Das aktuelle Wetter Rheinberg 10°C
Nachrichten aus Rheinberg, Xanten, Alpen und Sonsbeck

Messe, wir kommen!

03.09.2007 | 09:38 Uhr

TOURISMUS. Im Stadthaus wird an der Umsetzung des Konzeptes gearbeitet. Präsentation, Internetauftritt, Freizeitkarte.

RHEINBERG. Messebesucher konnten sich am Wochenende auf der Francemobil nicht nur von schönen Autos begeistern, sondern auch von den Schönheiten Xantens überzeugen lassen. Und was ist mit der Standortgemeinde Rheinberg? Die war nicht auf der Messe vertreten. Noch nicht, sagt Jens Harnack vom Team Stadtmarketing.

Die Präsentation auf der Messe sei einer der Bausteine aus dem im Sommer auf den Weg gebrachten Tourismuskonzept, und einer, der sehr rasch und zügig umgesetzt werden solle.

Das neue Logo

Dazu gehöre aber, so Harnack, einen solchen Messestand überhaupt zu beschaffen, das neue Logo auf Flyer etc. zu übertragen, damit man auch etwas zu zeigen und zu verteilen habe. Die Stadt Rheinberg werde nicht auf jeder Messe vertreten sein, das wäre ein zu großer Kraftakt. Die Xantener seien in diesem Punkt anders aufgestellt, hätten eine andere touristische Infrastruktur. Harnack geht von drei, vier Messen pro Jahr aus, auf denen sich die Stadt präsentieren werde. Wie auf der Bauen und Wohnen vielleicht oder der Touristikmesse, um nur zwei Beispiele zu nennen.

Ein zweiter Baustein bei der ersten Runde zur Umsetzung des Tourismuskonzeptes sei die Freizeitkarte, die zurzeit erarbeitet werde. Mitte/Ende Oktober, schätzt Harnack, könnte diese fertig sein.

Es funktioniert nicht auf Knopfdruck

In einer fünfstelligen Auflage - mindestens 10 000 Stück - soll sie erscheinen, alles, was hineingehört wurde in einem Arbeitskreis mit Gastronomen, ADFC und anderen abgestimmt. Die Internetpräsenz der Stadt Rheinberg war von den Planern des Tourismuskonzept ebenfalls gerügt worden, hier hatten sie schlechte Noten verteilt. Auch daran werde gearbeitet, hier werde sich ebenfalls etwas ändern.

Aber das brauche eben alles seine Zeit, da könne man nicht einfach auf einen Knopf drücken, sagt Jens Harnack. In der Fachausschusssitzung Mitte November "können wir schon einiges vorweisen." (cf)


Kommentare
Aus dem Ressort
Rheinberger Terrazoo hofft auf Nachwuchs bei Königskobra
Reptilien
Den Mitarbeitern des Terrozoos in Rheinberg ist es gelungen, eine weibliche und eine männliche Königskobra zusammen zu bringen. Dass daraus Eier entstanden sind, ist bereits eine kleine Sensation. Doch die Hoffnung auf Nachwuchs bleibt weiterhin gering.
Von Helene Fischer bis Queen – Frühjahrskonzert in Sonsbeck
Musik
Der Musikverein Sonsbeck-Labbeck präsentierte sich beim Frühjahrskonzert unter neuer Leitung voller Schwung und Elan. Auf dem Programm standen Interpretationen alter und neuer Stücke, moderne Lieder sowie Klassiker.
Leinen los! Die Fähre im Weseler Hafen ist startklar
Fähre
Die „Keer tröch II“ hat die Saison eröffnet. Die Fähre strahlt im neuen Glanz, nachdem Schrammen und Macken von Autos, Motorrädern und Co. beseitigt wurden. Die Arbeiten am neuen Anleger haben allerdings noch nicht begonnen
Lisa hat’s geschafft
Spargelprinzessin
Lisa Tittel ist die vierte Veener Spargelprinzessin. Die 22-Jährige aus Menzelen-Ost setzte sich gegen acht Kandidatinnen durch und bekam die Krone von Vorgängerin Katja Lübcke.
Jetzt kommen die Gutachten
Verkehr
Eine Bauantragskonferenz in Rheinberg befasste sich mit den Auswirkungen der Ansiedlung eines Logistikzentrums westlich der Solvay-Werke. Die Verkehrsbelastung ist ein Thema.
Fotos und Videos
Spargelprinzessin 2014
Bildgalerie
Fotostrecke
Galavorstellung
Bildgalerie
Grundschule St. Peter
Gartenträume
Bildgalerie
Messe Rheinberg