Das aktuelle Wetter Wesel 6°C
Info

Expertentipp

20.03.2009 | 22:15 Uhr

Wildschweine vermehren sich rasant. Denn eine Bache bringt sechs bis zehn Frischlinge auf die Welt. Förster Christian Pfeifer, der für den Diersfordter Wald zuständig ist, rät: Bei einer Begegnung mit einem Wildschwein, einfach ruhig weitergehen. Das Tier habe mehr Angst vor uns als wir vor ihm.

Petra Herzog

Kommentare
Funktionen
Lesen Sie auch
Alles im grünen Bereich
Nachrichten aus Wesel,...
Die Wildschweine sind los
Nachrichten aus Wesel,...
Aus dem Ressort
So macht man den richtigen Schnitt
Grünpflege
Streuobstwiesen-Verein Hamminkeln zeigt interessierten Obstbaum-Besitzern, wie’s gemacht wird. Wachstum, Frucht-Qualität und Optik hängen davon ab
Ein Unfall mit Folgen
Verkehr
Der Schermbecker Manfred Brauer hatte nach einem Unfall Ärger mit der Versicherung. Zunächst galt er als Verursacher, dabei hatte er sich an die...
Gemeinsam genießen
Leseraktion
Sechs NRZ-Leserinnen kochen im Haus der Gesundheit vegetarisch - sie freuten sich über neue Impulse
Jacht kenterte auf Weseler Waldsee - Crew schwamm ans Ufer
Unfall
Nach einem missglückten Segelmanöver auf dem Waldsee in Wesel-Diersfordt hat der Rettungsdienst sechs unterkühlte Menschen ins Krankenhaus gebracht.
Trödeln für den guten Zweck
Trödelmarkt der...
Besucher fanden auf der Diele Winkelmann in Hamminkeln Schönes und Interessantes. Der Erlös geht an die Elterninitiative krebskranker Kinder in Essen.
Fotos und Videos
Motorrad
Bildgalerie
Verkehr
Obstbäume
Bildgalerie
Natur
Vizemeister 3. Liga!
Bildgalerie
Volleyball
Streetdance
Bildgalerie
Tanzen
article
529869
Expertentipp
Expertentipp
$description$
http://www.derwesten.de/nrz/staedte/nachrichten-aus-wesel-hamminkeln-und-schermbeck/expertentipp-id529869.html
2009-03-20 22:15
Nachrichten aus Wesel, Hamminkeln und Schermbeck