Das aktuelle Wetter NRW 11°C
Verbraucherschutz

Windkraftkonzern "Prokon" lockt mit risikoreichem Ökostrom-Zinsversprechen

14.06.2012 | 08:08 Uhr
Windkraftkonzern "Prokon" lockt mit risikoreichem Ökostrom-Zinsversprechen
Die "Prokon Unternehmensgruppe" wirbt in NRW derzeit per Brief für ihr 'Genussrecht', mit dem man Geld in Öko-Projekte stecken kann und viele Zinsen in Aussicht gestellt bekommt. Die Verbraucherzentrale NRW hat ein allgemeines Schreiben aufgelegt, das bei der Einschätzung des Finanzinstruments hilft.

Essen.  Satte acht Prozent Zinsen mit Öko-Investitionen abräumen - diese lukrative Werbebotschaft der "Prokon Unternehmensgruppe" landete jüngst in Briefkästen in ganz NRW. Doch das Risiko ist enorm. Anleger können ihr gesamtes Geld verlieren.

Die Vision einer grünen Zukunft, mit traumhaften acht Prozent Zinsen - sie prangt groß auf der Werbebroschüre die jüngst in allen NRW-Haushalten landete. Das klingt positiv und ungefährlich: Einfach sein Geld in Öko-Strom investieren und für sein Erspartes höhere Zinsen als bei der Bank einkassieren. Allerdings wurde der Windkraftkonzern "Prokon Regenerative Energien GmbH & Co. KG" mit Sitz in Itzehoe bereits mehrfach unter die Lupe genommen, von Ökotest, Finanztest oder dem Infodienst ECOreporter. Worauf zu achten ist, das weiß die Verbraucherzentrale NRW.

"Wir äußern uns nicht konkret zu einzelnen Anbietern. Weil es aber durchaus Verbraucheranfragen beispielsweise zu Prokon gibt, haben wir ein Musterschreiben zum Thema 'Genussrechte im Bereich der erneuerbaren Energien' zusammengestellt", sagt Thomas Pfister. Pfister hält bei der Verbraucherzentrale NRW den Bereich 'Markt und Recht' im Blick.

(Total) Verlustrisiken bedenken

Ganz allgemein lautet das Fazit der Verbraucherzentrale NRW folgendermaßen: "Anleger sollten sich insbesondere mit den bestehenden (Total)Verlustrisiken (...) kritisch auseinandersetzen" und weiter "Als Altersvorsorge sind solche Investitionen ebenfalls nicht geeignet."

Das Unternehmen Prokon betreibt vor allem Windkraftanlagen und gibt dafür sogenannte Genussrechte im Bereich Erneuerbare Energie heraus. Gut 700 Millionen konnte es so -  wohl auch über die hohen Zinsversprechen - von Privatanlegern einsammeln.

Artikel auf einer Seite lesen
  1. Seite 1: Windkraftkonzern "Prokon" lockt mit risikoreichem Ökostrom-Zinsversprechen
    Seite 2: Bei Genussrechten müssen Anleger aufmerksam sein
    Seite 3: Bei Insolvenz steht Anleger am Ende der Gläubigerliste

1 | 2 | 3

Kommentare
07.08.2012
18:40
Windkraftkonzern
von Barske | #4

Ich bin seit 2005 überzeugter Kunde bei der Prokon! Alle Geschäftsberichte und Zahlen werden offen mitgeteilt! Ich erhalte pünktlich halbährlich 8%...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
Penny ruft wegen Kunststoff-Partikeln Schokolade zurück
Rückruf
Bloß nicht essen: Der Discounter Penny warnt vor einer bestimmten Tranche seiner Schokolade "Choco'la Ganze Nuss". Sie kann Plastik enthalten.
Siemens-Chef beklagt sich über Proteste im Mülheimer Werk
Stellenabbau
Siemens-Chef Joe Kaeser kritisiert den Protest gegen den Abbau von 950 Stellen und die „Funktionärsprofilierung“ von IG-Metall-Bezirksleiter Giesler.
Weiter Warnstreiks vor sechster Tarifrunde bei der Post
Tarifkonflikt
Im festgefahrenen Tarifkonflikt bei der Post steuern die Verhandlungspartner auf die sechste Runde zu. Die Warnstreiks gehen unterdessen weiter.
Bäckerei Junker in Hachen freut sich über Meister.Werk-Preis
Handwerk
Die Bäckerei Peter Junker in Hachen gehört zu den Besten in NRW. Sie ist mit dem Preis „Meister.Werk.NRW." ausgezeichnet worden.
Google kündigt auf der I/O neues Bezahlsystem für Android an
Google
Google hat auf der Entwicklerkonferenz I/O die neueste Generation seines Smartphone-Betriebssystems Android vorgestellt - inklusive neuem...
article
6739487
Windkraftkonzern "Prokon" lockt mit risikoreichem Ökostrom-Zinsversprechen
Windkraftkonzern "Prokon" lockt mit risikoreichem Ökostrom-Zinsversprechen
$description$
http://www.derwesten.de/nrz/wirtschaft/windkraftkonzern-prokon-lockt-mit-risikoreichem-oekostrom-zinsversprechen-id6739487.html
2012-06-14 08:08
Prokon, Windkraftkonzern, Verbraucherzentrale NRW, Genussrechte,
Wirtschaft