Das aktuelle Wetter Witten 7°C
Minus von über 16 Prozent bei unbesetzten Stellen

Krise erreicht Ausbildungsmarkt

30.05.2009 | 07:00 Uhr
Krise erreicht Ausbildungsmarkt

Die Konjunkturkrise schlägt auf den Ausbildungsmarkt durch.

Die Zahl der bisher gemeldeten Lehrstellen – Stand Ende Mai – ging in Wittern gegenüber dem Vorjahr um über 16 Prozent (minus 72) zurück. Dagegen sank die Bewerberquote nur um neun Prozent.

Derzeit klafft noch eine Riesenlücke zwischen Angebot und Nachfrage. Auf 348 unversorgte Bewerber (von ursprünglich 670) kommen 175 (von 362) unbesetzte Stellen. Daran wird sich bis zum Beginn des neuen Ausbildungsjahres im August und September noch einiges ändern. Doch der Trend wird deutlich: Viele Betriebe zögern noch mit der Einstellung eines Azubis. Das hätten die Berufsberater auch am Tag des Ausbildungsplatzes vor wenigen Wochen zu spüren bekommen, erklärt Ulrich Brauer, Sprecher der für Witten zuständigen Arbeitsagentur in Hagen.

An diesem Tag kamen 74 weitere Stellen im EN-Kreis zusammen – bei über 600 Kontakten. Brauer: „Viele Betriebe sagten, da reden wir im September noch mal drüber.” Viele Jugendliche haben der Agentur allerdings auch noch nicht mitgeteilt, ob sie bereits etwas gefunden haben.

Die Statistik weist im Gesamtbezirk für „Fertigungsberufe” noch 228 und für Dienstleistungskaufleute 430 freie Stellen aus. Beispiele: Bürofachleute 76, Warenkaufleute 125, Gesundheitsberufe 34, Elektriker 36, Schlosser 20.

Info-Hotline der Agentur für Arbeitgeber: 01801/66 44 66, für Arbeitnehmer 01801/55 51 11.

Jürgen Augstein



Kommentare
22.06.2009
22:23
Krise erreicht Ausbildungsmarkt
von TraX | #6

ich bin sau froh das ich noch einen ausbildungsplatz bekommen habe :(

31.05.2009
00:29
Krise erreicht Ausbildungsmarkt
von FritzEng | #5

Ich kann mich nicht erinnern. Da ist doch eine Noske-CDU-Ausbildungsgarantie genau das Richtige, oder?

30.05.2009
21:35
Krise erreicht Ausbildungsmarkt
von Sonjaweg | #4

Kein Noske, Ihr Kommentar ist einfach nur billig. Er entspricht den Sorgen und Ängsten der Sozis kurz vor ihrer Abwahl am 30.08.2009.
Hat Fr. Leidemann sich jemals um Ausbildungsangebote für Hauptschüler gekümmert?

30.05.2009
16:55
Krise erreicht Ausbildungsmarkt
von Smartdriver | #3

Wenn die Betriebe größte Probleme haben ihre Stammbelegschaft mit Arbeit zu versorgen, dann werden sie wohl nicht über Gebühr ausbilden.
So what??

30.05.2009
15:42
Krise erreicht Ausbildungsmarkt
von rally | #2

@von Kein Noske
Du nervst, treibst Du Wahlkampf auf Stadtebene...oder wat :-o

30.05.2009
08:25
Krise erreicht Ausbildungsmarkt
von Kein Noske | #1

Jaja, aber Noske will allen Hauptschülern einen Ausbildungsplatz besorgen und das in Zeiten sinkender Ausbildungsangebote. Aber mit der Not der Menschen lässt sich ja gut Wahlkampf machen. Nicht haltbare Wahlversprechen sind ja so alt wie die Menschheit.

Aus dem Ressort
Anwohnerin traut sich nicht in den eigenen Garten
Umwelt
Die Geruchsbelästigung durch die Umladestation soll zugenommen haben. Und ihr Mann ist besonders sonders infektionsgefährdet. AHE schließt Gefahr durch Schimmelpilze oder Fäulnisbakterien aber aus.
Keine Hektik im Drei-Städte-Eck
Stadtteil-Serie
Die Schneer wissen ihre Lage hier oben auf dem Berg sehr zu schätzen: ganz ruhig und trotzdem zentral – mit einem herrlichen Weitblick. Aber einiges fehlt ihnen dann doch: ein Laden vor allem , aber auch schnelles Internet und der Bus nach Rüdinghausen.
Martin Sonneborn serviert Satire in Witten
Universität
Der Kabarettist Martin Sonneborn füllte bei seinem Besuch der Uni Witten die Eingangshalle. Mit so viel Andrang hatte wohl niemand gerechnet. Weithin bekannt ist Sonneborn aus der „heute-show“.
Fotoaktion mit Wittenern im Namen des Herrn
Oberdorf
Die Gemeinde im Oberdorf zeigte Porträt-Bilder zum Thema „Gottes geliebte Kinder“. Ein Pastor und Fotograf aus Oldenburg war dafür vier Tage zu Gast. Und alle hatten ihren Spaß.
Chef von 220 Hagener Polizisten kommt aus Witten
Sicherheit
Die Hagener Polizei bekommt einen Wittener als neuen Leiter der Direktion „Gefahrenabwehr/Einsatz“. Auf ihn hören demnächst zwei „Hundertschaften“ uniformierter Beamter. Polizeidirektor Thomas Gutsfeld hat seinen Dienst im Polizeipräsidium der Nachbarstadt angetreten.
Umfrage
Die Martin-Luther-Gemeinde hat ihre von Spenden finanzierte Orgel verkauft . Wie finden Sie das?
 
Fotos und Videos
Medizinforum
Bildgalerie
Witten
Weihnachtsmarkt ist eröffnet
Bildgalerie
Witten
Fähre im Troclendock
Bildgalerie
Witten
Stella Sternenstaub Reloaded
Bildgalerie
Witten