Das aktuelle Wetter NRW 12°C
Börsengang

Facebook-Aktie erholt sich leicht nach dreitägigem Sinkflug

01.06.2012 | 07:07 Uhr

New York.  Der Kurs der Aktie des Sozialen Netzwerks stieg um fünf Prozent, liegt aber immer noch unter den 38 Dollar, die beim Börsenstart als Wert angegeben worden waren. Ein Analyst einer Ratingagentur rät zum Verkauf der Facebook-Aktie.

Nach drei Tagen anhaltender Kursverluste hat sich die Aktie des Online-Netzwerks Facebook am Donnerstag wieder leicht erholt. Der Kurs stieg um fünf Prozent oder 1,41 Dollar und schloss bei einem Wert von 29,60 Dollar. Damit lag das Wertpapier jedoch immer noch 22 Prozent unter den 38 Dollar (rund 30 Euro), die beim Börsenstart vom 18. Mai als Wert angegeben worden waren.

Der Analyst des Ratingagentur Standard & Poor's, Scott Kessler, rät weiterhin zum Verkauf der Facebook-Aktie und senkte seinen Zielpreis am Donnerstag von 30 auf 27 Dollar. Zudem korrigierte er seine Gewinnprognose für 2012 von 40 auf 39 Cent.

Technische Pannen und Klagen von Investoren

Video
New York, 30.05.12: Der Kurs der Facebook-Aktie an der New Yorker Börse ist am Dienstag um fast zehn Prozent eingebrochen. Die Papiere des weltgrößten sozialen Netzwerks fielen auf 28,84 Dollar. Der Ausgabekurs hatte bei 38 Dollar gelegen.

Trotz des verhaltenen Aufschwungs am Donnerstag ist nach dem mit Spannung erwarteten Börsengang von Facebook inzwischen Ernüchterung eingekehrt. Technische Pannen überschatteten den Handelsstart an der Technologiebörse Nasdaq. Mehrere Investoren, die Facebook-Aktien kauften, reichten zudem Klage ein .

Die Banken, die den Börsengang organisierten, hätten nur einem ausgewählten Kundenkreis wichtige Informationen über die Geschäftsaussichten Facebooks zukommen lassen, hieß es. Das Online-Netzwerk wies die Vorwürfe als unbegründet zurück.



Kommentare
02.06.2012
09:48
Facebook-Aktie erholt sich leicht nach dreitägigem Sinkflug
von hutterp | #2

Hier wird deutlich, dass der Börsenzirkus ein Treffpunkt hirnloser Wahnsinniger ist.

01.06.2012
21:45
Facebook-Aktie erholt sich leicht nach dreitägigem Sinkflug
von Catman55 | #1

Insider sagen: abstossen!

Aus dem Ressort
Neues Apple-Update auf iOS 8.1 bügelt viele Schwächen aus
Apple
Apple hat eine neue Version seines Betriebssystems für iPhones und iPads bereitgestellt. Das Update auf iOS 8.1 stopft Sicherheitslücken und bringt verbesserte sowie neue Funktionen. Außerdem gibt es auch ein neues Tool zum Versenden von Kurznachrichten.
Unternehmen dürfen älteren Arbeitnehmern mehr Urlaub geben
Arbeitsrecht
Ältere Arbeitnehmer dürfen aufgrund ihres Alters mehr Urlaub als Jüngere bekommen. Das Bundesarbeitsgericht wies am Dienstag entsprechende Klagen ab. Beschäftigte eines Schuhherstellers waren vor Gericht gezogen, weil ihre Kollegen ab 58 Jahren zwei Tage mehr Urlaub bekommen.
Duisburg 2027 - So soll die Wirtschaft aufgestellt werden
Stadtplanung
Die Zukunft wird in der Gegenwart entwickelt. Mit "Duisburg 2027" wollen die Stadtplaner die Weichen für die Zukunft stellen. Wo sollen Menschen leben, wo arbeiten, wo sich erholen? In der nächsten Ratssitzung wollen sie sich grünes Licht dafür holen. Hier die Pläne für die Wirtschaft.
iPhone 6 treibt Apple zum nächsten Milliardengewinn
Apple
Die neuen iPhone-Modelle verkaufen sich rasend schnell. Das brachte dem Konzern den nächsten Milliardengewinn ein. Aber auch die Mac-Computer erzielten im schwächelnden PC-Geschäft überraschend Rekordverkäufe. Für das Weihnachtsquartal rechnet der Konzern weiterhin mit einem starken Geschäft.
Laubbläser nerven und können kleine Tiere töten
Laubbläser
Laubbläser sind nicht nur laut, sie wirbeln Feinstaub auf und können Natur und Umwelt gefährden. In Graz sind die Geräte jetzt mit Rücksicht auf die Ohren und die Umwelt verboten worden. Naturschützer machen besonders Kombi-Geräte Sorgen, die kleine Tiere wie Igel und Mäuse häckseln können.
Umfrage
Weil sie laut sind und Feinstaub aufwirbeln hat die Stadt Graz vor kurzem Laubbläser verboten. Würden Sie sich ein solches Verbot auch im Revier wünschen?

Weil sie laut sind und Feinstaub aufwirbeln hat die Stadt Graz vor kurzem Laubbläser verboten. Würden Sie sich ein solches Verbot auch im Revier wünschen?