Das aktuelle Wetter NRW 17°C
Wirtschaft

Schwellenländer beflügeln Unilever-Umsatz

25.10.2012 | 08:58 Uhr
Foto: /PA/© 2012 AP

Das starke Wachstum in den Schwellenländern hat dem Konsumgüterhersteller Unilever im dritten Quartal einen höheren Umsatz als erwartet beschert - trotz fallender Preise in Europa. Der Umsatz stieg um mehr als zehn Prozent auf 13,4 Milliarden Euro, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte.

Amsterdam (dapd). Das starke Wachstum in den Schwellenländern hat dem Konsumgüterhersteller Unilever im dritten Quartal einen höheren Umsatz als erwartet beschert - trotz fallender Preise in Europa. Der Umsatz stieg um mehr als zehn Prozent auf 13,4 Milliarden Euro, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte.

Bereinigt um die Auswirkungen von Zukäufen und Währungseffekten sei noch immer ein Plus von 5,9 Prozent zu verzeichnen, berichtete der Hersteller von Dove-Seife, Lipton-Tee und Magnum-Eis. In den Schwellenländern legte der Umsatz um zwölf Prozent zu. Der Vorstandsvorsitzende Paul Polman bekräftigte, dass das Unternehmen höhere Gewinnmargen in diesem Jahr erwarte.

© 2012 AP. All rights reserved

dapd

Facebook
Kommentare
Umfrage
Die Straßen sind kaputt, die Brücken marode, die Kassen leer. Nun soll der Straßenbau über eine Pauschalabgabe finanziert werden . Was halten Sie von dem Vorschlag?

Die Straßen sind kaputt, die Brücken marode, die Kassen leer. Nun soll der Straßenbau über eine Pauschalabgabe finanziert werden . Was halten Sie von dem Vorschlag?

 
Aus dem Ressort
ADAC soll Mitglieder bei der Pannenhilfe benachteiligen
Automobilclub
Mitglied im ADAC zu sein, sichert einem nicht automatisch die schnellstmögliche Hilfe bei einer Autopanne zu. Laut eines Medienberichts behandeln die "Gelben Engel" bestimmte Automarken bevorzugt. Der Automobilclub wehrt sich gegen die Vorwürfe.
GM beantragt Schutz vor Klagen wegen defekten Zündschlössern
Rückrufe
Wegen zu später Massenrückrufe nach defekten Zündschlössern wappnet sich der US-Autohersteller General Motors gegen eine Welle von Schadenersatzklagen. GM hat am Dienstag vor einem Insolvenzgericht in New York den Schutz vor Sammelklagen von mutmaßlich Geschädigten beantragt.
Gewerkschaften fordern flexible Arbeitszeiten bei Fußball-WM
Fußball-WM
Die Vorfreude auf die WM ist groß, doch viele Arbeitnehmer hadern mit den Anstoßzeiten. Die Spiele sind oft erst am späten Abend zu sehen. Zu spät, um zur Frühschicht ausgeruht zu sein? Die Gewerkschaften hoffen auf Fußballfreunde unter den Arbeitgebern.
Brauereien in Nordrhein-Westfalen produzieren weniger Bier
Bierkonsum
Der deutsche Biermarkt schrumpft seit Jahren, auch in NRW wurde 2013 deutlich weniger gebraut als im Jahr zuvor. Dafür legen die Brauereien aber bei alkoholfreien Varianten zu: Das Mischgetränk Fassbrause liegt voll im Trend. Für dieses Jahr hofft die Branche auf das Public Viewing zur Fußball-WM.
Vorläufiges Ende der High Heels - flacher Schuh ist im Trend
Schuhmode
Ist das der Beginn einer neuen Ära? Ein Trend wirbelt die Modebranche durcheinander: Statt auf schwindelerregenden Absätzen laufen Models plötzlich mit flacher Sohle über die Laufstege. Auch in der Alltagsmode sind flache Schuhe im Kommen.