Das aktuelle Wetter Wesel 24°C
Politik

Winfried Kalwar von der USWG hört auf

29.09.2010 | 17:37 Uhr

Schermbeck. Winfried Kalwar hat sein Ratsmandat niedergelegt. Er gehe nicht im Streit, versichert der 66-Jährige. „Das war mit Ansage.“ Er habe bereits nach der Kommunalwahl deutlich gemacht, dass er nicht die volle Legislatur durcharbeiten wolle.

Der USWG, die er mitgründete, wird er erhalten bleiben.

Sein Rücktritt kam jetzt, weil die Verabschiedung des Etats in die Oktobersitzung geschoben wurde. Winfried Kalwar arbeitete 21 Jahre im Rat mit, war 15 Jahre Vorsitzender seiner Fraktion und über sechs Jahre als sachkundiger Bürger in Ausschüssen aktiv. Seine Pläne: Künftig möchte der pensionierte Lehrer seinen Ruhestand mit seiner Frau Maria genießen und einige Reisen unternehmen.

Seinen Sitz im Rat, im Betriebs-, Umwelt- und Planungs-, im Rechnungsprüfungs- sowie im Wahlprüfungsausschuss übernimmt nach der Reserveliste der USWG Karl Dilly. Er vertrat die USWG schon in der vorigen Wahlperiode im Rat.

Andreas Rentel



Kommentare
Aus dem Ressort
Ein Erlebnis für die ganze Familie
Freizeit
Auf dem Sonnenhof der Familie Scholten in Gahlen gibt es auch nach der Erdbeersaison allerlei zu entdecken, vom Maislabyrinth bis hin zum Tiergehege. Im Café wird selbst gemachter Kuchen angeboten.
Wesel feiert mit Rhythmus und Rummel
Stadtfest
Wasserspiele, Kirmes, Live-Musik und ein strahlender Sommertag: Das PPP-Fest lockt Weseler auf die Straße. Mitglieder und Majestäten von 13 Vereinen traten an der Zitadelle zum Großen Zapfenstreich an
Bald geht der Badebetrieb am Ellerdonksee in Bislich los
Freizeit
Der Heimatverein Bislich stellte die Bedingungen für den Besuch der Badestelle am Ellerdonksee vor. Nur Mitglieder haben Zutritt. Es gibt eine Aufsicht, aber der Nichtschwimmer-Bereich wird gekennzeichnet.
Start ins Berufsleben
Arbeitsmarkt
Viele junge Menschen im Kreis Wesel begannen gestern ihre Ausbildung. Es gibt aber auch noch unversorgte Bewerber und freie Stellen.
Wertherbrucher Nachbarschaften erhalten die Tradition
Ernte
Der Heimatverein Alte Herrlichkeit Wertherbruch hat sich zur Aufgabe gemacht, das traditionelle Ernten nicht in Vergessenheit geraten zu lassen. Unterstützt wird er dabei von sieben Nachbarschaften, die abwechselnd das Korn schneiden und Garben für die Erntekrone binden.
Fotos und Videos
Renovieren
Bildgalerie
Renovierung
Rumble and Thunder
Bildgalerie
Veranstaltung
Kornmarkt feiert
Bildgalerie
Finale Wesel
Hupkonzert in Wesel
Bildgalerie
Autokorso Wesel