Das aktuelle Wetter NRW 21°C
Apple

Internet am Handgelenk - Apple meldet Patent für iWatch an

22.02.2013 | 18:33 Uhr
Internet am Handgelenk - Apple meldet Patent für iWatch an
Apple-Chef Tim Cook steht unter Druck: Er muss neue Innovationen liefern.Foto: AP

Essen.  Die Gerüchte, dass Apple an der iWatch arbeitet, nehmen immer weiter zu. Wie nun bekannt wurde, hat der Konzern bereits im August 2011 ein US-Patent für die Computer-Armbanduhr angemeldet. Außerdem gibt es Hinweise darauf, dass bereits rund 100 Mitarbeiter in die Entwicklung, Produktion und Vermarktung der iWatch eingebunden sind.

Die Gerüchte, dass Apple an einer iWatch, einer Computer-Armbanduhr arbeitet, verhärten sich. Der Konzern hat ein US-Patent angemeldet, dies berichtete unter anderem die New York Times. Demnach wurde der Patentantrag bereits im August 2011 eingereicht. In dem Patenantrag ist die Rede von einem mobilen Gerät, das durch den Endbenutzer getragen werden kann.

Es handele sich um ein flexibles Material, das in einem flachen oder einem gebogenen Zustand getragen werden kann. Das Gerät verfüge über eine bistabile Feder mit flexiblem Display, einem Touchscreen.

Nur sehr wenige, minimalistische Zeichnungen sind in dem Patentantrag zu sehen. Demnach scheint die Uhr aus einem sehr flachen Streifen zu bestehen, in den ein Display eingelassen ist. Dieser Streifen lässt sich um das Handgelenk wickeln. Die beiden Enden des Materials lappen dabei leicht über und schließen so die Uhr zu einem Band.

Das Display scheint sich so einmal um das komplette Handgelenk zu erstrecken. Die Zeichnungen zeigen, wie die neue Computer-Uhr sowohl im flachen Zustand als auch gebogen, um das Handgelenk des Nutzers, aussehen könnte. Auch im flachen Zustand, so heißt es im Patentantrag, könne das Gerät benutzt werden.  Zudem ist im Patentantrag die Rede davon, dass die Uhr Verbindungen zu anderen tragbaren elektronischen Geräten herstellen kann.

  1. Seite 1: Internet am Handgelenk - Apple meldet Patent für iWatch an
    Seite 2: Gerüchte um die iWatch - 100-köpfiges Team soll am Werk sein

1 | 2



Kommentare
25.02.2013
07:47
Internet am Handgelenk - Apple meldet Patent für iWatch an
von apfeltasche | #10

Die Tage gabs einen Bericht im Fernsehen zu sehen über die Machenschaften von Appel.Wie Ihre Mitarbeiter überwacht werden und wie das Werk in China,die Firma FOX die Appel Geräte produziert.

Appel? Nein Danke

1 Antwort
Internet am Handgelenk - Apple meldet Patent für iWatch an
von Faehrtensucher | #10-1

Taschentuch?
Gruß

23.02.2013
12:54
Internet am Handgelenk - Apple meldet Patent für iWatch an
von Wickederin | #9

ditku , eine Internetbrille und Internetuhr gibt es schon länger. Hat sich nur nicht auf dem Markt durch gesetzt. Ist einfach nicht praktikabel. Wenn dann demnächst ein "Apfel" drauf ist gehen die weg wie warme Semmel. Dann zeltet die "Apple Familie" schon 4 Monate vorher vor dem Geschäft.

2 Antworten
Internet am Handgelenk - Apple meldet Patent für iWatch an
von Applebeach4Ever | #9-1

Genau so ist es ! Muß nur nen Apfel drauf sein und teuer wie Sau...die Jünger kaufen alles...

Internet am Handgelenk - Apple meldet Patent für iWatch an
von Faehrtensucher | #9-2

Ein offensichtliches Erfolgsmodell. Und all die Dinger erfüllen ja auch noch ihren Zweck. Also nicht nur Logo, sondern auch mächtig viel dahinter.
Gruß

23.02.2013
12:17
Internet am Handgelenk - Apple meldet Patent für iWatch an
von ditku | #8

Dazu gibts hoffentlich auch die entsprechende iBrille. Mit speziellen Steckern, die nur in den Apple-Mist passen und nicht kompatibel sind. Die Deppen, die sowas kaufen und dafür zur Erstpräsentation nach NY fliegen, sterben nicht aus.

23.02.2013
11:30
@Wickederin | #6
von vaikl2 | #7

Genau das hatte man sich bei der Markteinführung von Smartphones mit 6 cm Display-Diagonale aber auch gefragt. Und letztlich wird es wie damals: Was darauf zu sehen ist, interessiert außer Daddelei und Musiktitelanzeige keine Sau, kann auch kaum Einer was mit anfangen, aber hauptsache schick und teuer.

23.02.2013
11:16
Apple Jünger, bitte nicht lesen.
von Wickederin | #6

Mal ganz ehrlich, welchen Sinn soll es haben auf einem 4 cm "Bildschirm" in das Internet zu gehen. Von dieser Seite hier kann man dann vielleicht 3-5 Zeilen gleichzeitig lesen.

Hauptsache es steht Apple drauf.

23.02.2013
07:57
Internet am Handgelenk - Apple meldet Patent für iWatch an
von michaelseinnick | #5

Hoffentlich wird diese, *hust* Uhr auch wasserdicht sein, damit auch iSchnorcheler etwas davon haben.

1 Antwort
Internet am Handgelenk - Apple meldet Patent für iWatch an
von Applebeach4Ever | #5-1

Die brauch net Wasserdicht sein...Apllejünger zahlen gerne 300 Euro für eine Reperatur...Stoßfest darf sie auch nicht sein..Dem Apfel könnten sonst weitere Millionen für Reperaturen entgehen...ach ja..hoffentlich denken die beim Apfel dran eine Batterie einzulöten die nur maximal 2 Monate hält,so das die Jünger eine neue für 657,34 Euro kaufen müssen...die machen das gerne weil ist ja Apfel...

23.02.2013
05:40
Internet am Handgelenk - Apple meldet Patent für iWatch an
von Applebeach4Ever | #4

Ohjee....es werden Schwere Zeiten auf sämtliche Uhrenmanufakturen der Welt zukommen ! Jetzt wird der angef.r.ess.ene Apfel alle wegen Patentsrechtsverletzungen verklagen auf: Zeiger,Uhrzeit anzeigen,Armband,Verschlüsse...und die vernunftbegabten Menschen werden perse von diesem Moloch verklagt weil sie es sich wagen auf eine Uhr zu schauen-das dürfen nur Besitzer mit diesem komischen Logo...Bin auf die erste Klage gegen Mickiysoft gespannt weil die in Windows eine Uhranzeige haben....Kann nicht irgendwer diese Wahnsinnigen stoppen ? (Sowohl Hersteller als auch Opfer...ähh Nutzer)...

23.02.2013
00:15
Internet am Handgelenk - Apple meldet Patent für iWatch an
von Fortunaf95 | #3

Und es bringt alle dahin, die Kleinen und die Großen, und die Reichen und die Armen, und die Freien und die Knechte, daß sie ein Malzeichen annehmen an ihre rechte Hand oder an ihre Stirn;off 13 vers 16 die bibel

1 Antwort
Internet am Handgelenk - Apple meldet Patent für iWatch an
von msdong71 | #3-1

das ist ja toll wie du die biebel kanst. aber wie passt das alles mit dem rest vom dem offenbarung 13 kapitel zusammen. abgesehen davon trägt man uhren links, und das mahl an der stirn dürfte dann wohl eher die google brille sein - wenn man das auch nur halbwegs ernst nehmen wollte :D

22.02.2013
21:53
Internet am Handgelenk - Apple meldet Patent für iWatch an
von shanachie | #2

Bei dem Apfel oben fehlt ein Stück. Wer hat denn da reingebissen? Ich glaub der
Androide wars!

22.02.2013
19:38
Sorry Apple, aber was soll das bitte?
von In_Der_Westen_Nichts_Neues | #1

Die Android Uhr Im Watch gibts jetzt auch schon ne Weile. Apple schmeißt seine iWatch auf den Markt und sagt "Wir habens erfunden!"???? Ja neh, is klar. Genau so wie Leute meinen, Apple hätte den Computer erfunden, das Smartphone, den Touchscreen, den TabletPC etc. Lasst euch nicht ver-apple-n!

5 Antworten
Internet am Handgelenk - Apple meldet Patent für iWatch an
von xxyz | #1-1

Apple setzt meistens als Follower auf eingeführte TEchnologien, die verfeinert werden und bedienbarer.

Wer hatte nicht einen Palm oder Nino oder Windows-Handheld, bevor Apple mit dem IPhone die Bedienbarkeit verbesserte und den Markt definierte

Unwissen oder Verdrängung?
von vaikl2 | #1-2

Apple hatte mit dem Newton schon ein fertiges Gerät verkauft, als andere Hersteller noch von Touchscreen/Handheld/Mobilen Endgeräten träumten. Das iPhone bzw. die iPods/Pads sind seine legitimen Nachfolger.

Internet am Handgelenk - Apple meldet Patent für iWatch an
von Fortunaf95 | #1-3

Und es bringt alle dahin, die Kleinen und die Großen, und die Reichen und die Armen, und die Freien und die Knechte, daß sie ein Malzeichen annehmen an ihre rechte Hand oder an ihre Stirn; OFF13 Vers 16 Die Bibel

Internet am Handgelenk - Apple meldet Patent für iWatch an
von msdong71 | #1-4

Was genau hat android mit einer Apple uhr zu tun?

Internet am Handgelenk - Apple meldet Patent für iWatch an
von msdong71 | #1-5

@Fortunaf95
was soll mir das sagen? ich mein ich bin einer der wenigen leute die ihre uhren am rechten arm tragen, also nicht an der hand, das wär mir egal an welcher zu unpraktisch :D

Aus dem Ressort
Millionenstrafe gegen Bergbau-Kartell trifft auch Thyssen
Preisabsprachen
Wegen Preisabsprachen hat das Bundeskartellamt ein Bußgeld von insgesamt 17,4 Millionen Euro gegen fünf Unternehmen verhängt, die Spezialaufträge im Bergbau bearbeiten, darunter Thyssen Schachtbau aus Mülheim. BBM Operta, ebenfalls in Mülheim ansässig, blieb als Kronzeugin ungestraft.
Aldi-Konzern baut seinen Standort in Mülheim weiter aus
Wirtschaft
Aldi Süd belegt in Mülheim eine weitere Herberge auf Zeit. Auf zweieinhalb Etagen in einem Saarner Bürohaus werden am Freitag Mitarbeiter des Zentraleinkaufs einziehen. Es ist erneut eine Interimslösung bis Ende 2017, wenn die Neubauten an anderer Stelle in Saarn und in Styrum errichtet sind.
Apple bestätigt Neuheiten-Schau am 9. September
Apple
Apple hat am Donnerstag Einladungen verschickt, in denen der Konzern eine Präsentation seiner Neuheiten am 9. September ankündigt. Details verrät der iPhone-Hersteller noch nicht. US-Medien vermuten, dass es sich um größere iPhone-Modelle handelt oder auch um die seit langem erwartete Computer-Uhr.
Boeing muss um Exklusiv-Auftrag für "Air Force One" bangen
Flugzeugbauer
Künftige US-Präsidenten sitzen womöglich nicht mehr in einem allein von Boeing gebauten Flugzeug. Ein Sprecher der US-Luftwaffe kündigte an, man werde Ende des Jahres entscheiden, ob der Großauftrag für die nächste "Air Force One" allein an Boeing ginge oder aufgeteilt werde.
Die Anzahl der Leiharbeiter in Deutschland geht zurück
Arbeitsmarkt
Wie aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Linken hervorgeht, ist die Zahl der Leiharbeiter in Deutschland bereits im dritten Jahr in Folge rückläufig. Ende 2013 zählte die Bundesagentur für Arbeit 814.580 Leiharbeitnehmer, Ende 2011 noch 871.726. Hintergrund: der Fachkräftemangel.
Umfrage
Die Städte in NRW fordern viele Millionen von Bund und Land, um marode Straßen zu reparieren . Wie zufrieden sind Sie mit dem Zustand der Straßen?