Das aktuelle Wetter Schwerte 20°C
Offener Kulturtreff

Offener Kulturtreff über die Trockel

01.06.2012 | 18:25 Uhr
Offener Kulturtreff über die Trockel
Die in Schwerte geborene Künstlerin Rosemarie Trockel.

Ergste.   Der nächste Offene Kulturtreff, am Donnerstag, 14. Juni, im Ev. Gemeindehaus, Auf dem Hilf, hat die Werke der in Schwerte geborene Künstlerin Rosemarie Trockel zum Thema.

Der nächste Offene Kulturtreff, am Donnerstag, 14. Juni, im Ev. Gemeindehaus, Auf dem Hilf, hat die Werke der in Schwerte geborene Künstlerin Rosemarie Trockel zum Thema. Den Vortrag hält Ulfried Weingarten, Mitbegründer des Schwerter Kunstvereins in der Zeit von 9.30 Uhr bis 11.30. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Rosemarie Trockel wurde am 13. 11. 1952 in Schwerte geboren und wuchs in Leverkusen-Opladen auf. Sie gehört zu den vielseitigsten und innovativsten Persönlichkeiten der internationalen Kunst. Ihre Werke haben weltweit Anerkennung gefunden, und sie erhielt schon viele Auszeichnungen. Sie studierte Malerei an der Fachhochschule Köln

Großformatige Strickbilder

und wurde Mitte der achtziger Jahre bekannt durch ihre großformatigen Strickbilder und danach durch ihre Wandarbeiten und Skulpturen, in denen herkömmliche Herdplatten Verwendung finden. In diesen Werken setzt sie sich kritisch mit Frauenfragen auseinander und hinterfragt die Rollenbilder von Frauen in der Gesellschaft.

Doch das Werk von Rosemarie Trockel geht weit über diese Aspekte hinaus. Ihre Installationen, Objekte, Druckgrafiken, Editionen, Videos, Filme, Fotoarbeiten, Buchentwürfe und Naturskulpturen zeigen die geistige Auseinandersetzung mit der heutigen Welt, die unter anderem auch Kritik am Kunstsystem selbst enthält.

Ihre Zeichnungen, die sie während der gesamten Zeit ihres künstlerischen Schaffens anfertigt, sind ein wichtiger Teil ihres Werkes. In ihnen untersucht sie ihre Ideen und Motive. Diese Zeichnungen lassen uns am ehesten erahnen, was sie mit ihren Werken ausdrücken möchte.

Es gelingt der Künstlerin, auch schwierige Themen ironisch und humorvoll in Bilder und Skulpturen umzusetzen. In ihren Werken gehen traditionelle und neue Bildmedien erstaunliche Verbindungen ein, so dass sie dem unvorbereiteten Betrachter manchmal schwer zugänglich erscheinen.

Der Vortrag wird einen Einblick in ihr Werk geben und somit zu einem besseren Verständnis ihrer Arbeiten beitragen.

Die bildende Künstlerin Rosemarie Trockel wurde am 8. Oktober 2011 mit der Kaiserring der Stadt Goslar ausgezeichnet. „Es ist die höchste Ehrung, die ich kenne, die man als lebender Künstler bekommen kann“, sagte Trockel zu dem Preis.

Der „Offene Kulturtreff“ steht allen interessierten Bürgern offen. Die Teilnahme ist kostenlos.



Kommentare
Aus dem Ressort
Schwerter Postgebäude bekommt einen neuen Turm
Moderner Anbau
Das runde Türmchen der Schwerter Post erhält bald einen Bruder. Kantiger soll er werden, aber aus ähnlichem roten Material gebaut. Im Dachgeschoss des stadtprägenden Gebäudes entstehen derzeit acht Wohnungen. Anschließend soll auch die mittlere Etage als Bürofläche umgebaut werden.
Dem Spielplatz am Lindenweg droht das Aus
Plötzlich auf der...
Im vergangenen Jahr hatte es noch den Plan gegeben, den Spielplatz am Lindenweg in Schwerte zum Bezirksspielplatz auszubauen. Nun droht dem rund 5000 Quadratmeter großen Areal jedoch sogar das Aus - zumindest wenn es nach dem Willen des Jugendamtes geht. Denn den Planern ist etwas aufgefallen.
Zwölf Verletzte bei nächtlichen Unfällen auf der A1
Bei Schwerte-Lichtendorf
Zwei Auffahrunfälle, fünf beteiligte Autos, zwölf Verletzte und mehrere Zehntausend Euro Sachschaden - diese Bilanz hat die Polizei nach einer Zusammenstoß-Serie auf der A1 gezogen. Alles begann mit einem Corsa und einem Skoda in der Nähe der Raststätte Lichtendorf-Süd.
Ein lauer Abend mit Prinzessinnen und Trinkern
Welttheater der Straße
Wenn aus einem erfolglosen Zauberer plötzlich ein beeindruckender Artist wird oder aus Strandzelten Prinzessinnen wachsen, dann ist wahrscheinlich Festivalzeit. Am Freitagabend startete das 22. Welttheater der Straße in Schwerte.
LKW-Verbot für die Hörder Straße steht bevor
Luftreinhalteplan
Eine Sperrung der Hörder Straße für LKW. Was viele Autofahrer und Verkehrsplaner seit Jahren fordern, steht jetzt unmittelbar bevor. Der Luftreinhalteplan macht es möglich. Ab Montag wird der Entwurf der Bezirksregierung der Öffentlichkeit vorgestellt.
Fotos und Videos
Feuerwehr-Einsatz im City-Centrum
Bildgalerie
Fotostrecke
Tanzschule Thiele feiert 95. Geburtstag
Bildgalerie
Fotostrecke