute Idee?

 
Fotos und Videos
Neue Trends beim Küchendesign
Bildgalerie
Fotostrecke
Wandbilder von Essen
Bildgalerie
XXL-Fotos
Kölner Möbelmesse
Bildgalerie
Fotostrecke
Tapetentrends im Herbst
Bildgalerie
Fotostrecke