Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Karneval

Stimmung in Rot und Gold

08.02.2010 | 14:19 Uhr

Dinslaken. Die KG Rot-Gold feierte ihre große Prunksitzung am Samstagabend in der Altstadthalle unter dem Motto „Miese, Miese? Wir feiern trotz der Wirtschaftskrise” und setzte damit ein Zeichen für den Aufschwung in der Altstadt und darüber hinaus.

 Die Bühne war liebevoll mit Sparschweinen, fliegenden Schweinen und Zehn-Euro-Noten dekoriert. Das Stadtprinzenpaar vom Hiesfelder Carneval Club (HCC), seine Tollitäten Prinz Holger I. (Jernejovc) und Prinzessin Nora I. waren zum Sektempfang gekommen. Sie konnten jedoch nicht bleiben, da sie noch weitere Termine hatten.

Der ganze Saal schunkelte

Als das Tambourkorps Kirchhellen mit der Sitzungspräsidentin, der Lieblichkeit Kim I., dem 1. Vorsitzenden Peter Börgers und allen Aktiven einmarschierte, kam sofort Stimmung im Saal auf. Nach deren Begrüßungsansprache gab es ein erstes Highlight, als die „Kichererbsen" als Kühe verkleidet die Bühne betraten. Voller Begeisterung präsentierten die Jüngsten des Vereins mit einem Strohballen ihren Kuhtanz. Sie erhielten viel Applaus und eine Rakete für die Darbietung. Im Stall gibt es auch noch andere Tiere, so spielten die „Kichererbsen" als Zugabe, wie eine kleine Katze sich an den Sahnetopf anschleicht, um zu naschen.

Danach sang Gisela van Lierop das traditionelle „Rittertorlied" und die begeisterten Karnevalisten standen auf und stimmten mit ein. Sigrid Terhorst suchte in ihrer Büttenrede mit zwölf Kindern einen Mann.

Nachdem die KG Rot Gold aus Duisburg ihren traditionellen Gardetanz „Stippefüttchen” präsentierte hatte, betrat die älteste Boygroup mit Dame die Bühne und mischte mit ihrem Gesang den Saal auf. Mit so bekannten Liedern wie „Mir kumme met allemann vorbei" und „Schenk mir Dein Herz" von den Höhnern verbreiteten sie Stimmung pur. Als zum Schluss „Trink, Trink, Brüderlein Trink" und „Einmal am Rhein" ertönten, schunkelte der ganze Saal begeistert mit.

Die „Burgladies" präsentierten das Lied „Lollipop" – in roten T-Shirts, Leggins und mit roten Schleifen in Haar und Schuhen. Zum Hit von Sandie Shaw, „Puppet on a string", bewegten sie sich elegant und formschön. Anschließend ging es mit Technomusik weiter. Der 1. Vorsitzende Peter Börgers hatte am Samstag Geburtstag und die „Burgladies" gratulierten mit roten Rosen.

„Kult und Kil(l)t" hatte sich für die Sitzung etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Sie bewegten sich liegend auf der Bühne und hatten kleine bayrische Puppen vor sich, angezogen mit einem spitzen kleinen Hut und einem Rucksack bewegten sie die Hände und Füße zum Takt der Musik. Es war eine gelungene Show, als sie zum „Zillertaler Marsch" eine perfekte Synchronisation von Händen und Füßen darboten. Zum Abschluss wurde noch auf einem Trampolin getanzt und ein Fußball ins Publikum geschossen. Mit der Zugabe „Reiß die Hütte ab" ernteten sie viel Applaus.

„Kata & Strophe" hatten eine Zugfahrt nach Paris gewonnen und berichteten davon. Die Showtanzgruppe „Cocolores" erschien gleich fünffach im Michael Jackson Outfit und tanzte begeistert zu der Musik. Dann verwandelte sich „Cocolores" in Britney Spears und umgarte gekonnt einen Mann.

Stimmung pur kam mit den „Rot-G-Oldies" auf. Die „Blauen Jungs" betraten mit einer blauen Maske und blauen Handschuhen die Bühne. Zum Evergreen „An der Nordseeküste" trommelten sie auf blauen Fässer mit weißen Stäben und rissen die begeisterten Karnevalisten mit. Beim Hit „We Will Rock You" von Queen flogen die weißen Stäbe nur so durch die Luft. Es war eine gelungene Showeinlage zum Abschluss der Sitzung – alle Teilnehmer waren rundum begeistert.

Astrid Gleußner

Kommentare
Funktionen
Lesen Sie auch
Aus dem Ressort
Nur aus Pappe - Düsseldorfer Rosenmontagsfiguren abgewrackt
Karneval
Am Montag rollten sie noch durch die City und erfreuten die Narren. Jetzt sind die in wochenlanger Arbeit gebauten Rosenmontagswagen wieder zerlegt.
Narren feiern beim großen Umzug
Rosenmontag
Geschätzte 30 000 Jecken jubeln in Höntrop. Prächtige Königs- und lokalpolitische Motivwagen sowie einfallsreiche Fußgruppen
Rosenmontag in NRW - das waren die Karnevalszüge der Region
Rosenmontags-Chronik
Millionen Narren feierten friedlich den Höhepunkt des Straßenkarnevals - der jedoch von einem Unglück überschattet wurde. Infos in unserer Chronik.
55.000 Besucher: Bochum-Linden bleibt närrische Hochburg
Karneval
Mit rekordverdächtigen 55 000 Besuchern beim Rosenmontagszug festigte Linden seine Stellung als närrische Hochburg Bochums.
Zehntausende Narren beim Duisburger Rosenmontagszug
Karnevalszug
Weil es vier medizinische Notfälle gab, musste der Duisburger Rosenmontagszug mehrmals länger stoppen. Zehntausende Besucher waren dennoch begeistert.
Fotos und Videos
Düsseldorf Helau
Bildgalerie
Rosenmontag in Düsseldorf
Die Duisburger Rosenmontagszüge
Bildgalerie
Karnevals-Bilder
article
2518205
Stimmung in Rot und Gold
Stimmung in Rot und Gold
$description$
http://www.derwesten.de/nrz/thema/karneval/stimmung-in-rot-und-gold-id2518205.html
2010-02-08 14:19
Karneval