Das aktuelle Wetter Unser Vest 24°C
Schöffengericht

14 Anzeigen wegen Hausfriedensbruchs im Marler Stern

24.03.2012 | 06:00 Uhr
14 Anzeigen wegen Hausfriedensbruchs im Marler Stern
Foto: Kurt Michelis

Marl. Fajk A. (28) zieht es magisch in den Marler Stern. Leider hat er Hausverbot und nun 14 Anzeigen wegen Hausfriedensbruch am Hals. Und nicht nur die. Insgesamt 21 Anklageschriften musste das Schöffengericht Marl nun durcharbeiten – von Betrug bis hin zu Unterschlagung.

Für fast alles hatte der Angeklagte eine Erklärung, manche seiner Einlassungen ließen sich nicht widerlegen. Als er in einer Bank in Marl indes der Versuchung nicht widerstehen konnte, das „herrenlos“ im Fach eines Automaten liegende Geld einer Kundin an sich zu nehmen, die gerade Kontoauszüge drucken ließ, lieferte die Kamera den Beweis. Auch dem Raub eines angeketteten teuren Rades vor dem Marler Stern gab Fajk A. zu.

Anderes indes bestritt er – etwa, dass er Camping-Gasflaschen umbeschriftet habe, um Geld bei der Rückgabe zu bekommen. Er habe nichts verändert. Das Gegenteil war nicht beweisbar.

Einem unklaren Fall wird das Gericht aber noch nachgehen: Wo sind Geld und Pakete geblieben, die der Angeklagte als Auslieferfahrer in Händen hatte? Die Firma wirft ihm vor, das Geld kassiert und die Pakete nicht abgeliefert zu haben. Fajk A. widerspricht. Übrig blieben 14 Hausfriedensbrüche, fünfmal Fahren ohne Fahrerlaubnis, zweimal Betrug, zweimal Diebstahl und eine Unterschlagung. Das Gericht schloss sich dem Antrag der Staatsanwältin an: ein Jahr und neun Monate Haft auf Bewährung.



Kommentare
Aus dem Ressort
Hohe Preise, matschiges Essen - Studenten drohen mit Streik
Mensa
Es ist das Streitthema Nummer eins zum neuen Semester - auch an der Westfälischen Hochschule in Recklinghausen: Die Preise fürs Mensa-Essen wurden jüngst erhöht. Dass dies den Studierenden nicht schmeckt, war abzusehen. Doch einfach so hinnehmen möchten die Studentenvertreter die Erhöhungen nicht.
Privatfirmen machen in NRW Jagd auf Temposünder
Tempokontrolle
Die Jagd auf Temposünder erledigt eine Privatfirma: Die Kreise Recklinghausen, Euskirchen, die Stadt Rheine und andere Kommunen arbeiten beim „Blitzen“ mit Fachfirmen zusammen. In NRW gibt es 600 Mess-Stellen allein von einer Firma. Die Polizeigewerkschaft übt Kritik an diesem Geschäftsmodell.
Das neue "Palais Vest"
Bildgalerie
Einzelhandel
In Recklinghausen hat jetzt ein Shopping-Center eröffnet. Das "Palais Vest" soll Kunden aber auch von außerhalb locken.
"Palais Vest" - Recklinghausen hat nun eine Einkaufsgalerie
Shopping
Nun hat auch Recklinghausen eine Einkaufsgalerie. Das "Palais Vest" wurde an diesem Dienstag eröffnet. Es ist Sinnbild auch für den Konkurrenzkampf um Käufer in den Städten im Revier. Seit 2008 hat das Ruhrgebiet allein an Einkaufsgalerien 350.000 Quadratmeter Einkaufsfläche hinzugewonnen. Zu viel?
Fall Mißfelder - SPD spricht vom Verdacht der Käuflichkeit
Politik
Der Fall Philipp Mißfelder (CDU) beschäftigt die Politik im Kreis. Ein Berliner Unternehmer hat für den Wahlkampf des Christdemokraten gezahlt. Der bestätigt der Kreisverbandsvorsitzende Josef Hovenjürgen. Und die Kreis-CDU sieht das als ganz normale Spendeneingänge an.
Fotos und Videos
Haltern aus der Luft
Bildgalerie
von oben
Sprengung des Förderturms Herten
Bildgalerie
Sprengung
Die Wildpferde sind los
Video
Naturspektakel
Installationen von Young-Jae Lee
Bildgalerie
Schiffshebewerk