Das aktuelle Wetter NRW 18°C
Wirtschaft

Vermieter darf Eigenleistungen als Betriebskosten abrechnen

14.11.2012 | 15:05 Uhr
Foto: /dapd/Hermann J. Knippertz

Vermieter können ihre Eigenleistungen für Hausmeistertätigkeit und Gartenpflege als Betriebskosten auf die Mieter abwälzen. Die Vergütung kann in der Höhe erfolgen, die eine Drittfirma erhalten würde. Dieses Urteil hat der Bundesgerichtshof (BGH) am Mittwoch verkündet. Nur die Mehrwertsteuer darf der Vermieter nicht abrechnen.

Karlsruhe (dapd-nrw). Vermieter können ihre Eigenleistungen für Hausmeistertätigkeit und Gartenpflege als Betriebskosten auf die Mieter abwälzen. Die Vergütung kann in der Höhe erfolgen, die eine Drittfirma erhalten würde. Dieses Urteil hat der Bundesgerichtshof (BGH) am Mittwoch verkündet. Nur die Mehrwertsteuer darf der Vermieter nicht abrechnen.

Zur Begründung verwies der BGH auf die Betriebskostenverordnung, die den Ansatz von Sach- und Arbeitsleistungen des Vermieters ausdrücklich vorsehe.

Damit hatte die Klage eines Vermieters aus Köln endgültig Erfolg, der seine Eigenarbeiten bei den Betriebskosten in Rechnung stellte. Zuvor hatte er eine detaillierte Liste mit den Arbeiten aufgestellt und sich drei Angebote von Drittfirmen geben lassen. Den günstigsten Anbieter legte er bei seiner Abrechnung ohne die Mehrwertsteuer zugrunde. Die Mieter müssen den Betrag nun zahlen.

Denn grundsätzlich erlaube das Gesetz dem Vermieter, seine eigenen Sach- und Arbeitsleistungen in den Betriebskosten geltend zu machen. Die Grenze hierfür bestehe nur im Wirtschaftlichkeitsgebot, sagte der Vorsitzende Richter Wolfgang Ball bei der mündlichen Urteilsbegründung. Der Vermieter kann also keine überhöhten Preise ansetzen. Da im konkreten Fall das günstigste Angebot einer Drittfirma zugrunde gelegt wurde, sei das Wirtschaftlichkeitsgebot eingehalten worden.

(Aktenzeichen: Bundesgerichtshof VIII ZR 41/12)

dapd

dapd

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Die EU schafft die Roaming-Gebühren ab - aber erst 2017
Mobilfunk
Die EU will Roaming-Gebühren abschaffen. Die Neuregelung gilt aber erst ab Juni 2017. Schon auf dem Weg dorthin soll telefonieren günstiger werden.
Bauern fahren mehr Erdbeeren ein, doch fürchten um Gewinn
Landwirtschaft
Viel Sonne hat die Erdbeerernte kräftig gesteigert. Doch die Bauern sind nicht nur zufrieden: Preisdruck und Mindestlohn trüben ihre Bilanz.
Hagener Energieversorger Enervie bleibt zahlungsfähig
Energieversorger
Die Enervie AG bleibt auch in den nächsten beiden Jahren zahlungsfähig. Die Millionen-Bürgschaften der Gesellschafter sichern die Liquidität.
EU will Extra-Gebühren beim Roaming im Sommer 2017 beenden
Telefongebühren
Die Europäische Union will die Roaming-Gebühren beenden: Aufschläge fürs SMS-Verschicken, Internetnutzung und Telefonieren im Ausland fallen 2017.
Viele Ausländer und junge Leute in NRW auf Jobsuche
Arbeitsmarkt
Im Frühsommer kommt der Arbeitsmarkt eigentlich ordentlich in Schwung. Dieses Jahr in NRW nicht. Die Behördenchefin macht sich trotzdem kaum Sorgen.
7292279
Vermieter darf Eigenleistungen als Betriebskosten abrechnen
Vermieter darf Eigenleistungen als Betriebskosten abrechnen
$description$
http://www.derwesten.de/nrz/wirtschaft/vermieter-darf-eigenleistungen-als-betriebskosten-abrechnen-id7292279.html
2012-11-14 15:05
Prozesse,Mietrecht,Betriebskosten,Bundesgerichtshof,ZUS,
Wirtschaft