Das aktuelle Wetter Oberhausen 12°C
Nahverkehr

Pünktlichkeitsversprechen im Nahverkehr endet an der Stadtgrenze

21.10.2011 | 10:00 Uhr
Pünktlichkeitsversprechen im Nahverkehr endet an der Stadtgrenze
Wenn sich Busse verspäten, die über die Stadtgrenze fahren, zahlt nicht immer die Stoag zurück. Foto: Stephan Glagla

Oberhausen. Seit vier Monaten gilt die Pünktlichkeitsgarantie - wenn ein Bus mehr als zehn Minuten Verspätung hat, bekommt der Fahrgast sein Geld zurück. Überqueren diese Busse aber die Stadtgrenzen, zahlt nicht immer die Stoag zurück.

16 Minuten zu spät fuhr der Bus der Linie 122 an diesem Mittwochabend die Haltestelle Roßbachstraße an. Eine 76-Jährige aus Biefang ärgerte die Warterei so sehr, dass sie am nächsten Tag im Sterkrader Kundenzentrum der Stoag die Erstattung ihres Fahrpreises beantragen wollte.

Immerhin warben die Verkehrsbetriebe mit dieser Pünktlichkeitsgarantie. Doch am Kundenschalter die Überraschung: Weil die 122 ein Mülheimer Bus sei und sich Mülheim nach Auskunft der Stoag-Mitarbeiterin nicht an dem Pünktlichkeitsversprechen beteilige, sollte es auch kein Geld zurück bekommen.

Mülheim, Essen und Duisburg haben andere Software

Erst auf Anfrage der WAZ stellt sich heraus: Anspruch auf die Erstattung des Ticketpreises hätte die Frau durchaus gehabt. „Das war eine falsche Auskunft unserer Mitarbeiterin, Mülheim beteiligt sich an dem Pünktlichkeitsversprechen “, sagt Stoag-Sprecherin Sabine Müller.

Trotzdem hätte die 76-Jährige ihr Geld nicht in Sterkrade zurückbekommen. Und hier wird es kompliziert: Der Kundenservice der Stoag arbeitet mit einem anderen Computersystem als die Verkehrsbetriebe in Mülheim, Essen und Duisburg . Deshalb bekommt man von Oberhausen aus für einige der Linien, die die Stoag zusammen mit den benachbarten Städten betreibt, die Fahrpreise nicht erstattet. Diese Einschränkung gilt aber nicht für alle Linien: Ist die Straßenbahn 112 zu spät, bekommt man sein Geld in Oberhausen wieder, Erstattungen für die von Sterkrade nach Mülheim fahrende 122 muss man aber bei der Mülheimer Verkehrsgesellschaft (MVG) beantragen.

Direkt an Verkehrsbetriebe der Nachbarstadt wenden

Gleiches gilt für die Linien: 122, 124, 129, 136 (Mülheim), 185, NE 11 (Essen), 905, 908 und 939 (Duisburg). „Am einfachsten ist, wenn sich Fahrgäste verspäteter Gemeinschaftslinien an die Verkehrsbetriebe der jeweiligen Nachbarstadt wenden“, rät Müller. Grundsätzlich seien die Verspätungen der Linie 122 zurückgegangen. „Im neuen Fahrplan haben wir mehr Pufferzeiten eingebaut“, so die Stoag-Sprecherin.

Stephanie Weltmann


Kommentare
21.10.2011
23:52
Pünktlichkeitsversprechen im Nahverkehr endet an der Stadtgrenze
von An77 | #2

Und was ist wenn ein Bus zu früh kommt? Hab es jetzt schon x-Mal erlebt, daß der Bus (viel) zu früh losfuhr.
Dann wartet man aber auch ewig auf den nächsten....

21.10.2011
16:45
Pünktlichkeitsversprechen im Nahverkehr endet an der Stadtgrenze
von Stromerin | #1

Warum einfach, wenn es auch umständlich geht?

Aus dem Ressort
Genossenschaft sagt Zweckbau Ade
Vorzeige-Siedlung
In Alsfeld baut die GWG eine moderne Siedlung ganz ohne Flachdach. Spitze Giebel, kleine Gemeinschaften, Barrierefreiheit, dazu ein qualitätvoller Ausbaustandard – das führt zu langen Wartelisten. 19 Millionen investiert der genossenschaftliche Bauherr in die sieben Mehrfamilienhäuser.
Das Buch eines Deutschland-Fans
Integration
Nader Aslamjar kam mit 20 Jahren aus Afghanistan nach Deutschland. Der 64-jährige Hausarzt hat das Land lieben gelernt. Nun hat der Sterkrader Arzt seine Geschichte aufgeschrieben – und seine Meinung zu Thilo Sarrazin: „Sein Buch wurde nur wegen zwei, drei dummer Aussagen verteufelt.“
Klitschko mag das Ruhrgebiet - Russland-Boykott trübt Freude
Box-Interview
Wladimir Klitschko setzt vor dem WM-Kampf am Samstag in Oberhausen gegen Alex Leapai auf die Unterstützung von Bruder Vitali. Im Interview spricht er über Grenzen bei Sport und Politik, Kritik an der sportlichen Qualität seiner Gegner und die Menschen im Ruhrgebiet.
Fahnder aus Oberhausen legen Fälscher-Bande das Handwerk
Ermittlungserfolg
Der Polizei in Oberhausen ist ein Schlag gegen eine kriminelle Fälscher-Bande gelungen. Fast ein Jahr hatten die Beamten ermittelt, bevor sie den Fälschern das Handwerk legen konnten. Vier Männer sind festgenommen worden. Sie sollen viel Geld mit gefälschten Ausweisdokumenten ergaunert haben.
Klitschkos brisanter Kampf zwischen Sport und Politik
Box-WM
Am Samstag blickt die Welt auf das Boxduell von Weltmeister Wladimir Klitschko und Gegner Alex Leapai in der Oberhausener Arena. Zuvor trafen die beiden Kontrahenten beim Showtraining im Centro aufeinander. Bruder Vitali Klitschko reist zu „99 Prozent“ aus der Ukraine an.
Fotos und Videos
LVR-Museum
Bildgalerie
Geschichte
Kreuzweg auf Halde Haniel
Bildgalerie
Karfreitag
Gewerbegebiet Erlengrund
Bildgalerie
Straßen in Oberhausen