Das aktuelle Wetter NRW 8°C
Opel Bochum

Opel-Belegschaft stimmt Anfang November über Sanierung ab

12.10.2012 | 16:09 Uhr
Opel-Belegschaft stimmt Anfang November über Sanierung ab
Die Opel-Mitarbeiter in Bochum wollen nicht freiwillig ihr Werk aufgeben.Foto: Tim Schulz

Bochum.  Anfang November soll über die Ergebnisse der Sanierungsverhandlungen zwischen Arbeitnehmervertretern und Opel-Vorstand abgestimmt werden. Zu den Kernforderungen der Belegschaftsvertreter gehören ein Wachstumskonzept und der Ausschluss betriebsbedingter Kündigungen über Ende 2016 hinaus.

Die Verhandlungen zwischen Arbeitnehmervertretern und Management über einen langfristigen Sanierungsplan für Opel sollen am 26. Oktober abgeschlossen sein. Damit ist auch die Stundung der letzten Lohnerhöhung verbunden. Das erklärten IG Metall und Betriebsräte am Freitag.

Eine Mitgliederabstimmung werde voraussichtlich zwischen dem 5. und 7. November erfolgen, heißt es in der Erklärung. „Kein Werk kann überstimmt werden“, sagte der Bochumer Betriebsratsvorsitzende Rainer Einenkel gegenüber der WAZ Mediengruppe.

Opel
Enttäuschung zum Opel-Jubiläum - Currywurst für Mitarbeiter

Die Belegschaft des Opel-Werks Bochum ist tief enttäuscht. Zum 50. Jahrestag des Bestehens von Opel in Bochum gab es lediglich eine Currywurst in der Kantine. Werksleiter Manfred Gellrich zahlte das schlichte Mahl aus eigener Tasche. Dies wird von einigen Mitarbeitern als erniedrigend empfunden.

Opel-Mitarbeiter wollen Van Zafira ab 2017 im Revier bauen

Zu den Kernforderungen der Arbeitnehmervertreter gehört neben einem Wachstumskonzept ein Ausschluss betriebsbedingter Kündigungen über Ende 2016 hinaus. Dies ist der Zeitpunkt, der als Termin für eine mögliche Schließung des Bochumer Werks gilt. Die Hoffnung sieht so aus: Bau auch des nächsten Modell des Vans Zafira ab 2017 im Revier.

Jeder Verhandlungslösung, die eine Stilllegung nicht ausschließt und die Hängepartie nur verlängert, wird die Bochumer Belegschaft kaum zustimmen – schon gar nicht, wenn sie auch noch mit dem Verzicht auf Lohn verbunden ist. „Wir zahlen nicht für die eigene Beerdigung“, wiederholt Bochums unermüdlicher Betriebsratschef Einenkel.

Gerd Heidecke



Kommentare
15.10.2012
19:51
Opel-Belegschaft stimmt Anfang November über Sanierung ab
von Gerther | #3

Der Drops ist gelutscht da wird auch die Mitgliederabstimmung nichts mehr ändern.


13.10.2012
13:22
Opel-Belegschaft stimmt Anfang November über Sanierung ab
von Otti88 | #2

Das wird dann die selbe Verarsche wie letztes mal. Da sind wir auch nach Strich und Faden verarscht worden.

13.10.2012
09:02
Opel-Belegschaft stimmt Anfang November über Sanierung ab
von silverstone | #1

Mit den eigenen Waffen geschlagen :Currywurst lach

Aus dem Ressort
Kleingedrucktes auf Lebensmittel-Packungen soll verschwinden
Lebensmittel
Bald gelten neue Vorgaben der EU zur Lebensmittelkennzeichnung. Insbesondere ältere Kunden kann dies freuen. Denn künftig gilt eine Mindestgröße von 1,2 Millimetern für die Buchstaben der Schrift auf den Verpackungen im Supermarkt.
Stromkonzerne werden Kohlekraftwerke schließen müssen
Energie
Im Streit um die Klimapolitik stand Wirtschaftsminister Gabriel als Kohlefreund am Pranger. Nun will er die Stromkonzerne zu einer etwas geringeren Kohleverbrennung zwingen: 22 Millionen Tonnen CO-2 weniger. Die Konzerne bekommen ziemlich freie Hand, werden aber Kraftwerke schließen müssen.
Grünen-Fraktionschef: "Flughafen BER wird nie fertig"
Luftverkehr
Seit acht Jahren befindet sich der internationale Flughafen "Willy Brandt" in Berlin mittlerweile im Bau. Eigentlich sollte das Milliardenprojekt bereits 2012 fertiggestellt werden. Der Fraktionschef der Grünen, Anton Hofreiter, befürchtet jetzt, dass der Flughafen "nie wirklich fertig wird."
Troika-Gespräche mit Griechen sollen fortgesetzt werden
Finanzen
Nach den letzten Unstimmigkeiten zwischen Griechenland und der Troika aus IWF, EU und Eropäischer Zentralbank sollen die Gespräche jetzt fortgesetzt werden. Bis Ende des Jahres werden die Griechen auf jeden Fall noch finanziell unterstützt. Wie es danach weitergeht, ist aber bisher unklar.
Verdi will zehn Prozent mehr Lohn für soziale Berufe
Streiks
Verdi fordert mehr Geld für Erzieher und Sozialarbeiter. Die Rede ist von einem Gehaltsplus von zehn Prozent. Droht jetzt ein neuer Arbeitskampf – fünf Jahre nach dem Groß-Streik, der Eltern vor massive Probleme stellte?
Umfrage
Hygiene, Arbeitsrecht, Streit zwischen Konzern und Franchise-Nehmer: Viele Burger King-Filialen mussten schließen. Was denken Sie darüber?

Hygiene, Arbeitsrecht, Streit zwischen Konzern und Franchise-Nehmer: Viele Burger King-Filialen mussten schließen. Was denken Sie darüber?

 
Fotos und Videos