Das aktuelle Wetter Wesel 31°C
Karneval

Narren-Armee erobert Kaserne im Sturm

14.11.2008 | 12:57 Uhr

Sie haben sich wirklich alle Mühe gegeben, doch gegen die „Angriffe” der übermächtigen Karnevalisten hatten die Soldaten der Schill-Kaserne schlicht und einfach keine Chance. Kein Wunder, waren sie doch zahlenmäßig sehr geschwächt, da viele derzeit im Afghanistan-Einsatz oder auf Lehrgängen sind...

...Beim Sturm auf die Kaserne mussten diejenigen, die in der Weseler Kaserne die Stellung hielten, den Jecken schon nach kurzer „Schlacht” klein beigeben und ihnen die Macht über das Gelände überlassen.

Seit 2003 gehört der Sturm auf die Kaserne zum Weseler Karneval dazu. Immer am Donnerstag nach dem 11. November rücken Narren aus Wesel und Umgebung vor dem Tor an, liefern sich einen witzigen Schlagabtausch mit den Soldaten, bis diese sich geschlagen geben und die Jecken zu einer gemeinsamen Party auf das Gelände lassen.

Während die Soldaten auf der einen Seite des Tores versuchten, ihre zahlenmäßige Unterlegenheit durch lautstarke Rufe auszugleichen, rückten die Jecken auf der anderen Seite mit einer stark gewachsenen „Armee” an. Neben dem Weseler Prinzenpaar Michael I. und Heike I., der Garde und Vertretern der Weseler Karnevalsvereine waren auch die Prinzen aus Borth und Ossenberg, die Prinzessin aus Bedburg-Hau, Prinzenpaare aus Bocholt, Dingden, Brünen und Dinslaken sowie Abordnungen aus Xanten, Moers und aus der Klever Prinzengarde mit dabei.

Zwar gab es im Vergleich zu den vergangenen Jahren diesmal kein Motto, der Stimmung tat das aber keinen Abbruch. In üblich witziger Art lieferten sich CAW-Präsident Fita Moshövel und Oberstleutnant Matthias Beyer einen verbalen Schlagabtausch, anschließend bombadierten sich die „Kontrahenten” mit Papierschnipseln und Wasserbomben. Davon ließen sich die Jecken aber ebenso wenig in die Flucht schlagen wie von einem Tanz der Soldaten. Diese gaben schließlich nach und machten den Karnevalisten ein Friedensangebot. In der Turnhalle feierten alle gemeinsam bis tief in die Nacht.

Narren-Armee erobert Kaserne im Sturm

Gabi Schultze

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Ein Paradies, nicht nur für Eichhörnchen
Tiere
Rüdiger und Roswitha Hemme aus Büderich haben sich einen kleinen Heimzoo aufgebaut – mit Kaninchen, Meerschweinchen, Gänsen, Sittichen und Enten.
Ein Pfad, künstlerisch bewacht
Skulpturenallee
Die Skulpturen von Gerd Buschheuer säumen die Allee nahe Kloster und Kulturwiese in Marienthal.
Wasser marsch!
Spielen im Sommer
Der Heimatverein Gahlen will den Spielplatz Paßstraße mit einer Wasserspielanlage ausstatten und hofft auf Fördermittel. Dafür kann votiert werden.
Lebenswertes Ginderich
NRZ Serie
Dorfschmiede entwickelt neue Ideen für die Zukunft - vielleicht macht Leader ein Bürgerhaus möglich
Verständnis für die Nöte der Menschen
Flüchtlinge
Jusos Hünxe und Interessierte beschäftigten sich mit dem Thema Flüchtlinge
Fotos und Videos
Auesee
Bildgalerie
Freizeit
Sommerstrassenfest
Bildgalerie
Schermbeck
article
1285709
Narren-Armee erobert Kaserne im Sturm
Narren-Armee erobert Kaserne im Sturm
$description$
http://www.derwesten.de/nrz/staedte/nachrichten-aus-wesel-hamminkeln-und-schermbeck/narren-armee-erobert-kaserne-im-sturm-id1285709.html
2008-11-14 12:57
Nachrichten aus Wesel, Hamminkeln und Schermbeck