Das aktuelle Wetter Oberhausen 10°C
Oberhausen

Markthalle landet bei Kölner Investor

08.11.2007 | 20:06 Uhr

ZWANGSVERSTEIGERUNG. Bei der Zuschlagsverkündigung gab es gestern eine Überraschung.

Nichts Genaues weiß man nicht, außer: Die Zukunft der Markthalle bleibt ungewiss. Gestern war im Amtsgericht der so genannte "Zuschlagsverkündungstermin", nachdem vor drei Wochen die Immobilie an der Ecke Markt-/Friedrich-Karl-Straße zur Zwangsversteigerung aufgerufen worden war.

Rechtspflegerin Fengels hatte im Amtsgericht-Zimmer 211 nicht viel Publikum - zwei Journalisten. Das zeigte schon, dass die beiden Parteien, die um die Bedenkzeit gebeten hatten (Geno-Volksbank Essen als Hauptgläubigerin und der Frauenarzt Dr. Elek aus Düsseldorf) zu den aufgerufenen 600 000 Euro (Verkehrswert: 1,1 Millionen Euro) nichts mehr zu sagen hatten.

Gleichwohl hatte Frau Fengels eine Überraschung in den Akten: Der beim Versteigerungstermin aufgetretene und weitgehend unbekannt gebliebene Andreas Rademann aus Bremen ("Wir machen da schon was Schönes von", war sein einziger Kommentar) hat zwischenzeitlich seine Rechte abgetreten an die MACE Investment GmbH. Und der gehört die Markthalle jetzt.

Ob die "was Schönes" macht, ist nicht zu erfahren, denn das Unternehmen scheint am Konrad-Adenauer-Ufer in Köln nicht mehr als einen Briefkasten zu besitzen - von einem Telefon- oder Internet-Anschluss ist jedenfalls nichts bekannt. Immerhin wissen wir soviel: Vor einigen Monaten war die Firma im westfälischen Hamm Besitzerin eines Sauna-Parks geworden. Den hatte sie relativ günstig erworben und nach kurzer Zeit für deutlich mehr verkauft. Der neue Besitzer tat jetzt das, was der zwischenzeitliche Eigentümer nur angekündigt hatte: Er renoviert. Das wäre für die Markthalle nicht das Schlechteste.

GUSTAV WENTZ


Kommentare
Aus dem Ressort
Mehrere tausend Gläubige folgen Ruhrbischof auf dem Halden-Kreuzweg
Kreuzweg
Ruhrbischof Franz-Josef Overbeckdankte am Karfreitag anlässlich des 20. Kreuzweges allen Freiwilligen, die den Kreuzweg auf der Halde Haniel an der Stadtgrenze Oberhausen - Bottrop seit Jahren pflegen. Mehrere tausend Gläubige, darunter auch Oberhausens Stadtdechant Peter Fabritz folgten ihm.
Die Braut liest aus der Luft - "Silke heirate mich"
Oberhausen.
Einen Heiratsantrag in XXXL machte Dietmar Suchi seiner Lebensgefährtin Silke Wagner. Mit 108 Autos bildeten Freunde, Verwandte und Kollegen des Paares die drei Worte „Silke heirate mich“.
Viele Oberhausener Lehrer wollen Turbo-Abi wieder abschaffen
Bildung
Viele Oberhausener Lehrer hatten sich 2010 für das Turbo-Abi ausgesprochen. Inzwischen haben etliche ihre Meinung geändert und fordern eine Rückkehr zu G9. Schulleiter Michael von Tettau erklärt im Interview, warum die Umstellung auf G8 ein Fehler war.
Polizei klärt Raubserie und nimmt 13 Jugendliche fest
Raubüberfälle
Die Oberhausener Polizei hat einer Bande krimineller Jugendlicher das Handwerk gelegt. Ermittler des Kommissariats für Jugendkriminalität haben 13 Teenager festgenommen, die acht Raubüberfälle verübt haben sollen. Ihre Opfer überfiel die Gruppe oft im Bereich zwischen Olga-Park und Hauptbahnhof.
Kaplan wäre heute ein Streetworker
Widerstand
Joseph Cornelius Rossaint wagte die Annäherung an Jungkommunisten. Der „Katholikenprozess“ vom April 1935 gilt als einer der spektakulärsten der NS-Zeit, inszeniert von Propagandaminister Joseph Goebbels.Der Volksgerichtshof verurteilte am 28. April 1937 Joseph Rossaint zu elf Jahren Zuchthaus.
Fotos und Videos
Kreuzweg auf Halde Haniel
Bildgalerie
Karfreitag
Gewerbegebiet Erlengrund
Bildgalerie
Straßen in Oberhausen
Schmachtendorfer Straße
Bildgalerie
Straßen in Oberhausen
RWO - Bayer Leverkusen
Bildgalerie
Regionalliga West