Das aktuelle Wetter Wesel 20°C
Nachrichten aus Wesel, Hamminkeln und Schermbeck

Auf den Stimmzetteln gibt's jeweils fünf Bewerber

15.07.2009 | 18:11 Uhr

In Hamminkeln und Schermbeck tagten gestern die Wahlausschüsse.

Es bleibt dabei: In Hamminkeln treten bei der Kommunalwahl CDU, SPD, FDP, Grüne und die USD an. Weder die Partei Die Linke noch die NPD haben Wahlvorschläge eingereicht. Mit diesem Hinweis begann die gestrige Sitzung des Wahlausschusses. Die Mitglieder akzeptierten sämtliche Wahlvorschläge für die insgesamt 19 Wahlbezirke - und natürlich die beiden Bürgermeisterkandidaten: Neben Amtsinhaber Holger Schlierf tritt auch der Mehrhooger Johannes Flaswinkel (Grüne) an. Auch in Schermbeck sind fünf Parteien und zwei Bürgermeisterkandidaten am Start.

Die Hamminkelner müssen sich bei einigen Wahllokalen auf Veränderungen einstellen. Alle Bewohner im Stimmbezirk 4.0 (Hamminkeln) wählen künftig nicht mehr in der Grundschule, sondern im Christophorus-Haus. Diesen Hinweis finden sie auch in ihrer Wahlbenachrichtigung, teilte Astrid Terhorst vom Hauptamt gestern mit. Die etwa 200 Wahlberechtigten aus Wittenhorst und Töven gehören künftig zwar in den Bezirk 18 (Wertherbruch), doch ihr Wahllokal bleibt die Gaststätte Storm in Töven. Die Bonhoeffer-Schule in Mehrhoog gilt als Wahllokal für die Stimmbezirke 14.1 und 14.2.

Auch in Schermbeck sind es jeweils fünf Kandidaten (CDU, SPD, USWG, FDP, Grüne), bei denen der Wähler in 16 Bezirken am 30. August sein Kreuzchen machen kann. Der Wahlausschuss bestätigte ebenfalls gestern Nachmittag alle eingegangenen Vorschläge. Amtsinhaber Ernst-Christoph Grüter (CDU) und Rechtsanwalt Thomas Heiske (FDP) treten bei der Wahl zum Bürgermeister an.

Margret Brüring



Kommentare
Aus dem Ressort
Wesel feiert mit Rhythmus und Rummel
Stadtfest
Wasserspiele, Kirmes, Live-Musik und ein strahlender Sommertag: Das PPP-Fest lockt Weseler auf die Straße. Mitglieder und Majestäten von 13 Vereinen traten an der Zitadelle zum Großen Zapfenstreich an
Bald geht der Badebetrieb am Ellerdonksee in Bislich los
Freizeit
Der Heimatverein Bislich stellte die Bedingungen für den Besuch der Badestelle am Ellerdonksee vor. Nur Mitglieder haben Zutritt. Es gibt eine Aufsicht, aber der Nichtschwimmer-Bereich wird gekennzeichnet.
Start ins Berufsleben
Arbeitsmarkt
Viele junge Menschen im Kreis Wesel begannen gestern ihre Ausbildung. Es gibt aber auch noch unversorgte Bewerber und freie Stellen.
Wertherbrucher Nachbarschaften erhalten die Tradition
Ernte
Der Heimatverein Alte Herrlichkeit Wertherbruch hat sich zur Aufgabe gemacht, das traditionelle Ernten nicht in Vergessenheit geraten zu lassen. Unterstützt wird er dabei von sieben Nachbarschaften, die abwechselnd das Korn schneiden und Garben für die Erntekrone binden.
Einbrecher auf frischer Tat gefasst
Kriminalität
Ein Mann auf dem Dach der Tankstelle an der Westfalenstraße - das kam einem Zeugen um 0.15 Uhr am frühen Freitagmorgen verdächtig vor.
Fotos und Videos
Renovieren
Bildgalerie
Renovierung
Rumble and Thunder
Bildgalerie
Veranstaltung
Kornmarkt feiert
Bildgalerie
Finale Wesel
Hupkonzert in Wesel
Bildgalerie
Autokorso Wesel