Das aktuelle Wetter Witten 21°C
Minus von über 16 Prozent bei unbesetzten Stellen

Krise erreicht Ausbildungsmarkt

30.05.2009 | 07:00 Uhr
Krise erreicht Ausbildungsmarkt

Die Konjunkturkrise schlägt auf den Ausbildungsmarkt durch.

Die Zahl der bisher gemeldeten Lehrstellen – Stand Ende Mai – ging in Wittern gegenüber dem Vorjahr um über 16 Prozent (minus 72) zurück. Dagegen sank die Bewerberquote nur um neun Prozent.

Derzeit klafft noch eine Riesenlücke zwischen Angebot und Nachfrage. Auf 348 unversorgte Bewerber (von ursprünglich 670) kommen 175 (von 362) unbesetzte Stellen. Daran wird sich bis zum Beginn des neuen Ausbildungsjahres im August und September noch einiges ändern. Doch der Trend wird deutlich: Viele Betriebe zögern noch mit der Einstellung eines Azubis. Das hätten die Berufsberater auch am Tag des Ausbildungsplatzes vor wenigen Wochen zu spüren bekommen, erklärt Ulrich Brauer, Sprecher der für Witten zuständigen Arbeitsagentur in Hagen.

An diesem Tag kamen 74 weitere Stellen im EN-Kreis zusammen – bei über 600 Kontakten. Brauer: „Viele Betriebe sagten, da reden wir im September noch mal drüber.” Viele Jugendliche haben der Agentur allerdings auch noch nicht mitgeteilt, ob sie bereits etwas gefunden haben.

Die Statistik weist im Gesamtbezirk für „Fertigungsberufe” noch 228 und für Dienstleistungskaufleute 430 freie Stellen aus. Beispiele: Bürofachleute 76, Warenkaufleute 125, Gesundheitsberufe 34, Elektriker 36, Schlosser 20.

Info-Hotline der Agentur für Arbeitgeber: 01801/66 44 66, für Arbeitnehmer 01801/55 51 11.

Jürgen Augstein



Kommentare
22.06.2009
22:23
Krise erreicht Ausbildungsmarkt
von TraX | #6

ich bin sau froh das ich noch einen ausbildungsplatz bekommen habe :(

31.05.2009
00:29
Krise erreicht Ausbildungsmarkt
von FritzEng | #5

Ich kann mich nicht erinnern. Da ist doch eine Noske-CDU-Ausbildungsgarantie genau das Richtige, oder?

30.05.2009
21:35
Krise erreicht Ausbildungsmarkt
von Sonjaweg | #4

Kein Noske, Ihr Kommentar ist einfach nur billig. Er entspricht den Sorgen und Ängsten der Sozis kurz vor ihrer Abwahl am 30.08.2009.
Hat Fr. Leidemann sich jemals um Ausbildungsangebote für Hauptschüler gekümmert?

30.05.2009
16:55
Krise erreicht Ausbildungsmarkt
von Smartdriver | #3

Wenn die Betriebe größte Probleme haben ihre Stammbelegschaft mit Arbeit zu versorgen, dann werden sie wohl nicht über Gebühr ausbilden.
So what??

30.05.2009
15:42
Krise erreicht Ausbildungsmarkt
von rally | #2

@von Kein Noske
Du nervst, treibst Du Wahlkampf auf Stadtebene...oder wat :-o

30.05.2009
08:25
Krise erreicht Ausbildungsmarkt
von Kein Noske | #1

Jaja, aber Noske will allen Hauptschülern einen Ausbildungsplatz besorgen und das in Zeiten sinkender Ausbildungsangebote. Aber mit der Not der Menschen lässt sich ja gut Wahlkampf machen. Nicht haltbare Wahlversprechen sind ja so alt wie die Menschheit.

Aus dem Ressort
Geschichten zum Bergbau in Annen
Geschichte
Dass es in Witten einmal über 500 Zechen gab, wer weiß das heute noch? Alt-Bürgermeister Klaus Lohmann und der Ingenieur Hans-Jürgen Lewer haben eine Stadtteilkarte zur Geschichte des Bergbaus in Annen erstellt. Mit historischen Fotos und eigenen Geschichten von Lohmann und Lewer. Lesens- und...
Wittener bleiben auf Müll sitzen
Müllabfuhr
Das Betriebsamt hat ein dramatisches Personalproblem. Die Hälfte der 83 für Straßenreinigung und Müllabfuhr zuständigen Mitarbeiter ist entweder im Urlaub oder krank. Besonders der Bio- und Restmüll in Stockum, Heven und teils in Annen muss derzeit trotz sommerlicher Temperaturen stehen bleiben....
Firmenhalle brannte im Wullener Feld
Großbrand
Zu starker Rauchentwicklung führte der Brand einer Leichtbauhalle am Dienstag gegen 14.45 Uhr im Gewerbegebiet Wullener Feld. In einer Firma für Steuerungssysteme aus noch unklarer Ursache ein Feuer ausgebrochen.
Pferdemissbrauch: Keine Spur vom Täter
Tierquälerei
Es war ein Schock für eine Pferdehalterin aus Witten: Ein Mann hat ihre Stuten in Hagen sexuell missbraucht - und wurde dabei von Überwachungskameras gefilmt. Seitdem sind die Tiere extrem verstört. Eine Spur von dem Tater gibt es nach auch vier Wochen nach dem Vorfall noch immer nicht.
Soll die Grundsteuer in Witten erhöht werden?
Streitthema
Die Stadt steht finanziell unter Druck. Sechs Millionen fehlen, der Sparkommissar droht. Ab 2016 will sie Eigentümer und Mieter stark zur Kasse bitten . Hebesatz soll auf 910 Punkte steigen, das wären 300 Euro mehr pro Jahr für einen Besitzer eines Zweifamilienhauses. Für und Wider
Umfrage
Am 18. und am 19. September steigt im Bezirk des Bochumer Polizeipräsidiums die 7. Auflage des 24-Stunden-Blitzmarathons. Für die Polizei ist die Aktion längst eine Erfolgsgeschichte. Was halten Sie davon?

Am 18. und am 19. September steigt im Bezirk des Bochumer Polizeipräsidiums die 7. Auflage des 24-Stunden-Blitzmarathons. Für die Polizei ist die Aktion längst eine Erfolgsgeschichte. Was halten Sie davon?

 
Fotos und Videos
Tag des offenen Denkmals
Bildgalerie
Witten
Dreschtag
Bildgalerie
Witten
Burgfest
Bildgalerie
Burgruine Hardenstein
Künstlerbund
Bildgalerie
Witten