Das aktuelle Wetter Wesel 19°C
Info

Expertentipp

20.03.2009 | 22:15 Uhr

Wildschweine vermehren sich rasant. Denn eine Bache bringt sechs bis zehn Frischlinge auf die Welt. Förster Christian Pfeifer, der für den Diersfordter Wald zuständig ist, rät: Bei einer Begegnung mit einem Wildschwein, einfach ruhig weitergehen. Das Tier habe mehr Angst vor uns als wir vor ihm.

Petra Herzog

Kommentare
Funktionen
Lesen Sie auch
Alles im grünen Bereich
Nachrichten aus Wesel,...
Die Wildschweine sind los
Nachrichten aus Wesel,...
Aus dem Ressort
Für einen guten Start in den Tag
Soziales
Die katholische Kirchengemeinde St. Nikolaus Wesel bringt ein Frühstücksprojekt in ihren zehn Kindertageseinrichtungen auf den Weg.
Schulpläne ernten Zustimmung und Kritik
Bildung
Weseler Gesamtschule will die Herausforderung einer Erweiterung mit Dependance annehmen. CDU und FDP attackieren Parteien-Bündnis
Jetzt geht es ans Brücken bauen
Förderung
Freude in Hamminkeln, dass Leader-Projekte weiter gehen und neue entstehen. Die Drei-Flüsse-Radroute, die Nachbarschaftsberatung und auch der beliebte...
Der Rhein ist der schönste Arbeitsplatz der Welt
Leben am Fluss
Die NRZ fuhr mit der Wasserschutzpolizei Streife auf dem Rhein. Die Beamten erledigen vielfältige Aufgaben, kontrollieren etwa Schiffe und den...
Die Zeit der Ackerhelden in Schermbeck
Landwirtschaft
Menschen aus Städten wie Oberhausen, Dorsten und Gladbeck kommen nach Schermbeck, um hier ihr eigenes Gemüse anzupflanzen. Für eine Saison gehört...
Fotos und Videos
Fahrradaktionstag
Bildgalerie
Fahrradaktionstag
Schwerer Motorradunfall
Bildgalerie
Unfall
Tanz in den Mai
Bildgalerie
Wies'nfest
Übung der Feuerwehr
Bildgalerie
Feuerwehr
article
529869
Expertentipp
Expertentipp
$description$
http://www.derwesten.de/nrz/staedte/nachrichten-aus-wesel-hamminkeln-und-schermbeck/expertentipp-id529869.html
2009-03-20 22:15
Nachrichten aus Wesel, Hamminkeln und Schermbeck