Das aktuelle Wetter Schwerte 15°C
Offener Kulturtreff

Offener Kulturtreff über die Trockel

01.06.2012 | 18:25 Uhr
Offener Kulturtreff über die Trockel
Die in Schwerte geborene Künstlerin Rosemarie Trockel.

Ergste.   Der nächste Offene Kulturtreff, am Donnerstag, 14. Juni, im Ev. Gemeindehaus, Auf dem Hilf, hat die Werke der in Schwerte geborene Künstlerin Rosemarie Trockel zum Thema.

Der nächste Offene Kulturtreff, am Donnerstag, 14. Juni, im Ev. Gemeindehaus, Auf dem Hilf, hat die Werke der in Schwerte geborene Künstlerin Rosemarie Trockel zum Thema. Den Vortrag hält Ulfried Weingarten, Mitbegründer des Schwerter Kunstvereins in der Zeit von 9.30 Uhr bis 11.30. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Rosemarie Trockel wurde am 13. 11. 1952 in Schwerte geboren und wuchs in Leverkusen-Opladen auf. Sie gehört zu den vielseitigsten und innovativsten Persönlichkeiten der internationalen Kunst. Ihre Werke haben weltweit Anerkennung gefunden, und sie erhielt schon viele Auszeichnungen. Sie studierte Malerei an der Fachhochschule Köln

Großformatige Strickbilder

und wurde Mitte der achtziger Jahre bekannt durch ihre großformatigen Strickbilder und danach durch ihre Wandarbeiten und Skulpturen, in denen herkömmliche Herdplatten Verwendung finden. In diesen Werken setzt sie sich kritisch mit Frauenfragen auseinander und hinterfragt die Rollenbilder von Frauen in der Gesellschaft.

Doch das Werk von Rosemarie Trockel geht weit über diese Aspekte hinaus. Ihre Installationen, Objekte, Druckgrafiken, Editionen, Videos, Filme, Fotoarbeiten, Buchentwürfe und Naturskulpturen zeigen die geistige Auseinandersetzung mit der heutigen Welt, die unter anderem auch Kritik am Kunstsystem selbst enthält.

Ihre Zeichnungen, die sie während der gesamten Zeit ihres künstlerischen Schaffens anfertigt, sind ein wichtiger Teil ihres Werkes. In ihnen untersucht sie ihre Ideen und Motive. Diese Zeichnungen lassen uns am ehesten erahnen, was sie mit ihren Werken ausdrücken möchte.

Es gelingt der Künstlerin, auch schwierige Themen ironisch und humorvoll in Bilder und Skulpturen umzusetzen. In ihren Werken gehen traditionelle und neue Bildmedien erstaunliche Verbindungen ein, so dass sie dem unvorbereiteten Betrachter manchmal schwer zugänglich erscheinen.

Der Vortrag wird einen Einblick in ihr Werk geben und somit zu einem besseren Verständnis ihrer Arbeiten beitragen.

Die bildende Künstlerin Rosemarie Trockel wurde am 8. Oktober 2011 mit der Kaiserring der Stadt Goslar ausgezeichnet. „Es ist die höchste Ehrung, die ich kenne, die man als lebender Künstler bekommen kann“, sagte Trockel zu dem Preis.

Der „Offene Kulturtreff“ steht allen interessierten Bürgern offen. Die Teilnahme ist kostenlos.



Kommentare
Aus dem Ressort
Musicalkids Schwerte inszenieren "Der kleine Tag"
Kindermusical von Rolf...
Aus der Geschichte "Der kleine Tag" hat Rolf Zuckowski ein Musical gemacht. Das brachten am Samstag Schwerter Kinder und Jugendliche auf die Bühne - in einer durch und durch stimmungsvollen Inszenierung. Die ersten Eindrücke von der Vorstellung in der St.-Christophorus-Gemeinde zeigen wir in einer...
"Viele Menschen wollen nicht in der Erde liegen"
Bestattungs-Trends in...
Seit dem 1. Oktober 2014 gilt in Nordrhein-Westfalen ein neues Bestattungsgesetz. Der Schwerter Bestatter Sascha Bovensmann erklärt im Interview, was sich damit für die Angehörigen eines Verstorbenen ändert und welcher Trend sich bei Bestattungen abzeichnet.
Schwerter tötet Ex-Freundin nach Trennung - lebenslange Haft
Urteil
Der Schwerter, der seine Ex-Freundin in Göppingen verbrannt hat, ist zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Das Landgericht Ulm sprach den 54-Jährigen am Freitag des Mordes schuldig. Er hatte die Frau mit Benzin übergossen und angezündet, nachdem sie sich von ihm getrennt hatte.
Schwerter zündet Ex-Freundin an - lebenslange Haft
Mord in Göppingen
Der Schwerter, der seine Ex-Freundin in Göppingen bei lebendigem Leib verbrannt hat, ist zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Das Landgericht Ulm sprach den 54-Jährigen am Freitag des Mordes schuldig. Er hatte die Frau mit Benzin übergossen und angezündet, nachdem sie sich von ihm getrennt hatte.
Müssen Flüchtlinge wieder in Schwerter Turnhallen?
Asylbewerber-Unterbringun...
Eigentlich wollte der Schwerter Rat den Durchbruch in der Flüchtlingspolitik feiern: Einstimmig wurde das neue Konzept verabschiedet - die Asylbewerber sollen demnach in Wohnungen untergebracht werden. Doch weil die Zahl der zugewiesenen Personen weiter steigt, sind auch Turnhallen wieder ein Thema.
Fotos und Videos
Heimatabend in der Rohrmeisterei
Bildgalerie
Fotostrecke
Kunstausstellung im Friedrich-Bährens-Gymnasium 2014
Bildgalerie
Fotostrecke
Nachtwächter im Detail Schwerte
Bildgalerie
Fotostrecke