Das aktuelle Wetter Wesel 16°C
Politik

Winfried Kalwar von der USWG hört auf

29.09.2010 | 17:37 Uhr

Schermbeck. Winfried Kalwar hat sein Ratsmandat niedergelegt. Er gehe nicht im Streit, versichert der 66-Jährige. „Das war mit Ansage.“ Er habe bereits nach der Kommunalwahl deutlich gemacht, dass er nicht die volle Legislatur durcharbeiten wolle.

Der USWG, die er mitgründete, wird er erhalten bleiben.

Sein Rücktritt kam jetzt, weil die Verabschiedung des Etats in die Oktobersitzung geschoben wurde. Winfried Kalwar arbeitete 21 Jahre im Rat mit, war 15 Jahre Vorsitzender seiner Fraktion und über sechs Jahre als sachkundiger Bürger in Ausschüssen aktiv. Seine Pläne: Künftig möchte der pensionierte Lehrer seinen Ruhestand mit seiner Frau Maria genießen und einige Reisen unternehmen.

Seinen Sitz im Rat, im Betriebs-, Umwelt- und Planungs-, im Rechnungsprüfungs- sowie im Wahlprüfungsausschuss übernimmt nach der Reserveliste der USWG Karl Dilly. Er vertrat die USWG schon in der vorigen Wahlperiode im Rat.

Andreas Rentel


Kommentare
Aus dem Ressort
Übernachten in schwebenden Zelten in der Dingdener Heide
Camping
Das Ferien- und Erholungsgebiet Dingdener Heide hat sich etwas Besonderes für die Camper ausgedacht. Wer Lust auf ungewöhnliche Übernachtungsmöglichkeiten hat, kann das in schwebenden Zelten tun. Die ersten Familien haben es schon mal ausprobiert - und waren begeistert.
Junge Schermbecker bleiben weg
Politik
Die SPD Schermbeck hat sich Untestützung aus Düsseldorf geholt: Der Generalsekretär der NRW-SPD, André Stinka, wollte mit Jugendlichen über Politik, Politikverdrossenheit und ein Jugendparlament reden. Doch es kamen nur zwei junge Gäste in den Saal Nappenfeld
Mit der Weseler „River Lady“ auf dem Rhein
Auf in den Frühling
Seit 25 Jahren prägt der nachgebaute Mississippi-Dampfer die Weseler Rheinpromenade. Am Ostersonntag beginnt die Saison mit Rund- und Städtefahrten und vielem anderen mehr. Kapitän Oliver Bertsch freut sich auf zahlreiche Gäste an Bord.
Vermisste Frau aus Wesel tot in den Niederlanden gefunden
Leichenfund
Vergeblich hatten Feuerwehr und Polizei nach einer Frau gesucht, die bei Wesel in den Rhein gestürzt war. Nun die traurige Gewissheit: Die 37-Jährige ist tot. Ihr Leichnam wurde Mittwoch von niederländische Behörden in einem Seitenarm des Rheins geborgen. Hinweise auf eine Straftat gibt es nicht.
Wohnhaus in Hamminkeln-Brünen bei Feuer komplett zerstört
Feuerwehreinsatz
Großeinsatz für die Feuerwehr in Hamminkeln-Brünen. Donnerstagmorgen brannte an der Straße Freyhaushof ein Wohnhaus komplett nieder. Die Polizei spricht von rund 150.000 Euro Schaden.
Knochenmarkspende
Um ihrem Mitschüler und anderen Menschen, die an Leukämie erkrankt sind, zu helfen, organisierte das AVG eine Typisierungsaktion. Etliche Schüler ließen sich in die Deutsche Knochenmarkspenderdatei aufnehmen. Würden Sie sich auch typisieren lassen und im Ernstfall auch spenden?

Um ihrem Mitschüler und anderen Menschen, die an Leukämie erkrankt sind, zu helfen, organisierte das AVG eine Typisierungsaktion. Etliche Schüler ließen sich in die Deutsche Knochenmarkspenderdatei aufnehmen. Würden Sie sich auch typisieren lassen und im Ernstfall auch spenden?

 
Fotos und Videos
Haus in Brünen bei Feuer zerstört
Bildgalerie
Feuerwehreinsatz
Tag der Logistik 2014
Bildgalerie
Fotostrecke
Rund ums Grün
Bildgalerie
Fotostrecke