Das aktuelle Wetter NRW 16°C
Mobilfunk

IPhone, Nexus, Lumia - der große Smartphone-Test

14.01.2013 | 18:49 Uhr
IPhone, Nexus, Lumia - der große Smartphone-Test
Das Galaxy SIII von Samsung ist sehr flach und verschwindet problemlos in der Hosentasche.

Essen.   Wir haben sechs aktuelle Smartphones in der Redaktion getestet. Mit den Alleskönnern lässt sich nicht nur telefonieren, sie sind auch Spielemaschine, Fotoapparat, MP3-Player und natürlich kann man damit im Netz surfen. Ein Gerät ist sogar speziell für Senioren gedacht.

Wir haben sechs aktuelle Smartphones zum Test in die Redaktion gebeten. Mit den Alleskönnern lässt sich nicht nur telefonieren, sie sind auch Spielemaschine und eignen sich zum Surfen im Internet. Ein Gerät ist sogar speziell für Senioren gedacht.

Samsung Galaxy SIII LTE

In unserem ersten Vergleich bewährte sich das Galaxy SIII von Samsung als bestes Gerät im Test. Mit dem Zusatz LTE im Namen haben die Koreaner die Variante für den UMTS-Nachfolger LTE nachgeschoben, mit dem – theoretisch – Download-Geschwindigkeiten von bis zu 50 Megabit pro Sekunde möglich sind. Der schnelle Datenfunk funktioniert zwar noch nicht flächendeckend, ist aber in immer mehr Städten verfügbar, die Netzanbieter verlangen dafür aber Aufpreise von rund 10 Euro. Auch die neue Version des Galaxy-Smartphones überzeugt mit einem großen, kontrastreichen und leuchtstarken Bildschirm mit HD-Auflösung in 1280 mal 720 Bildpunkten. Auf dem Handy werkelt Googles Android-Betriebssystem in der Version 4.1.

Der Vier-Kern-Prozessor hat genug Power, um Webseiten ruckelfrei zu zoomen, HD-Filme zu schauen und – was für viele wichtig ist – aktuelle Spiele zu spielen. Allenfalls Menschen mit kleinen Händen dürften Probleme bekommen, das 13 mal 7 Zentimeter große Mobiltelefon mit einer Hand zu bedienen. Dafür ist das Galaxy SIII LTE sehr flach und verschwindet problemlos in der Hosentasche. Die Acht-Megapixel-Kamera schießt –

Samsung Galaxy SIII LTEFoto: Hersteller

genug Licht vorausgesetzt – tolle Bilder, die Sprachqualität ist gut. Das darf man bei einem Handy für über 500 Euro aber auch erwarten.

+ Sehr guter Bildschirm
+ Gute Sprachqualität
+ Gute Kamera
+ Akku austauschbar
+ Speicher erweiterbar

Hoher Preis
Für Menschen mit kleinen Händen eher ungeeignet

  1. Seite 1: IPhone, Nexus, Lumia - der große Smartphone-Test
    Seite 2: Apple iPhone 5
    Seite 3: Google Nexus 4
    Seite 4: Nokia Lumia 920
    Seite 5: HTC One X
    Seite 6: Doro Smart Easy 740

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6


Kommentare
18.01.2013
05:01
Windows Phone
von industriee | #10

"Ein großes Manko von „Windows Phone 8“ ist die derzeit noch geringe Anzahl von Apps." "Tester" die sich etwas auskennen plappern diese Standard-Floskel nicht mehr nach. Millionen Apps, ach ja. Die ersten 10 im Auswahlmenü schaut man/frau sich an und das ist es dann. Für Windows Phones gibt es 10Tausende davon sehr viele in ausgezeichneter Qualität. DAS ist das Manko im riesigen Android Schrottmarkt und auch bei Apple. Windows Phone stellt ein geschlossenes System dar aus einem Guss. Die Sicherheit ist durch den Datenverkehr über MS Server sehr gut, Apps-Rechte halten sich in Grenzen. Die Datenströme sind zur Konkurrenz sehr gering, da braucht man keine Gigabytes im Monat. Das Lumia 920 wird von immer mehr Kundigen als eines der besten Smartphones überhaupt bezeichnet wenn nicht das Beste. Der Knackpunkt ist die Benutzerschnittstelle, das sogenannte Kachelsystem. Besser gehts nicht. Schlicht, dezent, sehr anpassungsfähig. Die beste Mensch-Maschine Schnittstelle im Markt.

1 Antwort
IPhone, Nexus, Lumia - der große Smartphone-Test
von cvoertzen | #10-1

Wiktionary zur Bedeutung des Begriffs "Knackpunkt":

" - eine schwierige, noch ungelöste Aufgabe".

Sehe ich genau so, wenn wir beim Beispiel mit dem Kachelsystem bleiben.

17.01.2013
08:52
IPhone, Nexus, Lumia - der große Smartphone-Test
von FriedlicherBuerger | #9

Die Geräte sind alle nichts für mich, halle müssen ständig an die Steckdose und bei den meisten kann mal weder Speicher noch Akku wechseln oder erweitern. Wo ist dann der Fortschritt??
Bin seit langer Zeit mit meinem Motorola Defy+ sehr zufrieden, es hält und hält und macht keine Zicken, ja selbst Kinder können dies mal in die Finger bekommen. :-)
Die preise für diese "High-End"-Geräte halte ich für überzogen. Ein Freund vergaß sein neues IPone5 über Nacht bei minus 8°C im Auto, tja mal sehen was Apple dazu sagt, er musste es einschicken.....
Das S3 und das Lumnia 920 sind sehr unhandlich wie ich finde, ein Smartphone muss in meine Hosentasche passen ohne zu stören :-) Werde mein Defy+ noch laaange behalten.....

1 Antwort
IPhone, Nexus, Lumia - der große Smartphone-Test
von cvoertzen | #9-1

Speicher wechseln ist eine eher ungewöhnliche Sportart, Speicher erweitern sollte schon möglich sein. Moderne Smartphones können das. Auch den Akkuwechsel, wenn man sich nicht gerade auf die bekannte Vorzeige-Marke versteift.

Ich nutze das Samsung S3, und das passt sehr wohl in die Buchse, sowohl von der Grösse als auch vom Gewicht. Wäre mir aber zu gefährlich, daher steckt es in der Hemdentasche oder in der Wander-Weste. Gar kein Problem. Es ist sicher nicht so "unkaputtbar" wie Ihr Gerät (obwohl man da durchaus andere Erfahrungen nachlesen kann), aber auch nicht übermässig empfindlich. Anti-Kratz-Folie und Ledermappe - fertig.

Der Stromverbrauch hängt natürlich sehr stark davon ab, was man mit dem Ding anstellt. Wer durchschnittlich oft telefoniert und ab und zu nach Mails guckt, kann tagelang mit einer Akku-Ladung arbeiten. Wenn aber ständig GPS, Navi, MP3s und WLAN aktiv sind und diverse Programme im Hintergrund vor sich hin werkeln, wird es schnell eng. Für meinen Bedarf ok!

15.01.2013
17:02
IPhone, Nexus, Lumia - der große Smartphone-Test
von ruttz | #8

Was war es noch eine schöne Zeit, als ein Handy einfach nur ein Handy war. Akkulaufzeiten von mehreren Tagen trotz intensiver Nutzung waren normal.

Bin jetzt berufsbedingt beim iphone 4. Da hält der Akku auch länger als z.B. bei eine LG, aber dennoch werden keine Handyzeiten mehr erreicht. Update auf 5 ist firmenseitig für lange Zeit nicht erforderlich. Gut so.

15.01.2013
16:11
IPhone, Nexus, Lumia - der große Smartphone-Test
von Schorlemme | #7

IPhone 5 ist also das neue Flaggschiff von Apple. Da zitiere ich doch mal gerne swr.de

"Apples neues iPhone 5 verkauft sich Medienberichten zufolge nicht so gut wie von dem US-Unternehmen erhofft. Die japanische Zeitung "Nikkei" berichtet, Apple habe wegen der geringeren Nachfrage die Bestellungen bei den Bildschirm-Lieferanten Japan Display, Sharp und LG Display in etwa halbiert."

Im Monat September 2012 lag die Apple Aktie bei 520 € . Heute liegt sie bei 370 €. das heißt die Aktie ist in 4 Monaten um ca. 22 % abgeschmiert. trotz dem "Flaggschiff" IPhone5

2 Antworten
IPhone, Nexus, Lumia - der große Smartphone-Test
von Eduard79 | #7-1

Mag ja alles richtig sein, was Sie schreiben, ändert nur nichts daran, dass das iPhone für Apple soweit ich informiert bin das wichtigste Produkt ist.

Ob man mit dem wichtigsten Produkt dann auch in der Lage ist, entsprechende Verkaufszahlen zu erzielen, ist doch eine ganz andere Frage.

Mehr noch, ein sog. Flaggschiff muss gar nicht dazu dienen, gewaltige Umsätze zu erzielen. Mal als Vergleich:

BMW, Mercedes und Audi verdienen das meiste Geld NICHT mit dem 7er, der S-Klasse oder dem A8, sondern mit den Mittelklassemodellen, die sich "jeder" leisten kann. Dennoch können Sie in nahezu jedem Bericht über diese Autos das Wort "Flaggschiff" lesen. Das hat aber gar nichts damit zu tun, ob mit diesen Autos viele bzw. die meisten Gewinne gemacht werden.

Eduard79 | #7-1
von Schorlemme | #7-2

Nein ein Flaggschiff muss nicht die besten Umsätze bringen, aber wenn man behauptet das man von einem Produkt Zb. 1 Millionen Stück verkaufen kann und es werden nur eine halbe Millionen, dann ist das kein Flaggschiff.
Apple hat von Sept. bis Dez. 2012 zwei Millionen weniger 5er Handys verkauft als voraus gesagt. Und jetzt stockt der Absatz noch mehr.

Für die Börse Zb. ist es sehr wichtig das solche Voraussagen auch stimmen. Ansonsten schmiert der Kurs einer Aktie ab.

Und die US Amerikanische Wirtschaft hat Apple auch noch nicht gerettet. Das sind alles nur Seifenblasen.

Spiegel 18.09.12
"Wohl selten haben sich mit der Einführung eines neuen Produkts derart große Erwartungen verbunden wie mit dem vor einer Woche vorgestellten Smartphone von Apple: So erfolgreich werde es sich verkaufen, dass es gar das Wachstum der weltgrößten Volkswirtschaft spürbar ankurbeln, .....0,25 bis 0,5 Prozentpunkte des US-Wachstums könne allein der Verkauf dieses Produkts auf das Jahr hochgerechnet bewi

15.01.2013
16:00
IPhone, Nexus, Lumia - der große Smartphone-Test
von Schorlemme | #6

fuffzigpfennig | #3-3, wenn Sie zwei Jahre Zb. 40 € monatlich für Ihren Vertrag incl. kostenlosen I Phone gezahlt haben, und jetzt den Vertrag um 2 Jahre verlängern, und den gleichen Monatsbetrag oder etwas weniger zahlen, hat man Ihnen gar nichts geschenkt.

Ich habe ein Vertrag mit 0,00 € Monatsgebühr und habe mein Handy nach meinen Anforderungen, selbst gekauft.

15.01.2013
14:14
IPhone, Nexus, Lumia - der große Smartphone-Test
von Throki | #5

Meine Wahl würde aktuell auf das Google Nexus 4 fallen - auch wenn leider der austauschbare Akku und der SD-Kartenslot fehlen.
Es bietet die Leistung eines High End Smartphones zum Preis der Mittelklasse - und dazu noch von Google direkt, es gibt die Android-Updates also zeitnah, nicht wie bei den angepassten Android-Versionen anderer Hersteller.

"Leider" hält mein aktuelles Smartphone noch, ich werde also wohl erst beim Nexus 5 zuschlagen. ;-)

15.01.2013
13:54
IPhone, Nexus, Lumia - der große Smartphone-Test
von Ceskalipa | #4

Habe das iphone 5 das Samsung S3 und das HTC one X plus ! Mein Testsieger ist das HTC. Bester Akku großer Speicher bester Sound schnelle Performence und und und!

15.01.2013
13:45
IPhone, Nexus, Lumia - der große Smartphone-Test
von unwitz | #3

Für 250-300 Euro bekomt man hervorragende Mittelklassegeräte, die für den Alltagsgebrauch voll und ganz ausreichen sollten. Ich würde jedenfalls zurzeit nicht mehr als 300 Euro für ein Smartphone ausgeben.

3 Antworten
IPhone, Nexus, Lumia - der große Smartphone-Test
von fuffzigpfennig | #3-1

Ich würde für ein Smartphone im Rahmen einer Vertragsverlängerung nicht mehr wie für eine Tankfüllung ausgeben, und dafür gabs mit ein bisschen Verhandlungsgeschick bisher immer das gewünschte iPhone! ;-)

IPhone, Nexus, Lumia - der große Smartphone-Test
von Throki | #3-2

#3-1

Keine Sorge- sie zahlen für Ihr iPhone auch den vollen Preis. Nur eben in Raten - sieht dann natürlich schöner aus und beruhigt das Gewissen.

IPhone, Nexus, Lumia - der große Smartphone-Test
von fuffzigpfennig | #3-3

Das sehen Sie falsch, ICH werde für eine weitere zweijährige Treue mit einem iPhone bezahlt! ;-)

15.01.2013
13:24
IPhone, Nexus, Lumia - der große Smartphone-Test
von captainkawa | #2

Bei Apple Produkten scheinen einige das rationale Denken auszuschalten.

2 Antworten
IPhone, Nexus, Lumia - der große Smartphone-Test
von fuffzigpfennig | #2-1

Das behaupten doch viele auch über uns BMW-Fahrer! ;-)

IPhone, Nexus, Lumia - der große Smartphone-Test
von captainkawa | #2-2

... und sie haben recht! ;-)

15.01.2013
13:00
IPhone, Nexus, Lumia - der große Smartphone-Test
von cvoertzen | #1

Das iPhone hat, selbst bei mässiger Nutzung, einen vergleichsweise extrem hohen Stromverbrauch. Daher ist man gezwungen, permanent den Akku aufzuladen. Auch vorsichtshalber, obwohl er noch nicht ganz leer ist. Man kann sich ausrechnen, wie lange solch ein Akku hält. Und dann sorgt der Hersteller auch noch durch gezielt Service-unfreundliche Bauweise dafür, dass zum Akkuwechsel das ganze Handy eingeschickt werden muss, natürlich in eine Apple-Fachwerkstatt. Trotzdem gibt es Kunden, die kein grösseres Lebensziel zu kennen scheinen als den Besitz solch eines Telefons. Man fasst es nicht ...

2 Antworten
IPhone, Nexus, Lumia - der große Smartphone-Test
von Dr.Seltsam | #1-1

Modernen Lithium-Ionen-Akkus schadet es nicht, wenn sie nur teilentladen wieder ans Netzteil gehängt werden.
Im Gegenteil bekommt es ihnen gar nicht gut, wenn sie tiefentladen werden..

Die Anzahl der Ladezyklen hat auf die Lebensdauer auch keinen nennenswerten Effekt.

IPhone, Nexus, Lumia - der große Smartphone-Test
von fuffzigpfennig | #1-2

"Man kann sich ausrechnen, wie lange solch ein Akku hält."

Bei dem ältesten in der Familie genutzten iPhone (3GS) mittlerweile 3,5 Jahre! ;-)

Aus dem Ressort
Öffentliche Banken fordern internationale Regeln für Bitcoin
Bitcoin
Die Digitalwährung Bitcoin soll unabhängig machen von Banken. Doch die jüngsten Pleiten zeigten, wie riskant die Idee sein kann. Ende 2013 war der Kurs auf mehr als 1150 Dollar geschnellt, nachdem ein Bitcoin ein Jahr zuvor 13 Dollar gekostet hatte. Bankenvertreter dringen auf internationale Regeln.
Das beliebte Pangasiusfilet ist häufig eine Mogelpackung
Lebensmittel
Wer im Supermarkt ein Pangasiusfilet kauft, bezahlt in vielen Fällen unfreiwillig eine Menge Wasser mit. Denn die Lebensmittelfirmen fügen dem Fisch Flüssigkeit hinzu. Doch auf den Verpackungen fehlt häufig jeglicher Hinweis auf die zugesetzte Wassermenge.
Deutsche Exportstärke - gut für Europa oder ein Risiko?
Konjunktur
Rund 3,5 Millionen Arbeitsplätze in Europa hängen einer Studie zufolge von der Nachfrage deutscher Unternehmen nach Vorleistungsprodukten ab. Über die noch nicht veröffentlichte Studie der Prognos AG im Auftrag der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft berichtete die "Frankfurter Allgemeine...
Wichtigster Absatzmarkt - Volkswagen legt in China stark zu
Auto
Volkswagen will in diesem Jahr auf seinem wichtigsten Absatzmarkt in China wieder stark wachsen. Europas größter Autobauer plant auch einen weiteren Ausbau der Kapazitäten, um dem rasanten Wachstum des größten Automarktes der Welt folgen zu können.
Energiefirmen prüfen Umweltfolgen von Offshore-Windparks
Energie
Die Energiefirmen Eon, Dong Energy und Strabag OW EVS wollen sieben Jahre lang den Einfluss von Offshore-Windparks auf die Nordsee analysieren. Untersucht wird ein 4300 Quadratkilometer großes Gebiet nördlich der ostfriesischen Inseln.
Umfrage
Vermutlich wegen einer erhaltenen WhatsApp-Nachricht starb am 17. Februar eine 21-jährige Autofahrerin bei einem Unfall auf der B54 in Herdecke. Lassen Sie sich beim Autofahren vom Handy ablenken?

Vermutlich wegen einer erhaltenen WhatsApp-Nachricht starb am 17. Februar eine 21-jährige Autofahrerin bei einem Unfall auf der B54 in Herdecke. Lassen Sie sich beim Autofahren vom Handy ablenken?