Das aktuelle Wetter NRW 7°C
Wirtschaft

Brauereikonzern AB InBev steigert den Umsatz bei fallendem Absatz

31.10.2012 | 15:56 Uhr
Foto: /ddp/David Hecker

Der weltgrößte Brauereikonzern Anheuser-Busch InBev hat seinen Umsatz im dritten Quartal trotz eines leichten Absatzrückgangs um 9,1 Prozent steigern können. Wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte, gab es positive Signale unter anderem vom US-Markt und aus China. Auch in Deutschland legte der Absatz im abgelaufenen dritten Quartal um 1,3 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal zu.

Brüssel (dapd). Der weltgrößte Brauereikonzern Anheuser-Busch InBev hat seinen Umsatz im dritten Quartal trotz eines leichten Absatzrückgangs um 9,1 Prozent steigern können. Wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte, gab es positive Signale unter anderem vom US-Markt und aus China. Auch in Deutschland legte der Absatz im abgelaufenen dritten Quartal um 1,3 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal zu. Damit habe sich das Unternehmen besser als der Gesamtmarkt entwickelt, hieß es.

Der deutsche Biermarkt bleibe herausfordernd, hieß es. Er schrumpfe seit Jahren, während die Preise im Schnitt stagnierten. Anheuser-Busch InBev ist mit Marken wie Beck's, Franziskaner und Hasseröder nach der Radeberger Gruppe der zweitgrößte Brauereikonzern auf dem deutschen Markt. Das Unternehmen beschäftigt rund 2.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Deutschland.

Der in Leuven in Belgien ansässige Brauereikonzern InBev übernahm 2008 das US-Unternehmen Anheuser-Busch.

© 2012 AP. All rights reserved

dapd

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Dr. Oetker ruft Dessertpulver wegen Hühnereiweiß zurück
Verbraucherschutz
Weil Hühnereiweiß enthalten sein kann, ruft Dr. Oetker Dessertpulver zurück. Für Allergiker könnte die Mousse au Chocolat gefährlich sein.
Diese NRW-Städte sind von den Post-Warnstreiks betroffen
Oster-Zustellungen
An den Warnstreiks bei der Deutschen Post AG haben sich am Mittwoch landesweit über 1.500 Zusteller beteiligt. Am Donnerstag gehen die Streiks weiter.
Bei Kaiser’s Tengelmann bangen Tausende um ihren Job
Kartellamt
Rund 16.000 Beschäftigte der Supermarktkette Kaiser’s Tengelmann müssen mehr denn je um ihre Jobs bangen. Die Übernahme durch Edeka wurde untersagt.
Eon muss Millionen-Entschädigung in Großbritannien zahlen
Übervorteilung
Eon muss Millionen zahlen: Der Energieversorger soll bei Preiserhöhung Kunden mehr als erlaubt zur Kasse gebeten und Kündigungsgebühren erhoben haben.
McDonald's reagiert auf Proteste und erhöht Löhne in den USA
Gehaltserhöhung
Die Mitarbeiterproteste waren erfolgreich: Die weltgrößte Fast-Food-Kette McDonald's reagiert und hebt die Gehälter an. Allerdings nur in den USA.
7248495
Brauereikonzern AB InBev steigert den Umsatz bei fallendem Absatz
Brauereikonzern AB InBev steigert den Umsatz bei fallendem Absatz
$description$
http://www.derwesten.de/nrz/wirtschaft/brauereikonzern-ab-inbev-steigert-den-umsatz-bei-fallendem-absatz-id7248495.html
2012-10-31 15:56
Belgien,Unternehmen,AB InBev,
Wirtschaft