Das aktuelle Wetter Wesel 8°C
Konzert

Für die gute Leistung gab’s ganz viel Beifall

29.04.2012 | 16:50 Uhr
Für die gute Leistung gab’s ganz viel Beifall
Begeisterte wieder: das Jugendblasorchester Drevenack. Foto: Heinz Kunkel, WAZ FotoPool

Hünxe. Im Rahmen zweier Veranstaltungen, wie schon seit über 30 Jahren, begeisterte das Jugendblasorchester Drevenack auch diesmal wieder beim Frühlingskonzert sein Publikum. Ein kaum endender Applaus und Zugaben belegten das.

Die ausverkaufte Sporthalle der Schule war an der Frontseite mit unzähligen Noten dekoriert. Mit roten Westen versehen, begann das Vororchester unter Andreas Kamps. „Theme from Spider Man“, „Highlights from Harry Potter“ und das Phil-Collins-Medley „Selections from Tarzan“ hinterließen einen künstlerisch bemerkenswerten Eindruck vom bisher Gelernten der jungen Musikergarde. Vom „One Moment in Time“ zu Ehren der jüngst verstorbenen Whitney Houston war das Publikum besonders angetan.

Und als dann noch die gut aufgelegte Moderatorin Melanie Mahner den Saal zu Tarzan in den Dschungel versetzte und den Dirigenten als „Silberlöwen“ bezeichnete, war eine Zugabe fällig. Für Linda Seuken, Carolin Spoden, Jakob Schlender, Colin Schwinum und Amelie ter Schmitten war es der erste Auftritt.

Dann füllte das Jugendblasorchester mit seinem niederländischen Dirigenten Paul Gregoor die Bühne, für den es der erste Auftritt in Drevenack war. Er führte sich mit seinen Musikern und dem mystischen Stück „Pilatus: Mountain of Dragons“ so ein, dass es unter die Haut ging. Es folgten der Schritt in die Astrologie zum Nordstern und in Marschliedform der „St. Louis -Blues“. Später gab es unter anderem eine „Herz-Schmerz-Polka“, die „Bohemain Rhapsody“ von Freddy Mercury und das Stück „Verliebt“ vom Arrangeur und Dirigenten Paul Gregoor. Als Solistinnen taten sich besonders Annika Haupt, Nadin Mahner, Isabel Hülsenbeck und Bastian Rühl hervor.



Kommentare
Aus dem Ressort
Strandcafé Storchennest in Bislich
Gastronomie
Und wieder ist Bislich um einen gastronomischen Betrieb reicher. Heute eröffnet am Ellerdonksee, wo der Badestrand der Bislicher ist, das Strandcafé Storchennest.
„Lasst Euch in die alte Zeit versetzen!“
Stadtfest
Das Hanse-Fest ist eröffnet. 60 Händler bieten zwischen Berliner Tor und Großem Markt am Wochenende alles, was das Gaukler-Herz begehrt. Eine Zeitreise mit Mäuseroulette und Holzriesenrad
Anlagebauer RST aus Dingden entlässt 20 Mitarbeiter
Wirtschaft
Der Wegfall eines Großkunden setzte das Dingdener Unternehmen unter Druck. Ein Sozialplan ist erarbeitet.Betroffene Elektrotechniker und Maschinenschlosser können in Ahauser Transfergesellschaft wechseln. Wenn sie möchten. 50 Stellen bleiben erhalten.
Öfter mal was Neues
Comedy
Atze Schröder begeisterte mehr als 1800 Besucher in der Niederrheinhalle in Wesel. Im Gepäck hatte er sein neues Programm „Richtig fremdgehen“.
Tasche mit Geld aus der Hand gerissen
Kriminalität
Die Polizei sucht Zeugen für einen dreisten Raub am Donnerstagabend in der Weseler Feldmark. Wer die Tat beobachtet hat, sollte sich melden.
Fotos und Videos
Auf Gruselschloss Ringenberg
Bildgalerie
Halloween Event
5. Dingdener Bergrennen
Bildgalerie
Seifenkistenrennen
Demo in Wesel
Bildgalerie
Demo In Wesel
Wesel von oben
Bildgalerie
Aus der Luft gegriffen