Das aktuelle Wetter Oberhausen 35°C
Gewaltverbrechen

Busfahrer in Oberhausen misshandelt – Polizei fahndet nun auch in Essen

10.05.2012 | 15:35 Uhr
Busfahrer in Oberhausen misshandelt – Polizei fahndet nun auch in Essen
An der Haltestelle Fröbelplatz in Oberhausen-Alstaden verletzte der unbekannte Schläger den Oberhausener Busfahrer Peter Wolf schwer. Die Polizei vermutet, dass der Täter in Essen wohnt.Foto: Ulla Emig / WAZ FotoPool

Oberhausen/Essen.   Die Polizei hat den Schläger, der Busfahrer Peter Wolf am 13. April in Oberhausen-Alstaden brutal misshandelte, immer noch nicht gefasst. Die Ermittler vermuten daher, dass der Täter in Essen lebt. Dorthin weitet die Polizei die Fahndung nun aus.

Vier Wochen nach dem brutalen Angriff auf den Oberhausener Busfahrer Peter Wolf weitet die Polizei die Fahndung auch auf das Essener Stadtgebiet aus. In Essen-Borbeck war der Schläger, der dem 58-Jährigen das Jochbein brach , am Abend des 13. April gegen 21.50 Uhr eingestiegen.

Der betrunkene Unbekannte wollte an jenem Freitag am Bahnhof Borbeck schon um 21.40 Uhr einsteigen. Aber erst zehn Minuten später ließ Peter Wolf ihn in den Bus. Als der Gesuchte seine Fahrkarte gelöst hatte, schlief er auf seinem Platz ein. An der Endhaltestelle am Fröbelplatz in Oberhausen-Alstaden weckte der Busfahrer den Mann. Dieser stieg zunächst friedlich aus. Als Wolf bei offener Tür in seinen Dienstplänen blätterte, kehrte der Täter zurück. „Ich habe ihn darauf hingewiesen, dass ich noch etwa zehn Minuten Pause habe und er so lange draußen warten muss“, sagt Wolf. Kurze Zeit später schlug ihm der Fahrgast, der zuvor nicht aggressiv wirkte, unvermittelt ins Gesicht. Er verletzte den 58-Jährigen so schwer, dass dieser um sein Augenlicht fürchten musste .

Da der Täter bislang nicht gefasst werden konnte, hält es die Polizei für wahrscheinlich, dass er in Essen wohnt. Der 30 bis 45 Jahre alte Gesuchte ist etwa 1,85 Meter groß und hat eine kräftige und sportliche Figur. Seine kurzen hellen Haare hatte er mit Gel hochfrisiert. Er soll sonnengebräunte Haut haben. Bei der Tat trug er eine helle, sportliche, kurze Jacke.

Die Polizei Oberhausen bittet um Hinweise auf Personen, die der genannten Beschreibung entsprechen. Tel.: 0208/82 60.

Kommentare
10.05.2012
19:52
Busfahrer in Oberhausen misshandelt – Polizei fahndet nun auch in Essen
von Blockschokolade | #3

"Die Polizei hat den Schläger immer noch nicht gefasst. Die Ermittler vermuten daher, dass der Täter in Essen lebt."

Ah ja ne is klar - so schlimm...
Weiterlesen

1 Antwort
Busfahrer in Oberhausen misshandelt – Polizei fahndet nun auch in Essen
von wolke286 | #3-1

nö, viel schlimmer ;-)

Funktionen
Aus dem Ressort
Ältere Einwanderer suchen in Oberhausen öfter Hilfe
Soziales
Angebot für ältere Menschen mit Migrationshintergrund im Bert-Brecht-Haus Oberhausen. Großer Bedarf wird nach Umzug in die City deutlich.
Weißes Dinner hat in Oberhausen bereits Kult-Status
Sommerkultur
Einheitlich gekleidet an einer großen Tafel genießen und feiern: Das Weiße Dinner auf dem Oberhausener Saporoshje Platz findet zum dritten Mal statt.
Wiedersehen mit Brandner und Co. im Stück Metropolis
Straßentheater
Kölner N.N. Theater spielt wieder auf auf dem Altmarkt in Oberhausen. Beim Gastspiel vor zwei Jahren war das Publikum schwer begeistert.
Attraktiver Kultursommer in Oberhausen
Kultur
Kino, Konzert, Straßentheater, Kunst im Kohlenkahn: Ein Höhepunkt jagt den anderen.Auch nach Ferienende geht’s weiter.
Oberhausener berichten von Menschen in Griechenland
Auswanderer
Zwei Oberhausener mit griechischen Wurzeln verfolgen das Geschehen in der Heimat genau. Sie erzählen von den Menschen.
Fotos und Videos
article
6642408
Busfahrer in Oberhausen misshandelt – Polizei fahndet nun auch in Essen
Busfahrer in Oberhausen misshandelt – Polizei fahndet nun auch in Essen
$description$
http://www.derwesten.de/nrz/staedte/oberhausen/busfahrer-in-oberhausen-misshandelt-polizei-fahndet-nun-auch-in-essen-id6642408.html
2012-05-10 15:35
Oberhausen