Das aktuelle Wetter Wattenscheid 12°C
Blaulicht

Leiche im Garten eines Mehrfamilienhauses in Wattenscheid gefunden

28.12.2012 | 18:20 Uhr
Leiche im Garten eines Mehrfamilienhauses in Wattenscheid gefunden
Im Garten eines Mehrfamilienhauses an der Westenfelder Straße 96 wurde am 22. Dezember die Leiche einer unbekannten Person gefunden.

Wattenscheid.   Bereits am 22. Dezember wurde im Garten eines Mehrfamilienhauses in Wattenscheid die Leiche einer unbekannten Person gefunden. Die Obduktion hat nun ergeben, dass der Tote mit hoher Wahrscheinlichkeit durch Gewalteinwirkung starb.

Die Leiche einer unbekannten männlichen Person fand ein Mann in den Nachmittagsstunden des vergangenen Samstags, 22. Dezember, beim Gang in den Garten des Mehrfamilienhauses an der Westenfelder Straße 96. Wie die Polizei gestern Nachmittag bekannt gab, habe die Obduktion der Leiche ergeben, „dass dieser mit hoher Wahrscheinlichkeit durch Gewalteinwirkung zu Tode gekommen ist".

Eine ruhige Hausgemeinschaft

Die Ermittlungen der eingesetzten Mordkommission V, unter Leitung von Kriminalhauptkommissar Jürgen Harbecke sowie des Dezernenten für Kapitaldelikte der Staatsanwaltschaft Bochum, StA Andreas Bachmann, konzentrieren sich derzeit darauf, die Identität des Toten festzustellen. Nun sucht die Polizei dringend Zeugen, die im Zeitraum um und ab dem 22. Dezember verdächtige Beobachtungen im Bereich des Auffindeortes der Leiche gemacht haben.

Die WAZ war gestern vor Ort. Das Mehrfamilienhaus liegt mit der Vorderseite direkt zur stark befahrenen Westenfelder Straße. Auf der Rückseite befindet sich das lange aber schmale Gartenstück. Im hinteren linken Bereich, hin zum Nachbargrundstück, soll die Leiche gelegen haben. Das Gelände ist noch mit Flatterband abgesperrt. Bei der Befragung von Mietern im Hause ergab sich, dass es sich um „eine ruhige Hausgemeinschaft handelt, die gut miteinander auskommt und sich kennt.“ Innerhalb der Gemeinschaft habe man über den Leichenfund gesprochen und sei jetzt sehr erschrocken. Der Vermieter habe auch gewarnt, jetzt vorsichtig zu sein und die Türen geschlossen zu halten.

„Wir sind jetzt sehr achtsam“

„Uns ist nicht viel aufgefallen“, so eine Mieterin gegenüber der WAZ. „Außer dass man uns an dem Samstag erzählt hat, dass hier im Garten eine Leiche gefunden worden ist. Das hat uns natürlich geschockt und jetzt sind wir sehr achtsam.“

Im Gespräch mit der WAZ betonte Polizei-Pressesprecher Axel Pütter, dass unter Hochdruck ermittelt werde, aber zunächst die Ergebnisse der Obduktion abgewartet werden müssen, um die Leiche eindeutig zu identifizieren.

Ellen Wiederstein



Aus dem Ressort
Zeche künstlerisch verpackt
Bergbau
Vor rund 30 Jahren wurde mit „Holland“ die letzte Wattenscheider Zeche geschlossen. Wie ausgeprägt noch immer die Erinnerung ist, zeigt die Resonanz auf unseren Leseraufruf.
13-jährige Internet-Freundin vergewaltigt – drei Jahre Haft
Prozess
Zwei Vergewaltigungen warf die Anklage dem 18 Jahre alten Marler vor. In Wattenscheid soll er eine 13-Jährige, die er aus dem Internet kannte, zum Sex gezwungen haben, und in Recklinghausen eine 18-Jährige. Dem Landgericht Essen reichten die Beweise nur für die Wattenscheider Tat: drei Jahre Haft.
Krawall nach Kreisligaspiel in Witten hat Konsequenzen
Kreisliga
Der Trainer des FSV Sevinghausen (Wattenscheid) hat nach der Schlägerei, die Spieler seiner Mannschaft nach der Kreisliga-B-Partie gegen TuRa Rüdinghausen angezettelt hatten, Konsequenzen angekündigt. Er selbst werde zurücktreten, zumindest einzelne Spieler müssten mit dem Rausschmiss rechnen.
Susanne Zagorni will dem „Hoffnungsaufesser“ entgegentreten
Kultur
Existenzielle Themen wie Selbstfindung, Erkenntnis, Kreativität, Hoffnung und Selbstbehauptung gehören zu den Inhalten, die Susanne Zagorni in ihren Bildern darstellt. Was sich dahinter genau verbirgt, konnten Besucher am Wochenende erfahren. Denn zum zweiten Mal öffnete die 41-Jährige ihr Atelier...
Keine Angst vor Ebola
Soziales
Noch ist die Seuche nicht in Ghana angekommen. Doch macht sich Marco Stanitzek natürlich seine Gedanken. Seit neun Jahren leistet er Entwicklungshilfe im feuchttropischen Dorf Akuapim, hat in all der Zeit dazu beigetragen, dass das Wort „Dorf“ überhaupt eine zutreffende Beschreibung darstellt. Die...
Fotos und Videos
Musik mit Hundeballett
Bildgalerie
Konzert
Herbstkirmes 2014
Bildgalerie
Rummel