Das aktuelle Wetter NRW 29°C
Euro-Krise

Italiens Regierungschef Monti befürchtet Auflösung Europas

05.08.2012 | 09:46 Uhr
Italiens Regierungschef Monti befürchtet Auflösung Europas
Italiens Regierungschef Mario Monti spricht im Nachrichtenmagazin Spiegel von einer "psychologischen Auflösung Europas".Foto: AP

Hamburg.  Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hatte dem Regierungschef von Italien bereits im Juni "übertriebene Panikmache" vorgeworfen. Jetzt legt Mario Monti nach: Er warnt vor dem Auseinanderbrechen Europas - und sieht Auflösungserscheinungen.

Der italienische Ministerpräsident Mario Monti hat vor einem Auseinanderbrechen Europas wegen der Eurokrise gewarnt. "Die Spannungen, die in den letzten Jahren die Eurozone begleiten, tragen bereits die Züge einer psychologischen Auflösung Europas ", sagte Monti dem Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" laut einem Vorabbericht vom Sonntag. Wenn der Euro zu einem Faktor des europäischen Auseinanderdriftens werde, dann seien auch "die Grundlagen des Projekts Europa zerstört".

Monti empfahl den Regierungschefs, sich ihre Handlungsfreiheit gegenüber den eigenen Parlamenten in der Krise zu bewahren: "Wenn sich Regierungen vollständig durch die Entscheidungen ihrer Parlamente binden ließen, ohne einen eigenen Verhandlungsspielraum zu bewahren, wäre das Auseinanderbrechen Europas wahrscheinlicher als eine engere Integration", sagte er.

Monti fordert schnelles Handeln der Euroländer

Der Ministerpräsident begrüßte zugleich den Kurs des Chefs der Europäischen Zentralbank (EZB), Mario Draghi, in der Eurokrise und die von ihm angedeuteten neuen Aufkäufe von Staatsanleihen kriselnder Euroländer. Wie Draghi spreche er schon lange davon, dass der Markt für Staatsanleihen in der Eurozone "schwer gestört" sei, sagte Monti dem "Spiegel". Er forderte die Euroländer daher zum Handeln auf: "Diese Probleme müssen jetzt schnell gelöst werden. "

Draghi hatte am Donnerstag gesagt, die Zentralbank werde "in den nächsten Wochen" die Bedingungen von Maßnahmen wie den erneuten Aufkauf staatlicher Schuldscheine diskutieren. Er machte jedoch keine konkreten Hilfszusagen. Die EZB hatte bis Mitte März Anleihen aufgekauft, um den Zinsdruck auf kriselnde Euro-Staaten zu senken. Seitdem liegt das umstrittene Programm auf Eis. (afp)

Kommentare
07.08.2012
08:32
Italiens Regierungschef Monti befürchtet Auflösung Europas
von tomatenkiller_neo | #28

Laut Wikipedia ist der Faschismus in Italien entstanden - also bitte, warum wurde
dann mein Beitrag zensiert ? Habe ich mal wieder gegen die...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
Bei diesen Preisen wird die Zapfsäule zur Konjunkturspritze
Spritpreise
Nach Berechnungen der Mineralölwirtschaft haben die niedrigen Spritkosten die Verbraucher seit Jahresbeginn um insgesamt fünf Milliarden Euro...
Rheinmetall liefert zwölf ABC-Spürpanzer nach Kuwait
Rüstungsindustrie
Zwölf ABC-Spürpanzer liefert Rheinmetall an Kuwait. Auch Leistungen im Bereich Ausbildung, Dienstleistungen und Ersatzteile sind vorgesehen.
Apple veröffentlicht Updates zu iOS, iTunes und Mac OS X
Apple Music
Neue Versionen von iOS Mac OS X und iTunes bringen den Streamingdienst Apple Music auf die Endgeräte. Zudem sollen Sicherheitslücken beseitigt werden.
Mindestlohn-Änderung laut DIHK Schritt in richtige Richtung
Bürokratie
Die Menge an Arbeitszeit die aufgeschrieben werden muss, sinkt durch die Veränderung der Mindestlohnreglung. DIHK-Präsident Schweitzer ist erfreut.
Mietpreisbremse wird teilweise offenbar bewusst ignoriert
Mieterbund
Das Besteller-Prinzip bei Maklern hat sich wohl mühelos etabliert. Gegen die Mietpreisbremse gibt es jedoch Widerstand unter den Eigentümern.
article
6947282
Italiens Regierungschef Monti befürchtet Auflösung Europas
Italiens Regierungschef Monti befürchtet Auflösung Europas
$description$
http://www.derwesten.de/nrz/wirtschaft/italiens-regierungschef-monti-befuerchtet-aufloesung-europas-id6947282.html
2012-08-05 09:46
Wirtschaft