Das aktuelle Wetter Wesel 7°C
Konzert

Für die gute Leistung gab’s ganz viel Beifall

29.04.2012 | 16:50 Uhr
Für die gute Leistung gab’s ganz viel Beifall
Begeisterte wieder: das Jugendblasorchester Drevenack. Foto: Heinz Kunkel, WAZ FotoPool

Hünxe. Im Rahmen zweier Veranstaltungen, wie schon seit über 30 Jahren, begeisterte das Jugendblasorchester Drevenack auch diesmal wieder beim Frühlingskonzert sein Publikum. Ein kaum endender Applaus und Zugaben belegten das.

Die ausverkaufte Sporthalle der Schule war an der Frontseite mit unzähligen Noten dekoriert. Mit roten Westen versehen, begann das Vororchester unter Andreas Kamps. „Theme from Spider Man“, „Highlights from Harry Potter“ und das Phil-Collins-Medley „Selections from Tarzan“ hinterließen einen künstlerisch bemerkenswerten Eindruck vom bisher Gelernten der jungen Musikergarde. Vom „One Moment in Time“ zu Ehren der jüngst verstorbenen Whitney Houston war das Publikum besonders angetan.

Und als dann noch die gut aufgelegte Moderatorin Melanie Mahner den Saal zu Tarzan in den Dschungel versetzte und den Dirigenten als „Silberlöwen“ bezeichnete, war eine Zugabe fällig. Für Linda Seuken, Carolin Spoden, Jakob Schlender, Colin Schwinum und Amelie ter Schmitten war es der erste Auftritt.

Dann füllte das Jugendblasorchester mit seinem niederländischen Dirigenten Paul Gregoor die Bühne, für den es der erste Auftritt in Drevenack war. Er führte sich mit seinen Musikern und dem mystischen Stück „Pilatus: Mountain of Dragons“ so ein, dass es unter die Haut ging. Es folgten der Schritt in die Astrologie zum Nordstern und in Marschliedform der „St. Louis -Blues“. Später gab es unter anderem eine „Herz-Schmerz-Polka“, die „Bohemain Rhapsody“ von Freddy Mercury und das Stück „Verliebt“ vom Arrangeur und Dirigenten Paul Gregoor. Als Solistinnen taten sich besonders Annika Haupt, Nadin Mahner, Isabel Hülsenbeck und Bastian Rühl hervor.



Kommentare
Aus dem Ressort
"The Voice of Germany"-Liveshow endet dramatisch für Favorit
The Voice of Germany
Die erste Liveshow von "The Voice of Germany" mündete für Rapper und Mitfavorit Alex Hartung in einem dramatischen Ende. Die neue Duell-Form Clashes waren eine Offenbarung für die Stimmen in der Musikshow. Moderator Thore Schölermann hatte mit peinlichen Aussetzern zu kämpfen.
Der Bauhof in Schermbeck will zeigen, was er kann
Konzept
Ein neues Programm macht die Strukturen transparenter. Die Gemeinde Schermbeck ist davon überzeugt, dass die Arbeit gut ist. Jetzt kann sie es auch nachweisen.
Im Dienste des Willibrordi-Doms
Vereine
Ein arbeitsreiches Jahr liegt hinter dem Weseler Dombauverein. Rund 300 Mitglieder unterstützen die Projekte. Sie haben sich auch für 2015 viel vorgenommen.
Eulen stoppen Fällungen in Büderich
Artenschutz
Ulrike Gesatzki ahnte nichts Gutes, als sie auf der Goldsbergstraße in Büderich die Absperrung mit dem Hinweis auf Arbeiten am 19. und 20. November entdeckte. Sie forschte nach und erfuhr das: An den genannten Tagen sollten mehrere Bäume gefällt werden.
Die Dalben in Bislich sind viel zu kurz
Stadtplanung
Eigentlich sieht alles schon ganz perfekt aus. Der Bereich an der künftigen Liegestelle der Bislicher Personenfähre „Keer tröch II“ in der Nebenrinne des Rheins nahe des Fährkopfes nimmt nach vielen Verzögerungen immer mehr Form an.
Fotos und Videos
Kerzensonntag in Dingden
Bildgalerie
Volksfest
Kasernensturm
Bildgalerie
Karneval
Marienthaler Martinsmarkt
Bildgalerie
Martinsmarkt
Übung Mehrhoog
Bildgalerie
Feuerwehr