Das aktuelle Wetter Wesel 14°C
Karneval

Narren-Armee erobert Kaserne im Sturm

14.11.2008 | 12:57 Uhr

Sie haben sich wirklich alle Mühe gegeben, doch gegen die „Angriffe” der übermächtigen Karnevalisten hatten die Soldaten der Schill-Kaserne schlicht und einfach keine Chance. Kein Wunder, waren sie doch zahlenmäßig sehr geschwächt, da viele derzeit im Afghanistan-Einsatz oder auf Lehrgängen sind...

...Beim Sturm auf die Kaserne mussten diejenigen, die in der Weseler Kaserne die Stellung hielten, den Jecken schon nach kurzer „Schlacht” klein beigeben und ihnen die Macht über das Gelände überlassen.

Seit 2003 gehört der Sturm auf die Kaserne zum Weseler Karneval dazu. Immer am Donnerstag nach dem 11. November rücken Narren aus Wesel und Umgebung vor dem Tor an, liefern sich einen witzigen Schlagabtausch mit den Soldaten, bis diese sich geschlagen geben und die Jecken zu einer gemeinsamen Party auf das Gelände lassen.

Während die Soldaten auf der einen Seite des Tores versuchten, ihre zahlenmäßige Unterlegenheit durch lautstarke Rufe auszugleichen, rückten die Jecken auf der anderen Seite mit einer stark gewachsenen „Armee” an. Neben dem Weseler Prinzenpaar Michael I. und Heike I., der Garde und Vertretern der Weseler Karnevalsvereine waren auch die Prinzen aus Borth und Ossenberg, die Prinzessin aus Bedburg-Hau, Prinzenpaare aus Bocholt, Dingden, Brünen und Dinslaken sowie Abordnungen aus Xanten, Moers und aus der Klever Prinzengarde mit dabei.

Zwar gab es im Vergleich zu den vergangenen Jahren diesmal kein Motto, der Stimmung tat das aber keinen Abbruch. In üblich witziger Art lieferten sich CAW-Präsident Fita Moshövel und Oberstleutnant Matthias Beyer einen verbalen Schlagabtausch, anschließend bombadierten sich die „Kontrahenten” mit Papierschnipseln und Wasserbomben. Davon ließen sich die Jecken aber ebenso wenig in die Flucht schlagen wie von einem Tanz der Soldaten. Diese gaben schließlich nach und machten den Karnevalisten ein Friedensangebot. In der Turnhalle feierten alle gemeinsam bis tief in die Nacht.

Narren-Armee erobert Kaserne im Sturm

Gabi Schultze



Kommentare
Aus dem Ressort
Tasche mit Geld aus der Hand gerissen
Kriminalität
Die Polizei sucht Zeugen für einen dreisten Raub am Donnerstagabend in der Weseler Feldmark. Wer die Tat beobachtet hat, sollte sich melden.
Esskastanien aus den Weseler Wäldern
Kulinarisches
Viele sammeln sie, um damit die herbstliche Küche zu bereichern. Andere kaufen sie vakuumiert im Supermarkt und haben dadurch weniger Arbeit. Qualitätseinbußen gibt es dadurch nicht, sagt der Fachmann Oswald Heidelbach, Küchenchef im Tannenhäuschen.
Vertraut und doch ganz anders
Konzert
Sabrina Ma spielte im Bühnenhaus Klassiker auf ungewohnten Instrumenten. Ein abwechslungsreiches Konzert, das nur einen Wunsch offen ließ, nämlich dass es länger angedauert hätte
Krudenburgs Weihnachtsmarkt bleibt wie er ist
Advent
Die Vorbereitungen laufen bereits seit Juli. Seinen schnuckeligen Charakter soll der Markt behalten – muss er auch, Erweiterungen sind nicht möglich
Die Begegnung zweier Kulturen
Kultur
Die neue Orient-Ausstellung im Preußen-Museum wird am Sonntag eröffnet
Fotos und Videos
5. Dingdener Bergrennen
Bildgalerie
Seifenkistenrennen
Demo in Wesel
Bildgalerie
Demo In Wesel
Wesel von oben
Bildgalerie
Aus der Luft gegriffen
Lebensgefahr
Bildgalerie
Unfall