Das aktuelle Wetter Oberhausen 13°C
Konzert

Söhne Mannheims spielten in ausverkaufter Arena

22.11.2009 | 15:28 Uhr
Söhne Mannheims spielten in ausverkaufter Arena

Oberhausen. Eigentlich alle Texte der Söhne Mannheims haben eine Botschaft - eine politische, eine zwischenmenschliche oder eine religiöse. Am Freitagabend spielten sie vor 11.000 Fans in der Oberhausener König-Pilsener-Arena.

Es muss ein schönes Gefühl sein, nach einem wundervollen Konzertabend nach Hause zu kommen und zu wissen: The Show will go on! Alle, die von Xaver Naidoo am Donnerstagabend nicht genug bekommen konnten, kamen am Freitagabend einfach erneut in die Oberhausener König-Pilsener Arena. Die 11 000 Fans in der ausverkauften Halle wurden nicht enttäuscht: Gemeinsam mit den Söhnen Mannheims gelang es Naidoo auch am zweiten Abend, das Publikum über zweieinhalb Stunden mitzureißen.

Eigentlich alle Texte der Söhne Mannheims haben eine Botschaft - eine politische, eine zwischenmenschliche oder eine religiöse. Auch in der Köpi-Arena bezogen die Söhne, die derzeit mit 14 Bandmitgliedern durch Deutschland touren, Stellung: Gegen den Afghanistan-Einsatz der Bundeswehr etwa. Oder bei „Wir wehren uns“, als die Söhne jeden in der Halle dazu ermunterten, auf die Straße zu gehen und herauszuschreien, was einem in diesem Land gegen den Strich geht: „Es lohnt sich wieder, die Stimme zu erheben.“

Wacher und wacher

Bei aller Ernsthaftigkeit, die in den einzelnen Songs steckt, so verkam der Freitagabend zu keinem melancholischen Zusammensein, sondern nach anfänglicher Zurückhaltung wurden die Fans wacher und wacher und begannen, ihre „Söhne“ zu feiern. Diese tanzten nämlich schon bei ihrem ersten Stück „Iz on“ quirlig über die Bühne.

Neben den schnellen, rockigen Nummern, aufgepeppt mit HipHop-Einlagen der Rapper Metaphysics und Marlon B., wechselten die Söhne Mannheims dann zu langsameren Stücken. Unplugged trugen sie „Geh’ davon aus“, ihre aktuelle Single „Ich wollt nur deine Stimme hörn“, „Das hat die Welt noch nicht gesehen“ und „Vielleicht“ vor – beeindruckend die Stimmen aller vier Sänger. Einen ganz starken Auftritt hatte dazu Florian Sitzmann am Piano.

Aufzeichnung für DVD

Getanzt werden durfte dann wieder bei „Can you feel it“ und bei „Wir haben allen Göttern abgeschwor’n“ – dann aber bitteschön hüpfend und mit einer roten Serviette wedelnd. Rund 6000 davon hatten die Söhne Mannheims vor dem Konzert verteilt, um besonders spektakuläre Bilder für die später entstehende DVD aufzuzeichnen.

Wie schon Xavier Naidoo bei seinem Solo-Auftritt, ließen sich auch die Söhne Mannheims viel Zeit. Nach zwei Stunden Programm, beglückten sie die Zuschauer noch mit fünf Zugaben, bevor dann gegen 23 Uhr so manchem im Publikum das unschöne Gefühl beschlichen haben mag: Morgen kann ich nicht mehr wiederkommen.

Jessica Buschmann



Kommentare
Aus dem Ressort
Stadt Oberhausen kündigt Großbaustelle in Holten an
Verkehr
Die eineinhalbjährige Arbeiten für den Kreisverkehr am Bahnhof Holten starten Ende Oktober. Die Stadt verspricht neue Pendlerparkplätze und einen besseren Verkehrsstrom. Die Baustelle bringt teils größere Umleitungen mit sich.
Die Wunden heilt der Arzt, die Seele das Friedensdorf
Friedensdorf
Das Friedensdorf in Oberhausen hilft kranken und verletzten Kindern aus Krisengebieten der Welt in ein neues, besseres Leben. Wir haben einige Tage mitgelebt, -gelitten und-gespielt. Eine Geschichte zwischen Lachen und Weinen. Eine Reportage von Annika Fischer (Text) und Jakob Studnar (Fotos).
Lehrer löhnen in Oberhausen bald fürs Parken
Gebühren
Die Stadt Oberhausen will eine neue Parkgebühr einführen, die ausschließlich Lehrer bezahlen sollen. Fällig würde sie für bereitgestellte Stellplätze in Schulnähe. Die neue Abgabe soll nach dem Willen des Stadtkämmerers Teil eines gesamtstädtischen Parkraum-Konzepts werden. Die Gewerkschaft kündigt...
Bürger in Oberhausen haben erneut Probleme mit Hauptzollamt
Kfz-Steuer
Drei weitere Oberhausener meldeten sich jetzt, die auch von Problemen mit der Kfz-Steuer und dem nun dafür zuständigen Hauptzollamt in Duisburg berichteten. Bürger erhielten Mahnbescheide. Anrufe wurden einfach nicht angenommen.
So läuft die Abstimmung über die Linie 105 in Oberhausen
Ratsbürgerentscheid
Ob die Straßenbahnlinie 105 verlängert wird oder nicht, soll per Ratsbürgerentscheid geklärt werden. Aber was ist eigentlich ein Ratsbürgerentscheid? Was unterscheidet ihn von einem Bürgerentscheid? Und wird es ihn auch sicher geben?
Fotos und Videos
Kölsche Tön
Bildgalerie
Karneval
Unnötige Niederlage
Bildgalerie
Regionalliga
Peter Kraus in Oberhausen
Bildgalerie
Fotostrecke