Das aktuelle Wetter Wesel 6°C
Info

Zielgruppen

17.05.2009 | 18:27 Uhr

Gedacht ist der Erlebnispfad für alle Interessierten, doch eine größer werdende Zielgruppe soll mit dem Natur-Weg besonders angesprochen werden: Die „Geocasher”. Dies sind die Anhänger der immer beliebter werdenden elektronischen Schnitzeljagd, bei der ein reales Versteck mit Hilfe von Koordinaten aus dem Internet gefunden werden soll. Solche Schlupfwinkel könnten in Zukunft also auch in Brünen zu finden sein.

Niklas Preuten



Kommentare
Aus dem Ressort
Ein Stück Weseler Geschichte
Kultur
Lange wurde darüber geredet, jetzt ist sie da, die Rheinbrückenskulptur. Die Idee dazu hatte der Weseler Künstler Twan Schutten. Der Niederländer aus Venlo lebt seit 30 Jahren hier und freut sich, dass ein Stück Weseler Geschichte erhalten werden kann.
Marien-Hospital breiter aufgestellt
Medizin
Eine neue onkologische Praxis im Haus der Gesundheit soll für das Krankenhaus in der Weseler Innenstadt eine Lücke in der ambulanten Versorgung von Krebspatienten schließen.
Einbrecher stehlen Schmuck
Kriminalität
Wie die Polizei jetzt meldet, brachen unbekannte Täter am Montagvormittag in der Zeit zwischen 10.30 und 11.30 Uhr in ein Wohnhaus am Ahornweg in Dingden ein.
Sechs echte Hingucker
Brustgesundheit
Neue Ausstellung des Vereins „Aktion B“ mitten in der Weseler Innenstadt. Sechs Künstlerinnen gestalteten Schaufensterpuppen zum Thema Brustgesundheit. Bis November sind diese in Geschäften der Fußgängerzone zu sehen.
Betuwe-Ausbau rückt näher
Verkehr
Die Bahn hat im Hanseviertel am Handelsweg 1 ein Informations-Zentrum für Bürgerinnen und Bürger eröffnet. Immer donnerstags können Interessierte hier vorbeischauen. An jedem zweiten Donnerstag im Monat findet eine Sprechstunde statt.
Fotos und Videos
5. Dingdener Bergrennen
Bildgalerie
Seifenkistenrennen
Demo in Wesel
Bildgalerie
Demo In Wesel
Wesel von oben
Bildgalerie
Aus der Luft gegriffen
Lebensgefahr
Bildgalerie
Unfall