Das aktuelle Wetter Witten 9°C
Wunschkennzeichen

Reservierungen für WIT und EN gingen verloren

22.01.2013 | 08:00 Uhr
Reservierungen für WIT und EN gingen verloren
Etwa 1000 Bürger fahren schon mit WIT rum, auch Ludwig Samuel.Foto:Ziegler

Witten. Der EN-Kreis bestätigte am Montag eine dicke Panne bei den Wunschkennzeichen. Verloren gegangen waren zeitweise insgesamt 2000 Reservierungen – die Mehrzahl für EN-Kennzeichen, aber auch bis annähernd 800 für das Kennzeichen WIT.

Ein Wunschkennzeichen kann man sich normalerweise 17 Tage reservieren lassen. In Erwartung des WIT-Kennzeichens hatte der Kreis die Frist auf 90 Tage verlängert. In der Kfz-Behörde werden regelmäßig Reservierungen gelöscht, deren Frist abgelaufen ist. Bei diesem Abgleich sei in der vergangenen Woche ein Fehler passiert, so Kreis-Sprecher Ingo Niemann. Durch einen falschen Wert (den Standard-Wert 17 Tage nämlich) bei dem Arbeitsauftrag ans Computer-System „haben wir offensichtlich alle Reservierungen gelöscht, die älter als 17 Tage als waren. Es hätten 90 Tage sein sollen.“

Die Fehler sei aufgefallen, als zwei, drei Tage lang immer wieder Kunden in den Zulassungsstellen beklagten, ihre Reservierung sei aufgehoben worden. Die Daten seien aber nicht ganz verloren gewesen, so Niemann. „Als sie den Fehler entdeckt haben, waren die Kollegen in der Lage, alle Reservierungen, die ursprünglich da waren, wieder händisch ins System einzupflegen.“

Das Nachsehen haben Bürger, deren vorübergehend gelöschtes Wunschkennzeichen bis zum Aufdecken des Fehlers zufällig von einem anderen „weggeschnappt“ wurden. Die Zulassungsstelle geht davon aus, dass es sich dabei um Einzelfälle handelt. Niemann: „Bei diesen Bürgern entschuldigen wir uns.“



Kommentare
22.01.2013
08:49
Reservierungen für WIT und EN gingen verloren
von buntspecht2 | #1

Wunschkennzeichen weg und jetzt Auto abmelden ?

Aus dem Ressort
Anlaufstelle in Witten zum Thema Alzheimer
Neuer Verein
Neu gegründet hat sich eine Alzheimer Gesellschaft für die Städte Witten, Wetter und Herdecke. Der Verein berät kostenlos rund um das Thema Demenz, sieht sich als Wegweiser bei den vielen Angeboten in der Region. Der Bedarf ist groß.
Wittener entflieht der Alkoholsucht in neuer Einrichtung
Soziales
Seit neun Wochen wohnt Günter Dittfeld im „Haus Kreisstraße“. Die neue Einrichtung von Bethel Regional hilft ihm, ein Leben ohne Alkohol zu führen. Sie bietet Platz für 16 Menschen mit einer Abhängigkeit.
Die letzte Videothek in Witten ist ausgebrannt
Brand
„World of Video“ stand gestern Morgen in Flammen. Wahrscheinlich sind Einbrecher für das Feuer verantwortlich, vermuten Pächter Christos Giotitsas und die örtliche Feuerwehr. Jetzt ermittelt die Kriminalpolizei Bochum in dem Fall.
Mit Kunst das Gemeinschaftsgefühl an Wittener Schule stärken
Projektwoche
Bei jährlicher Projektwoche der Blote Vogel Schule werden Schüler kreativ gemeinsam. Das größte Werk ist dieses Mal ein Mosaik, das den Flur aufwerten soll. Der Dortmunder Künstler Robert Kaller unterstützt die Kids und „spendet“ seine Arbeit.
Schellingstraße in Witten: Neugestaltung beendet
Wohnen
Wo ehemals dunkle Ecken die Bewohner davon abhielten, sich draußen aufzuhalten, herrscht nun die neue Offenheit: Das Umfeld an der Schellingstraße wurde neu gestaltet. Die Arbeiten sind beendet. Es hat sich viel getan.
Fotos und Videos
Honigmarkt am Saalbau
Bildgalerie
Witten
6. Wittener Kneipennacht
Bildgalerie
Witten
Goldenes Herbstwetter
Bildgalerie
Witten
Musical
Bildgalerie
Witten